Stimmbänderentzündung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lina_13 25.01.08 - 13:39 Uhr

Hallo ihr lieben!

Brauche dringend eure hilfe. Wie bereits oben schon geschrieben habe ich eine Stimmbänderentzündung. Am Dienstag war ich beim Arzt, der hat mir ein Antibiotikum verschrieben und zu mir gesagt ist soll viel Tee mit Honig trinken.

Nun ist es aber so, ich kann kein Tee mehr sehen und schon gar nicht mehr trinken.

Villeicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben was ich sonnst noch tun kann.

Vielen Dank schon im Voraus.

Gruß Nicole

Beitrag von johanneskraut 25.01.08 - 16:27 Uhr

1. Nicht sprechen - oder halt nur das nötigste! Du wirst wahrscheinlich eh keinen Ton rausbringen...
2. Inhalieren - gut ist da z.B. sich den Berg Bügelwäsche vornehmen und das Bügeleisen mal richtig dampfen lassen - wirkt wahre Wunder (und den guten Nebeneffekt, daß die ganze Bügelwäsche mal weg ist, ist auch noch da...)
3. Trinken, trinken, trinken. Es muß ja nicht Tee sein...
4. 'Diät' halten, sprich alles, was die Stimmbänder reizt erstmal weglassen (Zitrusfrüchte, Kaffee, Scharfes, Saures,...)
5. NICHT RAUCHEN!!!
6. Schonen und viel Schlafen - der Körper freut sich über ein bißchen Ruhe, damit er mit dem Infekt (schneller) fertig werden kann...
Gute Besserung!
#klee