Vagina: Wie wird sie wieder eng? Würde sie immer weiter werden?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von lovley 18.02.08 - 14:51 Uhr

Hallo Mädls!

Wenn man nichts dagegen macht.... Wird die Vagina echt immer weiter?

Als junges Mädchen spürt man einen Muskelring nach dem anderen. Beim Orgasmus konnte ich das Zucken sehr stark spüren.

Jetzt nach zwei Kindern spürt sich das alles ganz anders an. Das Zucken nehme ich nicht mehr so stark war. Es ist weiter geworden und die Muskeln in diesem Bereich haben stark abgenommen.

Vor meiner ersten Schwangerschaft konnte ich mir kaum vorstellen, das da ein Kind herauskommen kann.
Jetzt mache ich mir da überhaupt keine Gedanken mehr....

Kann man sich durch die Beckenbodengymnastik wieder so weit bringen, das der Zustand wieder so ist, wie er vor der ersten Schwangerschaft war?

Würde mich schon sehr freuen.

Alles Liebe
Elisabeth

Ps.: Die Beckenbodengymnastik empfinde ich als unangenehm. Geht es euch auch so?

Beitrag von claudia0815 18.02.08 - 15:02 Uhr

Hallo Elisabeth,

nach der Geburt habe ich folgende Übungen gemacht: Unten alles für ein paar Sekunden anspannen und wieder loslassen, das ist so, als wenn du aufs Klo musst und zurückhaltest. Einmal auf die Vagina konzentrieren und einmal auf den After. Das kannst du immer und überall machen. Das bekommt niemand mit und ist eigentlich gar nicht unangenehm.
Ich mache diese "Übung" auch, wenn ich mit meinem Mann schlafe, damit wir uns intensiver spüren.

Hast du nach der ersten SS Übungen gemacht?
Wenn man zu schnell die Kinder hintereinander bekommt, leidet auch alles, aber das ist ja bei dir nicht der Fall.

Alles Gute.

lg, Claudia

Beitrag von lovley 18.02.08 - 15:13 Uhr

Hallo Claudia!

Nein, nach der ersten Schwangerschaft habe ich überhaupt nichts gemacht.
Und bis zur zweiten Schwangerschaft habe ich mir über das auch irgendwie keine Gedanken gemacht.
Aber jetzt mache ich mir Gedanken!

Die Veränderungen bekomme ich erst jetzt so richtig mit.

Ich habe jetzt einfach ein anderes Körpergefühl und mir wird immer bewusster wie wichtig mir ein gesunder, funktionstüchtiger und fiter Körper ist.

Elisabeth

Beitrag von robingoodfellow 18.02.08 - 19:05 Uhr

Hi,

die Vagina ist ein Muskel und großartig ausnudeln kann eigentlich kaum bis gar nicht sein.

Ich muss zugeben ich habe Nr. 1 ein bisschen Rückbildung und bei Nr. 2 gar keine Rückbildung mehr besucht. Das einzige was ich regelmäßig mach ist meinen Beckenboden anspannen, bis 10 zählen und wieder lockern. Das 2x am Tag 10x. Dauert jedesmal keine 5 Minuten, in der früh und abends im Bett und tagsüber ist das auch mal zwischendrinn zu schaffen, und sei es beim Mittagessenkochen, S-Bahnfahren oder sonstwo.

Bei mir ist alles wie vorher.

Alles Liebe

Puck

Beitrag von lovley 19.02.08 - 07:33 Uhr

Guten Morgen!

Ich denke das es wirklich an der Regelmäßigkeit der Übungen liegt.

Wie du schon sagst: Wenn man wirklich am Tag ein paar mal die Muskeln richtig anspannt, kann nichts mehr schief gehen.

Ich denke es liegt an der eigenen Faulheit...... Die war bei mir was Sport und Gymnastik anbelangt immer sehr stark ausgeprägt.

Eigentlich will ich ja damit bezwecken, das ich körperlich gesund bleibe und sexuell mehr empfinden kann. Das ist mir erst jetzt mit dem Alter wichtig und vor allem bewußt geworden.

Ich werde jetzt immer brav den Beckenboden anspannen.

Alles Liebe
Elisabeth

Beitrag von Rharbarberkraut 19.02.08 - 00:04 Uhr

Na meine gute

Manche Frauenzimmer lassen sich die Faust und was weis ich nicht alles da rein schieben
Warum soll da kein Kind raus kommen


Beitrag von muffin357 19.02.08 - 08:16 Uhr

hallo elisabeth,

das liegt einzig und allein an deinem beckenboden ... -- mach regelmässig die übungen dafür und es wird besser ...

hast du verschiedene übungen gezeigt bekommen oder mal ein buch gelesen? -- ich wüsst jetzt auf anhieb nicht, was an BBübungen unangenehm wäre?

lg
tanja

Beitrag von lovley 19.02.08 - 08:21 Uhr

Hallo Tanja!

Jetzt bitte nicht unangenehm mit schmerzhaft verwechseln, gell?!

Nur irgendwie mag ich das Gefühl nicht wenn ich den Beckenboden anspanne und ich auf einmal spüre, wie sich Muskeln und Gewebe auf einmal nach oben bewegen. Verstehst du? Das Gefühl, Masse zu fühlen, von der man vorher gar nicht gewusst hat, das sie da ist, bzw. nie gespürt hat wie sich sowas hebt. Und das Gefühl, das entsteht, wenn man das Ganze gespannt hält....

Ich kann es nicht anders beschreiben. Vielleicht vergeht dieses Gefühl, wenn man den Beckenboden wieder kräftiger hat? Ich weiß nicht.


Alles Liebe
Elisabeth