Gebrauchtautos bis 500 Euro Heidelberg

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Allgemeines .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von note 24.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo,meine Tochter möchte sich ein kleines Auto zulegen ,soll aber nur 500-600 kosten und Kat und TüV haben.Sie ist Anfängerin deshalb möchte sie erst mal ein billiges.Kennt jemand Raum Heidelberg und Umgebung bis 50 km einen seriösen Händler der solche Autos verkauft.Haben natürlich auch schon übers Internet geschaut aber wir möchten ihn schon vor Ort sehen.

Gruss Note

Beitrag von sono 24.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo,
vielleicht der Pfeifer in Wiesloch? Ich hab mir da mal ein Auto gekauft und war zufrieden damit.
Gruß sono

Beitrag von babsara82 24.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo,

ich hab mein erstes Auto auch beim Pfeiffer gakuft und war gar nicht zufrieden. Das Auto hat nur Ärger gemacht. Und der Verkäufer nur Versprechungen, die nicht eingehalten worden sind.

Ich wäre für private Anzeigen in Zeitungen und Internet. Macht damit doch ne Probefahrt und lasst es von einer Werkstatt checken. Die werden euch bestimmt weiterhelfen können.

Grüßle Babs

Beitrag von sternchen7778 24.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo,

ganz spontan ist mir die Eppelheimer Straße eingefallen. Kennst Du die? Da ist ein Händler am anderen?! Ob die aber seriös sind, weiß ich nicht.

Ansonsten würde ich mal bei allen möglichen Händlern anrufen. Die haben ja auch mal günstige Gebrauchte auf dem Hof stehen...

Viele Grüße, Sandra.

Beitrag von rudi333 24.08.07 - 13:31 Uhr

Ein kleiner Tip vom Profi (ich bin Autohändler):

Für 500 Euro verkaufe ich KEIN Auto an Privat wegen dem Gwährleistungsrisiko. 99% der Händler machen das so.

Für 500 Euro bekommt Ihr vioell. ein Auto, was anspringt, lenkt, fährt und bremst, aber Ihr werdet damit nicht glücklich, weil in näxchster Zeit immer Reparaturen anstehen, die oft mehr als 500 € kosten.

Spart etwas und schaut dann mal nach einem Corsa oder Polo für 2000 bis 3000 Euro, damit hat man so gut wie keine Probleme und fährt einige Jahre gut.

Und kauft nichts bei irgendwelchen Ausländern (die haben immer was in der Preisklasse), aber leider kaufen sie jeden Schrott an und verheimlichen Mängel bzw. haben gar keine Ahnung.

Wenn Ihr tatsächlich nicht mehr ausgeben wollt, sucht von Privat , bei mobile und as24 kann man das in der Suche schön eingrenzen.

Beitrag von note 24.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo,mein Bekannter hätte ein Auto für sie aber irgendwie kann sie sich nicht so recht entscheiden.POLO;baujahr Ende 80 Anfang 90 so rum mit KAT FÜR 400 Euro.Das einzigste was uns störrt dass das Klappdach ringsrum zugeklebt ist mit Klebeband bzw.Isolierband weil es undicht ist was natürlich nicht schön aussieht.Hat aber noch Tüv bis 2009.Was meinst du dazu?

Gruss Note

Beitrag von rudi333 24.08.07 - 21:14 Uhr

Lasst es.

Beitrag von manavgat 24.08.07 - 14:57 Uhr

Das kannst Du vergessen. Unter 2000 Euro gibt es nur Schrott.

Gruß

Manavgat

Beitrag von lillymarleen201 24.08.07 - 15:05 Uhr

Sie soll doch sicher von A nach B kommen,oder?

Ist ihr Sicherheit nur 500 Euro wert?

Für 500 Euro gibts nur Schrott.

Leg lieber mehr hin und sie hat ein anständiges und sicheres Auto.

Beitrag von your_nightmare 24.08.07 - 15:43 Uhr

Kleiner Tipp am Rande, egal ob du privat oder vom Händler kaufen wirst: Fahr mit dem Wagen vorher zu ATU und mach für 14,95 Euro den "Urlaubscheck" (es gibt sogar noch gratis einen gefüllten Picknickrucksack dazu). Der Wagen wird dann gründlich gecheckt (auch von unten) und du weißt dann in etwa, ob der Wagen was taugt oder Vollschrott ist.

Beitrag von bezzi 24.08.07 - 16:01 Uhr

Schauen die bei einem "Urlaubscheck" nicht nur nach Luftdruck, Wasser und Öl ?

Für EUR 14,95 wird man nicht viel erwarten können.

Beitrag von your_nightmare 24.08.07 - 18:15 Uhr

Da ist schon deutlich mehr bei :-)
http://www.atu.de/pages/werkstatt/wartung/urlaubs-check.html

Beitrag von pipilotta20 24.08.07 - 15:45 Uhr

Hallo

Weißt du wo Auto Jonker ist in Heidelberg? (Ford Händler)? In der Ecke sind auch noch einige Händler dort . Dort würde ich mal schaun nur ob da so billige Autos sind weiß ich ne . Sonst würde ich in der Rhein Neckar Zeitung mal sehn im Anzeigenmarkt Samstags.
Wir haben hier auch ne Zeilang nen 500 Euro Auto gefahren und vorher sogar eins für 250 gehabt . Das eine war nen Mintgrüner Daihatsu Charade und der andere nen Opel Astra.
Der Daihatsu hats noch fast 1 1/2 Jahre geschafft und der Astra grade mal ein Jahr.
Nur mal so von wegen es gibt nur Schrott zu dem Preis .
Wir habn jetzt allerdings seit 7 Wochen nen Opel Corsa Baujahr 2004

Mein erstes Auto war übrigens nen 6 Jahre alter Polo Steilheck fox. Den hab ich zusammen mit meiner Schwester gefahren hat gekostet 6200 DM .

Mein Tip schaut euch ruhig ne weile um und kauft ne das erst beste.
Übrigens Schöne Grüße in meine alte Heimat die ich am 26 Sebt wieder besuchen darf#huepf


L.g pipilotta20#stern#stern#stern ssw 6+5#ei

Beitrag von klau_die 25.08.07 - 07:51 Uhr

Hi,

zum Thema Händler hat Rudi sich ja schon geäußert - bei nem seriösen Händler bekommst Du so etwas nicht.
500 Euro sind meiner Meinung nach sowieso zu knapp kalkuliert, für 1000 - 15000 bekommst Du allerdings schon was Kleines Fahrtüchtiges, mußt dann aber auch mit entsprechenden altersgemäßen Ausfallerscheinungen rechnen.
Habt Ihr jemand, der wirklich Ahnung hat und Euch beim Kauf begleiten kann udn später auch kostenlos schraubt?
Wenn nicht, ist das ein Himmelfahrtskommando. Müßt Ihr wegen jeder Kleinigkeit in die Werkstatt, ist der Kaufpreis das Geringste!
Ich fahr seit nem knappen halben Jahr auch so ein altes billiges Auto für 1200 Euro (nen Citroen AX, würd' ich jederzeit wieder kaufen), das kann ich mir aber nur erlauben, weil mein LLG selber schraubt und wir so nur die Materialkosten haben, wenn mal was ist!

Gruß,

Andrea