Was macht einen Mann scharf?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von hopeful 08.01.09 - 03:55 Uhr

Hallo,

ich weiss, dieses Thema ist schon oft und in allen Lagen ausgebreitet worden. Dennoch würde mich interessieren, auf was Männer beim Sex so richtig abfahren. Wie kann ich einen Mann so richtig scharf machen bzw. stimulieren, so dass er das nicht mehr so schnell vergisst? Ich rede jetzt nicht davon ihm einen zu blasen oder so. Ich meine mehr so "Verfeinerungskniffe". Stellen an die man vorher noch nie gedacht hat... Wäre nett, auch ein paar ernste Männer Kommentare zu bekommen.

Danke!
Hopeful

Beitrag von stemirie 08.01.09 - 08:27 Uhr

Da ist jeder Mann anders. Probier doch an Deinem einfach aus, wirst schon merken was ihn "scharf" macht und was nicht.

LG

Beitrag von #hihihi# 08.01.09 - 08:28 Uhr

Ich bin ein Mann. Ich hatte mich Jahre lang gewehrt mich am am After anfassen zu lassen, aber ich muss sagen wenn das beste Stück im Mund der Frau ist und Mann leicht am After massiert wird, ist das schon ein geiles Gefühl. Solltest du mal ausprobieren.

Ansonsten lieben wir Männer es wenn sich die Frau total gehen läßt und wir sehen können das es ihr Spaß macht und nicht gestellt ist.

Viel Erfolg noch.

Beitrag von *ho ho * 08.01.09 - 20:28 Uhr

Also, ich kann nur sagen, dass ich bei meinem Freund erst letzte Woche auf diese glorreiche idee gekommen bin. Vorher hab ich nmich nie getraut, oder kam nicht auf die Idee, weil ich es selbst auch nicht mag. Aber ich spürte wie geil er wurde, und dass ich es geschafft habe, ihn bis zum Orgasmus zu stimulieren. Er war KO hinterher und sagte, dass er so was geiles noch nie erlebt hätte und gar nicht gewusst, dass ein Mann dadurch kommen kann......
grins

Beitrag von nfr.t-jy.tj 08.01.09 - 08:30 Uhr

Gibts denn dazu eine Generalanleitung?

Ist jeder Mann gleich "anzuschärfen"?

Ich finde es immer wieder erstaunlich - ohne dir zu nahe treten zu wollen - dass nach solch allgemeinen "Kniffen" gefragt wird. Was dem einen gefällt, ist dem anderen enorm zuwider.

Solltest du d(ein)en Mann nicht am besten kennen? Oder zumindest besser als wir?

Probiert euch doch einfach aus...


Wobei ich schon gern wüsste, was du so bei "Stellen an die man vorher noch nie gedacht hat..." im Kopf hattest. Der Mann - das unerforschte Wesen? #freu


VG
t-jy

Beitrag von schlumpfine2304 08.01.09 - 09:16 Uhr

du bläst ihm einen, während sein lieblingsfußballclub spielt und er sich bier und chips reinzieht ...

Beitrag von zuckerzimt 08.01.09 - 09:53 Uhr

Also ich denke, wenn du ihm erst einmal im Haushalt hilfst, danach die Kinder ins Bett bringst, ein schönes Schaumbad, eine Massage, ein Gläschen Prosecco... #schwitz ach nein, Stop, war der falsche Thread :-)

Hast du schon mal an die Füße gedacht???

Ansonsten empfang ihn doch mal mit Lederverkleidung und Peitsche und mach einen auf Domina...
Oder in SChwestertracht und verarztest ihn...
Oder du legst ihn nackt hin und garnierst ihn mit verschiedenen Cremes, die du dann genüßlich runterschleckst...

Aber grundsätzlich denke ich, dass du deinen Partner immer dann am meisten überraschst, wenn du genau das Gegenteil von dem sonstigen Programm machst!

Beitrag von berndundmonika 08.01.09 - 09:54 Uhr

Mein absoluter Scharfmacher:
Stimulation bis kurz davor und dann Stop. Dann wieder bis kurz davor und wieder Stop. Das so paar mal und irgendwann die Erlösung. Wahnsinnshöhepunkt.

Beitrag von ...mhh.. 08.01.09 - 10:19 Uhr

also mit stop and go ist schwierig...
für mich und ich bin eine frau...
Kriege ich meist nicht hin...dann bin ich ganz kurz davor und dann machen wir stop..und dann..kurz weiter und weil ich an stop denken musste...also, überhaupt weil ich denken musste...komme ich dann trotzdem kurz dannach ..aber dann ist es nicht so schön wie sonst....

UND--- dann ist für mich an gleich weitermachen nicht so richtig zu denken, weil dann alles ssehhhhr empfindlich ist...

vielleicht sollte ich das noch ein bisschen üben..

Beitrag von berndundmonika 08.01.09 - 10:44 Uhr

Ich meinte ja auch die Stimulation seines Teils per Hand. Da spürst du wenn er kurz davor ist und da ist stop kein Problem.

Beitrag von snuupy1969 08.01.09 - 16:10 Uhr

nicht so schnell vergessen, ja?

na dann empfang ihn doch mal zusammen mit einer lieben freundin...

Beitrag von mell25 08.01.09 - 16:15 Uhr

Es gibt da ein tolles Buch - Die perfekte Liebhaberin-
Vielleicht findest Du da was :-)
Allerdings musst Du herausfinden was ihm gefällt.

Viel Spaß
Melanie

Beitrag von Alles 08.01.09 - 21:08 Uhr

Hallo Hopeful,

genau diese Frage hätte ich vor ein paar Jahren auch stellen können. Heute ist die Frage für mich überflüssig, denn mittlerweile stimuliere ich meinen Mann so, wie es mir gerade spontan einfällt (Händen, Zunge, Hilfsmittel usw.). Hast du schon mal dran gedacht ganz gezielt die Eichel, die Vorhaut, die Prostata (von oben und aber auch unterhalb der Hoden oder durch den After) zart zu massieren?
Bei früheren Partnern wäre ich nie auf die Idee gekommen, heute aber allerdings bin ich von meinem Mann so inspiriert, dass das kein Problem darstellt.

Vielleicht liest du nebenbei auch mal "Die perfekte Liebhaberin", da findest du Anregungen.

Was Mann übrigens gefällt, merkst du bald. Ansonsten hier und da einfach mal nachfragen... du?! wie fühlt sich das an? ist das zu fest? und wenn du dann die Antwort bekommst: Schatz: ich kann nicht mehr reden, oder du darfst auch fester/intensiver... Ja dann ist doch alles bestens!

Und das was weiter oben schon beschrieben wurde mit bis kurz zum Höhepunkt und Pause, das funktioniert wunderprächtig per Hand/Zuge und aber auch beim Sex. Und das stachelt die Lust noch mehr an!!


LG und viel Spaß beim ausprobieren