zuckerwerte erhöht

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von pusteblume21 01.04.08 - 10:49 Uhr

Hallo Mädls,

bin grad zurück vom FA! Musste heut zum Zuckertest. Bin jetzt in der 24. SSW.
Der erste Wert lag bei 4,2 und nach diesem süßen Getränk un d einer Stunde warten lag der Wert bei 8,4 #schock Also lt Schwester eindeutig zu hoch. Die Grenze wäre 7,8 gewesen. Jetzt muss ich also in zwei Tagen noch mal hin.
Würde gern mal wissen, wer das noch hatte und wie es bei Euch weitergegangen ist?
Ist das schon nen Anzeichen für ne SS- Diabetes?
Muss auch ehrlich sagen, dass ich mich im Moment net besonders gut und regelmäßig ernähre.
Kann man das wieder hinbekommen, wenn ich mich wieder besser ernähre?!

LG!

Beitrag von muffin357 01.04.08 - 10:55 Uhr

da bei mir der blutzuckerwert im blut per labor gemessen wurde und die werte auf einer anderen skala sind, kann ich dir mit der werthöhe nicht helfen...

aber weiter gehts so: -- ihr macht vermutlich den test zur sicherheit nochmal und wenn der wert wieder zu hoch ist, dann gehst du zum diabetologen und wenn der wert nur leicht erhöht ist, dann bekommst du einen essens/diätplan und gut ist ..... nur wenns ganz schlimm ist, muss man überhaupt spritzen, --- also wenns nur leicht ist, ist es mit bewusster ernährung meist getan.....

mich machen allerdings deine werte, wie gemessen wurde, etwas stutzig, --- so hat hier noch keine berichtet, dass der blutzucker so gemessen wurde ...

normalerweise wird der nüchternwert bestimmt und eine stunde nach der zuckerlösung sollte der wert unter 140 gerutscht sein .... ... anders hat hier noch nie eine berichtet, dass bei ihr der zuckertest gemacht wurde....

mal sehn, was die andren sagen, aber eine nachfrage wäre das wert....

Beitrag von pusteblume21 01.04.08 - 11:01 Uhr

wie meinst du das: "dich machen meine werte stutzig? dass der blutzucker so gemessen wurde?!"

es wurde auch erst der nüchternwert bestimmt. 4,2 entspricht etwa 76 (hab ich grad im netz nachgesehn) und nach einer stunde lag er eben so hoch bei 8,4 (= ca. 150). nach dem ersten test musste ich so ne flüssigkeit trinken. hat so bisschen wie süßer saft geschmeckt....

wenn ich donnerstag wieder hinmuss, wird der test auch in nem 2- stunden abstand bestimmt.

Beitrag von aita91 01.04.08 - 11:17 Uhr

Hallo Pusteblume!
Ich hatte ungefähr Deine Werte beim Zuckertest, bin also zum Diabetologen geschickt worden, der hat einen etwas ausführlicheren Test gemacht. Die Werte waren wieder zu hoch. Ich habe ein Blutzuckermessgerät bekommen und den Auftrag, erst mal bei normaler Ernährung 7x pro Tag zu messen. Und: Normale Werte. Muss jetzt alle 2 Wochen einen Tag durchmessen, damit ich merke, wenn es schlimmer wird. Ich versuche, mir nicht die totale Zuckerdröhnung zu geben und stelle fest, dass einige Lebensmittel nicht so gut für die Werte sind, die lasse ich dann weg. Aber: Langer Rege kurzer Sinn: Was auch schon mein Arzt sagte: Fast immer sind die Werte, die im Test nur grenzwertig sind, im normalen Leben in Orndnung, wenn man sich halbwegs vernünftig ernährt. Und ich mache wirklich keine Diät, sondern esse auch Süßigkeiten. Eben nur weniger.
Viele Grüße
aita

Beitrag von ratjada 03.04.08 - 14:50 Uhr

Hallo,
ich habe nun leider auch die Schwangerschaftsdiabetes und muss jetzt eine Woche lang, jeden Tag 7 mal messen, Werte aufschreiben und Diät halten (also alles was viel Zucker hat weg lassen). In einer Woche muss ich wieder zum Arzt und der entscheidet dann, wie es weiter geht, ob ich Insulin spritzen muss oder was auch immer. Bin sehr traurig darüber. Ich halte mich wirklich sehr, da es auch für das Baby gefährlich sein kann.
Meine Werte waren 6,8 - 11,7 und dann 7,8. Und das ist viel zu hoch.