Mädchen, 8Jahre - wie kurzzeitig allein beschäftigen???

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kids & Schule .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von grundlosdiver 04.01.09 - 14:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin gerade ziemlich mit den Nerven runter und hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könnt!

Die Tochter meines Mannes ist 8 Jahre alt, hat im Februar ihren 9.Geburtstag.
Sie ist zur Zeit alle 14 Tage Wochenende Samstagmorgen bis Sonntagabend bei uns. Normalerweise freuen wir uns alle und sie ist auch ein liebes Mädchen. Wir spielen viel, unternehmen Ausflüge.

Nun ist es aber so, dass wir ab und zu auch mit Haushalt und der Betreuung unseres Säuglings zu tun haben.
Da wird die Große vollkommen unausstehlich.
Generell kann sie sich mit nichts allein beschäftigen, hat keine eigenen Ideen, außer Fernsehen. Diese ewige Fernseh-guckerei geht uns ziemlich auf den Zeiger und wir wollen das einschränken, aber uns fehlt ein wenig die Idee, wie wir sie mal 30 Minuten allein beschäftigen können. Sie braucht immer jemanden von uns daneben zum "Händchen halten".
Sie hat bei uns ihr eigenes Zimmer, die Schränke sind voll mit Spielzeug, Puzzles, Malzeug etc...
Zu ihrer Mutter ist das Verhältnis mehr als schlecht, so dass mein Mann da nicht um Rat fragen kann. Wenn wir das Kind fragen, was sie zu Hause spielt, kommt immer fernsehen oder Nintendo spielen. (Von ihren Großeltern mütterlicherseits hat sie ein Meerschwein geschenkt bekommen, damit sie nicht mehr so viel fernsieht. - Für den Nintendo hat sie bereits 15 Spiele #schock)

Wie macht ihr das denn mit Euren Zwergen?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Eltern gibt, die ihre Kinder 12 Stunden-rund-um-die-Uhr-dauerbespaßen!
Wie beschäftigt ihr Eure Kinder mal kurzzeitig allein?

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Beitrag von emmapeel62 04.01.09 - 14:26 Uhr

Mit (fast) 9 Jahre muss man ein Kind eigentlich nicht mehr beschäftigten. Vermutlich hat es nie gelernt, sich selbst zu beschäftigen.

Könnt ihr denn einfach versuchen, das Mädchen in Eure Haushaltsaktivitäten mit einzubeziehen ? In dem Alter kann man durchaus Staubsaugen, Spülmaschine ausräumen und auch bei der Betreuung des Säuglings kann sie mithelfen.

Vielleicht fühlt sich sich auch einfach "abgeschoben" und hat deshalb keine Lust "sich zu beschäftigen"

Gruss
Mrs. Peel

Beitrag von grundlosdiver 04.01.09 - 18:50 Uhr

#danke

Wir versuchen sie einzubeziehen... ich habe weiter unten ausführlich noch mal dazu geschrieben.

Ich denke eigentlich nicht, dass sie sich abgeschoben fühlt #gruebel Sie gehört zu unserer Familie - wenn sie da ist - sie ist anerkannt und wir kümmern uns gemeinschaftlich. Sie hatte zu mir von unserem Kennenlernen an ein gutes Verhältnis. Auch mit der Kleinen hat sie von Anfang an ein gutes Verhältnis und hat keine Eifersucht gezeigt. #gruebel Ich werde aber noch mal darauf achten.

Beitrag von josili0208 04.01.09 - 16:55 Uhr

Unsere Tochter ist genauso alt und hat das selbe "Problem", sie kann sich eigentlich seit ihrer Geburt nicht selber beschaeftigen ;-) Inzwischen ist der Fernseher 99% der Zeit aus, Nintendo gibt es nur auf Anfrage ;-) und wir schicken sie oefter mal einfach in ihr Zimmer. Und siehe da, sie schafft es sich irgendwas zu suchen, spielt mit ihrem Bruder, uebt Keyboard (neuerdings, obwohl sie noch nie vorher Interesse dafuer hatte #gruebel) usw. Zwingt sie einfach mal sich allein zu beschaeftigen, wenns sein muss. Ich mache dann immer 3 oder 4 Vorschlaege was sie machen kann (inkl. mir helfen ;-)) und dann ists gut. Auf weitere Diskussionen lasse ich mich nicht ein. Und macht wirklich den Fernseher aus, der ist das groesste Uebel...
lg jo

Beitrag von grundlosdiver 04.01.09 - 18:53 Uhr

#danke

Ja, blöder Fernseher, ich schmeiß den bald aus dem Fenster #aerger ;-) Weiter unten habe ich noch mal gepostet (ausführlicher)...

Wie lange darf Deine Tochter fernsehen?

Beitrag von josili0208 05.01.09 - 12:25 Uhr

Das kommt sehr auf die allgemeine Stimmung an und auf das Programm. Wenn sie sehr zickig ist und eh nur rummotzt, bleibt der TV aus. Wenn sie ausgeglichen ist und HA usw. fertig sind, darf sie auch mal zb. das Promi Dinner komplett gucken. Oder wenn ihr Bruder Mittagschlaf macht, eine DVD zur "Entspannung" ;-)
Ist wie mit Schokolade, man merkt sehr starke Stimmungsschwankungen bei ihr, wenn es zuviel wird.
lg jo

Beitrag von brotli 04.01.09 - 17:43 Uhr

hallo,
bezieht sie doch mit ein. sie kann doch einfach staubsaugen oder so.
oder ihr schaut mal nach spielen die man alleine macht. malen nach zahlen. oder bilder aussticken.
oder salzteig.
oder schmuck selber herstellen.
wir haben einen experimentierkasten, kosmos, mein erster experimentierkasten, in dem alter müsste sie das alleine gut können und auch interesse daran haben, macht nicht viel unordnung und ist alles drin, was man dafür braucht.
kann sie sonst auch da mal eine freundin einladen für einen nachmittag?
l.g.

Beitrag von grundlosdiver 04.01.09 - 19:02 Uhr

#danke für Deine vielen Vorschläge!
Mit der Schmuckherstellung, das werden wir noch mal ausprobieren ;-)

Wir haben schon öfter vorgeschlagen, dass wir eine Freundin einladen, damit Papa die Freundinnen auch mal kennenlernt!
Kannste vergessen! Da kein guter Kontakt zur Mutter besteht und die es nicht gutheißt, dass ausführlicher Umgang und Kontakt besteht, haben wir auch ein Problem, den Kontakt zu ihren Freundinnen herzustellen. Dann ist die Entfernung, dass die Freundinnen einfach mal so für eine Stunde vorbei kommen können, zu groß. Wir müssten sie schon abholen und wegbringen.
Naja und das Kind ist ja eigentlich da, um Zeit mit Papa zu verbringen. Nur geht das mit der Rund-um-die-Uhr-dauer-Bespaßung beim besten Willen nicht mehr!
Weiter unten habe ich noch mal was dazu geschrieben!

lg #klee

Beitrag von grundlosdiver 04.01.09 - 18:11 Uhr

Danke für Eure lieben Antworten!

Wir versuchen sie schon mit einzubeziehen. Sie hat mir heute beim Kochen geholfen und hilft auch mal Wäsche aufzuhängen. Ich sehe da auch viel drüber hinweg, wenn es halt nicht perfekt ist. ;-)
Sie "spielt" gern mit dem Baby und singt ihr was vor, leider ist die Kleine momentan EXTREM unausstehlich.
Sie hat bei uns sogar eigene Aufgaben: Fische und Katzen füttern und das Katzenklo saubermachen. Wenn man sie erinnert, macht sie das auch vorbildlich ;-)

Das Problem an der ganzen Sache liegt darin, dass wir uns mit der Mutter nicht verstehen und diese wegen jeder Kleinigkeit einen Aufstand anzettelt.
Wir wissen nicht, was und wieviel das Kind zu Hause erzählt und ich will einfach nicht, dass es heißt, das Kind ist unsere Haushaltshilfe oder Babysitter. Versteht ihr, wie ich das meine? Vielleicht überreagier ich da auch, aber wir haben schon schlimme Sachen erlebt.

Heute habe ich meinen Mann mit seiner Tochter vor die Tür geschickt, weil viel Schnee bei uns liegt. Sie sollten Rodeln, Schneeballschlacht machen, einen Schneemann bauen. Nach 15 Minuten wollte sie wieder rein, weil sie keine Lust mehr hatte. #schock Mein Mann musste auf dem Weg vor unserem Haus noch Schneeschieben - er hätte sie prima einbeziehen können - doch sie wollte lieber fernsehen #aerger Vielleicht fehlt ihm da generell die Durchsetzungskraft. Wäre sie meine Tochter hätte ich nicht mit ihr diskutiert!

Ich werde mir mal eine Liste möglicher Aktivitäten zusammen stellen und ihr immer ein paar Vorschläge machen. Vielleicht hilft das.
Meinen Mann nehme ich ins Gebet, dass Fernseher und Nintendo ein Zeitbudget erhalten und mehr wird dann nicht geschaut oder Nintendo gespielt! Und vor den DVD-Schrank wird ein dickes Schloss gehängt #aerger

Wegen dem Experimentierkasten: Sowas haben wir alles schon ausprobiert. Letztens haben wir Triopse aufgezogen. Das fand sie schon toll. Sie war aber zu faul, sich was durchzulesen und hatte keine Geduld, allein etwas aufzubauen. Also saßen wir zusammen und haben es gemeinsam aufgebaut.
Der Schrank ist so voll mit allem möglichen Kram. #aerger#schmoll

Auf jeden Fall kann es nicht sein, dass das Kind immer nur fernsehen will. #aerger Wieviel oder wie lange dürfen Eure Mäuse fernsehen?

lg #klee

Beitrag von anja96 05.01.09 - 09:33 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 7,5 jahre alt und beschäftigt sich überwiegend alleine. Sie ist oft stundenlang in ihrem Zimmer und malt oder bastelt, spielt mit Puppen etc. Sie guckt nur abends 25 Minuten fern und spielt nur selten mit ihrem Nintendo. Oder sie geht raus und spielt im Garten oder auf der Straße (im Frühjahr, Sommer). Ab und an spielt sie auch mit ihrer knapp 2jährigen Schwester.

Ich würde auch behaupten, Deine Stieftochter hat es nie gelernt, sich alleine zu beschäftigen. Jetzt ist auch noch ein Baby da und Ihr habt nicht mehr so viel Zeit für sie. Fernsehen ist keine Alternative. Ihr müßt sie vielleicht ein bißchen in die Babypflege mit einbeziehen - sie ist ja schon recht groß. Außerdem muß sie lernen, sich selbst zu beschäftigen. Es ist aber auch klar, daß sie, wenn sie nur alle 2 Wochen bei Euch ist, dann auch was von ihrem Papa haben will.

LG, Anja

Beitrag von grundlosdiver 05.01.09 - 19:50 Uhr

Natürlich soll sie viel von ihrem Papa haben.
Ich habe nichts dagegen, wenn die beiden mal nur zu zweit Ausflüge unternehmen odereinfach nur rausgehen oder spielen und ich kümmere mich allein um Haushalt und Baby, aber nein, das wollen sie beide nicht. #aerger Ich bin echt ratlos #schmoll
Es hilft nichts, sie bekommt Fernsehverbot, bekommt Alternativen zum Spielen oder mithelfen und wenn wir mit Haushalt fertig sind, können wir wieder zusammen was spielen...

Beitrag von grundlosdiver 05.01.09 - 19:51 Uhr

Ach so: Natürlich vielen Dank für Deine Antwort!
#danke und liebe Grüße!
#klee