16.05.2011

Früher war Schwangerschaft ein Zustand - heute ein Projekt

Groß angelegte Marktforschungsstudie analysiert Kommunikations- und Kaufverhalten werdender Mütter. Exklusive Ergebnisveröffentlichung bei Kölner Gipfeltreffen.

Autor: urbia.de
Seitenanfang
urbia Visionary Summit 2011

Köln, 16. Mai 2011. Von Windeln über Kinderwagen bis hin zum Autokauf – junge Eltern lassen sich in punkto Gesundheit, Erziehung und Wohlergehen ihres Nachwuchses nichts vormachen. Sie kennen sich im Dschungel der Babymarken aus, veröffentlichen Produktrezensionen in Verbraucherportalen oder eigenen Blogs und beraten sich untereinander in sozialen Netzwerken. So zählt insbesondere die schwangere Frau von heute zu einer gefragten, aber auch aufgeklärten, anspruchsvollen und qualitätsbewussten Zielgruppe, um deren Gunst sich Hersteller und Händler – eine Branche mit rund 5 Milliarden Euro Jahresumsatz – tagtäglich bemühen. Kein Wunder also, dass sich die Marketing-Profis der Babybranche fragen, wie und warum sich schwangere Frauen für den Kauf eines bestimmten Produktes entscheiden.

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, wurden die Ängste, Bedürfnisse, Hoffnungen sowie auch das Informations- und Markenkaufverhalten werdender Mütter jetzt in einer groß angelegten Studie unter die Lupe genommen. Deutschlands größtes Familienportal urbia.de hatte die Marktforschungsarbeit mit insgesamt 2.000 Frauen im Winter 2010/2011 in Auftrag gegeben. Die Auswertungen der intensiven Literaturrecherchen, Tagebuchstudien, Gruppendiskussionen und großen Online-Befragung werden am 16. Juni 2011 im Rahmen des urbia Visionary Summits exklusiv in Köln präsentiert.

„Mit unserer sehr aktiven Community bestehend aus jungen Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und frischgebackenen Eltern stehen wir als größtes Familienportal Deutschlands tagtäglich in sehr engem Kontakt. Ziel unserer Studie war es, diese Zielgruppe noch besser kennen und verstehen zu lernen. Einige Ergebnisse waren auch für uns überraschend. Schon die ersten Auswertungen haben aufgezeigt, dass die Entscheidungen, die Schwangere heute treffen, zu langfristigen Bindungen mit Marken und letztlich auch zu einer tiefgreifenden Veränderung ihres Kaufverhaltens führen können“, so Celia Keding, Leitung Marketing/Sales von urbia.de zu der Visionary-Studie.

urbia Visionary Summit 2011 wird zum Branchen-Gipfeltreffen

Gemeinsam mit führenden Branchenvertretern werden die Ergebnisse der exklusiven Marktforschungsstudie im Juni in Köln präsentiert, um das hochaktuelle Thema „Schwangere & Markenbindung“ zu diskutieren. Neben Vorträgen von renommierten Experten – darunter u.a. Prof. Dr. Hans Bertram, einer der führenden Familienforscher Deutschlands, und die englische Buchautorin Jane Cunningham – bietet der Visionary Summit auch vielfältige Möglichkeiten des Dialogs und Networkings. Bis Ende Mai können sich alle Interessierten noch für den urbia Visionary Summit 2011 anmelden – Informationen gibt es unter sales@urbia.com.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop