Bandwurm

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Gesundheit & Medizin .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von einhorna 14.02.08 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich habe den Verdacht auf einen #hicks Bandwurm #hicks . (man ist das unangenehm) Habe heute Yomesan eingenommen damit der widerliche Kerl rauskommt. Weiß jemand wie der raus kommt und wie lange das in etwa dauert? Mir ist jetzt etwas übel bekomme leichte Kopfweh und mein Bauch/Darm arbeitet ganz schön, auf Klo war ich aber bisher nur einmal.

Wäre schön wenn jemand was weiß und antwortet

Liebe Grüße

#blume einhorna

Beitrag von johanneskraut 14.02.08 - 10:55 Uhr

Hallo einhorn!

Warst Du nicht beim Arzt und hast mal eine Stuhlprobe abgegeben????#kratz
Ehrlich gesagt würde ich das Zeug mir nicht einfach so einwerfen - ist zwar nicht rezeptpflichtig, aber trotzdem. Die Symptome, sind Nebenwirkungen (steht drin, daß man u.U. auch nicht mehr Autofahren sollte...).
Soweit ich weiß geht der eigentlich so Stück für Stück oder, wenn Du gleich den ganzen 'killst' in einem Stück ab, hängt halt davon ab, wie groß er schon geworden ist (können ja, je nach Sorte bis zu 30m werden #schock)...

Aber trotzdem, geh mal zum Arzt und laß Dich mal gründlich untersuchen etc. Da bist Du einfach auf der sichereren Seite...

Alles Gute! LG #klee

Beitrag von daniko_79 14.02.08 - 11:37 Uhr

Oh is das ekelig ... ich bete zu Gott das mir das niemals passiert .

Wir bekommt man denn einen Bandwurm ?

Dani

Beitrag von johanneskraut 14.02.08 - 11:42 Uhr

z.b. rohes Fleisch (Schwein, Rind oder Fisch), 'verseuchtes' Wasser, bestimmte selbstgepflückte Obstsorten (z.b. Heidel-/Blaubeeren aus dem Wald), enger Kontakt mit Viechern, die nicht entwurmt wurden (Katzen, Hunde, ...)...

'Lecker', gell???

Und das kurz vorm Mittagessen...#augen;-)#mampf

LG #klee

Beitrag von daniko_79 14.02.08 - 11:44 Uhr

also ich weiss nicht was ich machen würde wenn ich so ein Teil in mir habe ... meine Güte das is ja nur noch ekelhaft .

Man stellt sich das auch vor wie einen Regenwurm nur eben viel viel länger , ich trau mich garnet zu googeln .

Dani

Beitrag von einhorna 15.02.08 - 09:03 Uhr

Wenn ich einen habe habe ich ihn mir aus dem Ausland mitgebracht. Man kann sich diesen ekelhaften Wurm überall holen wobei es in Deutschland eher geringer ist sich den Kerl einzufangen!

#blume einhorna

Beitrag von stern76 14.02.08 - 13:10 Uhr

Hallo,

ein Bandwurm sollte mit eine spez. Stuhluntersuchung einher gehen.

Das heißt, keine Medis auf eigene Faust nehmen. Denn nur die im Labor können sagen. Welche Würmer das sind, es muß nicht mal der Bandwurm sein. Dann gibt es spez. Medis dafür. Solltest du ein Bandwurm haben. Den hatte ich auch. Heißt, jeden Tag saugen, Klo putzen am besten nach dem Gang, wischen. Bettwäsche jeden Tag wechseln und vieles mehr. Das scheint übertrieben zu sein aber nur so wirst du ihn mit Medis los. Das dauert gut eine Woche. Und diese Medis, die du dann bekommst sind Hammertabletten. Und die du wohl schon hast, die nicht rezeptpflichtig sind sind zu lasch.

Ich habe mal eine lange Zeit im Labor gearbeitet und weiß, wie ekelig die Bandwürmer oder Würmer an sich sind. Bin froh, das ich da nicht mehr arbeiten muß. Ich vertrage ja viel. Kann essen und zwischendurch im Op stehen. Das stört mich nicht. Oder was ekliges im Fernsehen laufen und kann essen.

Und mit einem Klogang ist es nicht behoben. Diese Würmer solltest du nicht auf der leichten Schulter nehmen. Es muß nicht mal unten rauskommen. Ist zwar selten aber es geht über Magen oder auch durch die Nase. Ich hatte das Glück, das ich da war als die Probe eingegangen ist.

Bitte mach ein Termin. Wenn ihr in der Nähe ein Gastroenterolgen habt und du bekommst da ein schnellen Termin. Dann geh da hin.

Denn viele Hausärzte schicken zwar die Stuhluntersuchungen ein. Aber die werden meisten auf path. Keime untersucht und wenn wenig Stuhlprobe in drin ist. Dann kann es zu wenig für andere Sachen sein.

Und wichtig wäre, das die Stuhlproben einmal am Tag an drei folgende Tagen sind. Denn heute findet mann nichts und morgen dann doch. Das ist die Regel.

Gute Besserung und dein Wurm verschwindet schnell. Halt nur mit Medis.

LG Anne

Beitrag von einhorna 15.02.08 - 09:00 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten.

Habt ihr die Frage aber richtig gelesen?

Ich habe nirgend geschrieben das ich das auf eigene Faust eingenommen habe, wäre ja selten dämlich! Ich habe geschrieben das ein Verdacht besteht. Bandwürmer zeigen sich nicht unbedingt im Stuhl denn Sie haften sich im Darm fest und es wird nur ein Teil ausgeschieden wenn er Eier legt. In meinem Stuhl wurden zwar keine gefunden bei der Laboruntersuchung ABER ich habe solche ekeligen Eier wohl gesehen ohne es zu wissen kam mir nur komisch vor was ich gesehen habe und habe es meinem Arzt gesagt. Da ich noch andere Symptome habe die den Verdacht erhöhen wie Hautprobleme Magen und Darmkrämpfe Schwitzen in der Nacht und am Popo jucken/feucht und keiner der Mist anderen Ärzte irgendwas unternommen hat, bin ich jetzt froh, das diese Ärztin endlich was unternimmt. Die anderen erzählen mir ständig ich habe eine Magendarmentzündung und das immer wieder seit Dezember

Liebe Anne ich habe dieses Yomesan verschrieben bekommen. Bisher sind aber wieder nur kleine weiße Flecken im Stuhl. Aber das könnten ja auch Nahrungsreste sein. Kommt denn dieser Wurm auf einmal raus oder kommt er im ganzen oder kann es sein das er gar nicht kommt? *Das war ja meine eigentliche Frage* Heute morgen geht es mir nicht so gut stehe etwas neben mir. Bin total ko. Wenn jetzt weiter nichts rauskommt wird eine Magenspiegelung gemacht Um so eine Bakterienart auszuschließen denn das Magenbrennen also die Magensäure ist schon ziemlich heftig!

So jetzt wißt Ihr mehr vielleicht hatte ich mich einfach nicht genug ausgedrückt

Liebe Grüße

#blume einhorna

Beitrag von stern76 15.02.08 - 09:40 Uhr

Guten Morgen,

es ist sehr selten, das mann Eier mit blossen Auge sehen kann. Viele denken das und sind davon sehr überzeugt. Aber im meisten Fällen, kann mann es nur unter einem Mikroskop sehen.

Ob alles raus kommt, mmmh schwer zu sagen. Ich denke es brauch eine Zeit.

Ich kenne das Gefühl, das die Ärzte nichts machen und mann wird als Spinnerin abgestempelt. Leider. Als ich von der LI erfurhr, hieß es auch nur. Sie haben einen Reizdarm, leben sie damit. Und ich wußte das ist noch mehr und dann kam die LI raus.

In dem Fall, für die Magenspieglung will der Arzt schauen. Was ist angeriffen worden und ob du ein Heliopacter plyr. hast. Mann kann es im Stuhl auch fest stellen, ob mit einem Atemtest kann ich dir nicht genau sagen. Aber eine Magenspieglung ist da sinnvoller.

Diese kleine weißen Flecke sind auch Fettpunkte und Nahrungsmittelreste. Du wirst es so nicht sehen, außer dieser Wurm ist riesen lang. Das du es mit einem bloßen Augen sehen kannst. Sonst eher nicht.

Wenn die Beschwerden nicht nachlassen, solltest du auch mal in Betracht ziehen, eine Darmspieglung. Dann zieht mann mehr und wenn der Magen und Darm untersucht ist. Kann mann mehr sagen. Ob es einfach nur eine Entzündung ist. Die Darmspieglung ist harmlos und dauert auch nicht lang. Das einzige war sehr unangenehm ist. Das mann 3 Liter von so einem naja ekligen Geschmack trinken muß. Habe mir das als Sekt vorgestellt und dann sollte mann nicht mal die Toilette entfernen. Nimm dir Zeitungen, Radio und irgendwas mit. Bei mir ging es so ca. 6 Stunden und dann die Nacht ging es. Am Tag darauf, mußte ich wieder so ein Liter trinken und dann gegen Mittag hatte ich die Untersuchung. Dannach hast du kein Jap nach Schoki, glaube mir. Das ist erstmal vorbei.

Versuch mal den Kaffee zu vermeiden, wegen der
Magensäure. Tee ist besser und solltest du rauchen. Laß es weg. Schoki auch nicht und das scharfe Essen.
Viel Wasser trinken und mal schauen, es müsste etwas besser werden. Sollte es nicht besser werden und deine Ärztin hat da nichts verschrieben. Dann nimm mal Talcid. Schau ob sie die Medis aber vertragen.

Gute Besserung und halt mich am laufenden.

LG Anne
die jetzt sporteln geht.

Beitrag von einhorna 15.02.08 - 11:46 Uhr

Man merkt das Du weißt wovon Du sprichst das ist angenehm.

Ja diesen Heliopacter hatte Sie angesprochen. Das ist aber interessant ich kann den dann vielleicht gar nicht sehen???? Ich stochere jedesmal in meiner Schiti rum also nicht das ich das prickelnd finde!!!! Aber es ist gut das Du mir gesagt hast das es sein kann das ich es gar nicht sehe. Ich mache mir hier einen Kopf und dabei brauche ich das gar nicht. Okay dann lasse ich meinen Kaffee weg auch koffeinfreien?? und Schokolade und das rauchen mache ich eh sehr selten dann werde ich das mal ganz sein lassen ist eh okay denn wenn meine Behandlung/1. Besuch anfängt am Dienstag für die ICSI will ich eh damit ganz aufhören. Vor der Darmspiegelung habe ich sehr viel Angst hatte schon mal eine und die tat sehr weh ich habe sie gemerkt obwohl ich in Narkose war habe mich immer AUAU reden hören. Ich will bei der Untersuchung auf jedenfall schlafen.

Hin und wieder aber das ist zum Glück sehr selten geworden hatte ich während ich auf Toilette war schwere Darmkrämpfe ich dachte immer auf dem Klo ich kipp um. Ist auch nie untersucht worden ja war danach total ko und bin erstmal schlafen gegangen. das war echt kein Spaß.

Und im Dezember fing das dann mit allem möglichen an. Die blöden Hausärzte haben mich ja noch nicht mal richtig untersucht und meinten dann immer ja das ist einen MagenDarmgeschichte bis ich dann endlich eine Ärztin gefunden habe die mich auch für voll nimmt! und sogar noch weiß was ich beim letzten mal gesagt habe nur leider ist sie in einer Praxis Springer somit nur Mittwochs da, aber sie ist in meinen Augen wirklich gut!

Ja ich werde Dich gerne auf den laufenden halten. Und werde Deine Ratschläge berücksichtigen. Mal sehn was sie am Mittwoch über die Darmspiegelung sagt.

Ich wünsche Dir einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende falls wir uns nicht mehr hören und noch mal vielen Dank!!!!!! Freut mich mit Dir im Kontakt zu sein #sonne

Sei lieb gegrüßt

#blume einhorna

Beitrag von stern76 15.02.08 - 12:05 Uhr

Hallo,

seit 2004 kenne ich mich leider zu gut damit aus. Und vorher habe ich mir nie Gedanken gemacht. Mein Arzt meinte damals, das ich mir die LI selber angelacht habe. Weil ich im Labor gearbeitet habe, Magen und Darm bekam und der Vertretungsarzt hielt es nicht notwendig Stuhluntersuchungen zu machen. Und dann habe ich es verschleppt und durch den Kontakt (trotz Handschuhe) wurde ich immer und immer wieder krank. Habe dann innerhalb von kurzer Zeit abgenommen, glaube so 30 kg. War zwar schön, mann konnte Sachen kaufen. Aber es wurde fast zu Krankhaft und dann endlich habe ich dann ein Arzt gefunden. Der wußte gleich vor den Tests, das ich LI habe. Aber seit ich nicht mehr rauche, geht es besser. Könnte wieder Vormittags arbeiten, das war vorher undenkbar. Habe schon eine Leidensgeschichte hinter mir und bin nur froh, das ich soweit bin wo ich jetzt stehe.
War teilweise für die Klapsmühle bereit, wenn ich nicht mein Mann gehabt hätte. Der mir immer und immer wieder Mut zugeprochen hatte und viel Halt gab.

Den Kaffe wenn eine Tasse am Tag. Hatte ein ganzes Jahr ohne Kaffee ausgehalten, das sogar geht. Tee wäre da besser. Kräutertee.

Den Heli hat fast jeder in sich, nur es merkt keiner. Solltest du den Heli haben, der macht üble Magenschmerzen. Dann bekommst du ein Antiobiotika und nur dieser hilft. Da der so agressiv ist, kann es passieren das mann ihn noch mal nehmen muß. Dann schau, das es nicht in der Kinderwunschphase passiert. Denn das würde alles zu nichte machen. Ich habe ihn auch und habe nichts gemacht. Da die Nebenwirkungen zu stark sind und es nicht im Kauf nehmen will wieder mit dem Darm zu tun haben zu müssen.

Bei Magen und Darmspieglung sollte mann eine Schlafspritze bekommen. Das davor ist nicht gerade so angenehm, die Untersuchng war für mich immer besser.

LG Netti

Beitrag von sassi31 15.02.08 - 12:52 Uhr

Hallo,

ich bin auch laktoseintolerant, weiß aber bereits seit 1995 davon und komme auch gut zurecht inzwischen.

Es ist immer wieder erschreckend, wie wenig Mediziner doch über LI wissen und wie oft die Beschwerden als Einbildung, Magen-Darm-Grippe oder Reizdarm abgetan werden. Ich merke das immer dann, wenn mein Hausarzt, der die LI seinerzeit auch diagnostiziert hat, mal Urlaub macht und ich zu einem Vertretungsarzt muss. Es gibt immer wieder verständnislose Blicke, wenn ich Medikamente ohne Laktosezusatz verschrieben haben möchte.

Also nicht abwimmeln lassen und auf wichtige Untersuchungen bestehen. Das kann ich nur jedem empfehlen.

LG
Sassi

Beitrag von stern76 15.02.08 - 13:00 Uhr

Hallo Sassi,

meine Nichte heißt auch so.:-)

Das stimmt, da ich Arzthelferin bin, wußte ich gleich wo ich hin mußte. Aber es hat lange gedauert, zwar hatte mein alter Hausarzt viel Geduld für ich und schrieb mich oft krank. Aber er machte nichts und schon wenn ich in die Praxis kam. Kamen solche Blicke. Ach die schon wieder. Von meiner Arbeit her, weiß ich ja was das dann bedeutet. Und jetzt geht es mir gut. War seit einem Jahr nicht mehr bei dem Arzt und der sieht mich auch nicht wieder.

Was ich unfair finde, das mann die Laktasekapseln nicht auf Rezept bekommt und mann es steuerlich absetzen kann. Ohne die, würden wir ja noch mehr Beschwerden habe und nciht mal Süßes gönnen.

LG anne

Beitrag von einhorna 15.02.08 - 13:09 Uhr

Dabei müssten doch Krankenkassen und Ärzte froh drüber sein uns wieder gesund zu machen. Ich kann immer wieder nur mit dem Kopf schütteln und bin traurig über die Art und Weise wie mit Kranken umgegangen wird.

Beitrag von stern76 15.02.08 - 13:20 Uhr

Das stimmt, es fängt ja schon im Kinderwunsch an. Es fragt ja uns keiner, ob wir die Werbung Du bist Deutschland gut finden. Sie vergessen uns ja auch dabei.