Kann man irgendwas was zum Abführen nehmen?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von netti000 28.11.08 - 16:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

sagt mal, kann man in der SS eigentlich irgendwas nehmen was abführend wirkt?
Habe im Moment echte Probleme damit :-(

LG
Netti

Beitrag von camilla81 28.11.08 - 16:18 Uhr

Bifiteral aus der Apotheke

Beitrag von superschatz 28.11.08 - 16:20 Uhr

Hallo Netti,

du könntest abends Trockenpflaumen in etwas Wasser legen, morgens dann die Pflaumen essen und das Wasser trinken, hat damals etwas geholfen.
Auf leeren Magen ein Glas warmes Wasser wirkt auch abführend.
Und bei vielen funktioniert auch eine Portion Dosenananas mit ordentlich Sprühsahne drauf! ;-)
Vorbeugen kannst du mit täglich Milchzucker und einer ausgewogenen Ernährung.


LG
Superschatz

Beitrag von fibo 28.11.08 - 16:20 Uhr

Magnesium hochdosiert hilft auch und ist nicht schädlich

LG

Fibo 35 SSW

Beitrag von schwarzezora 28.11.08 - 16:21 Uhr

hi,
ich kann dir da nur ne pflaumen kur entpfehlen schmeckt kalt am besten die flasche bekommst du überall zu kaufen und kostet nicht die welt ;-)
trink die am besten auf nüchternen magen am morgen kalte milch tut dieses auch ganz gut wenn du es morgends machst.
aber die pflaumenkur sollte schon ausreichen denk ich mal.
schmeckt süß nach pflaume nicht jedermanns sache aber es hilft.
zur not wenn das nichts gebracht hat kannste auch sauerkrautsaft trinken.entweder du kaufst den saft in einer flasche oder du kaufst dir die dose und futterst ;-)

Beitrag von colli84 28.11.08 - 16:39 Uhr

Ich kann Dir Pflaumensaft ( Reformhaus oder Apotheke ) empfehlen. Ansonsten kann man auch gut vorbeugen. Wenn man jeden Tag einen Esslöffel Leinsamen z.B. in Joghurt eingerürt ist und dazu über den Tag verteilt schön viel trinkt.
Trinken und Leinsamen zusammen bilden schöne Schleimstoffe die super helfen.

LG Nicole

Beitrag von okisengelchen 28.11.08 - 16:42 Uhr

Hallo,

Glyzerinzäpfchen helfen sofort und sind völlig unbedenklich.
Ansonsten Magnesium und viel Trinken!

Viel Erfolg!!!

LG,Grit

Beitrag von korsikakind 28.11.08 - 16:46 Uhr

Hi Netti,

mir gehts wie Dir. Hab jetzt auch schon einiges ausprobiert. Groß geholfen hatte bisher nix, auch nicht dieses Bifiteral. Davon bekam ich nur Bauchweh und extreme Blähungen :-[
In meiner Verzweiflung hab i dann auf nüchternen Magen einfach Apfelsaft mit warmen Wasser getrunken, einen Apfel gegessen und ne Tasse Kaffee noch zu mir genommen und siehe da, es hat geklappt #freu
Keine Ahnung, ob das jetzt immer so funktioniert, aber immerhin hatte ich die letzten 3 Tage Erfolg.
Des mit dem Pflaumensaft, der Dir hier empfohlen wurde, werd i aber auch probieren.

Wenn alles nicht hilft, kannst Du Dir aus der Apotheke Microklist holen und rektal anwenden. Des is zwar jetzt nicht so angenehm, hilft aber und ist in der Schwangerschaft unbedenklich. Meine Gyn meinte, dass ich es auch regelmässig nehmen könne, wenn gar nix mehr geht.

So hoffe, Dir auch a weng weitergeholfen zu haben.
Güßle Korskiakind

Beitrag von labbimaja 28.11.08 - 16:54 Uhr

Ich hab Lactulose hier, ist ähnlich wie Bifiteral. Ich fands ganz gut. Hat keine durchschlagende Wirkung, sondern wirklich "sanft", dauert auch ein paar Stunden bis es wirkt.

Beitrag von melody-sabrina 28.11.08 - 17:06 Uhr

Hi
Hab bei meiner 8 Monate alten Tochter auch immer die Pflaumenkur gegeben bei ihr mit Wasserverdünnt aber ist echt ne suppi Sache gewesen und hat immer geholfen!

Lg

Beitrag von hebamme29 28.11.08 - 17:34 Uhr

Hallo,

der Tipp mit den Pflaumen über Nacht oder Pflaumensaft ist richtig gut. Was ich auch noch empfehlen kann, ist der alte Hausmannstipp Müsli!

Bevor du ein "richtiges" Abführmittel wie Pico Tropfen oä nimmst, spreche mit deiner Hebamme.


LG Hebamme Nina

Beitrag von nirhtakka123 28.11.08 - 19:05 Uhr

Ein großes Glas Apfelsaft direktsaft früh auf nüchternen Magen.