Mucosolvan Hustensaft in der Schwangerschaft???

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von corny_two 11.12.07 - 08:46 Uhr

hat jemand erfahrung damit?

kann überhaupt nicht mehr sprechen, weil sich alles schön abgesetzt hat und husten bringt auch nichts :-(

LG Tina (ET-3)

Beitrag von inesita 11.12.07 - 08:49 Uhr

Spricht das lieber mit deinem FA ab. Er kann dich was verschreiben.

LG
Ines

Beitrag von corny_two 11.12.07 - 08:51 Uhr

bin auch schon am überlegen zum arzt zu gehen. da blöde ist nur, dass mein arzt mir, seitdem ich schwanger bin nichts mehr verschreibt. er sagt dann immer nur - umschläge und ausruhen, tee trinken etc. aber medikamente verschreibt er mir nicht mehr #schmoll

will das endlich wieder loswerden... hab kein bock meine kleine mit erkältung zu bekommen #schmoll

LG Tina (ET-3)

Beitrag von inesita 11.12.07 - 09:13 Uhr

Das ist aber blöd, meine FÄ meinte, (ich war ganz am Anfang der SS erkältet) falls es schlimmer wird, dann verschreibe sie mir was gegen husten. Es war nicht nötig.

Hast du probiert, Zwiebel mit Honig? Oder gurgeln mit schwarzem Tee und salz?

Beitrag von corny_two 11.12.07 - 09:22 Uhr

ne, hab einfach nur bis jetzt inhaliert und hustenbonbons gelutscht. am samstag hab ich mal gegurgelt aber auch nur mit wasser.

ich werd´s dann noch mal mit wasser und salz versuchen - hoffe das hilft was.

danke für den tipp ;-)

Beitrag von lissy1501 11.12.07 - 08:58 Uhr

hallo Tina

als ich in der Schwangerschaft eine ziemlich heftige bronchitus hatte, hat mir der Arzt gesagt, daß er mir 6 vor entbindungstermin keinen Hustensaft verschreiben kann, da das Kind dann bei der Entbindung schwierigkeiten mit dem Atmen bekommen könnte.

Also ich würde das lassen. Insbesondere Mukosolvan.

Du kannst ja inhalieren mit Kamillen oder so.

Liebe Grüße


Larissa

Beitrag von corny_two 11.12.07 - 09:03 Uhr

ich inhalier schon seit samstag abend - drei mal am tag #schmoll

gestern abend war mir auch wieder besser, da hab ich gedacht, dass das heute wieder weg ist, aber über nacht kam´s dann erst richtig :-(

Beitrag von viva-la-florida 11.12.07 - 14:45 Uhr

Hi Tina,

ich durfte den Saft noch 2 Wochen vor der Geburt nehmen. Hat mir die Hebi ausdrücklich erlaubt. Und auch die Ärztin im KH beim Geburtsgespräch.
Lediglich in der Frühschwangerschaft sollte man das wohl lassen.
Mein Kleiner hatte nicht die geringsten Probleme mit der Atmung.

LG
Katie + Moritz (heute 9 Wochen alt #freu und putzmunter)