400-Euro-Job meldepflichtig bei Wohngeld?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Finanzen & Beruf .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von engel_1979 08.01.09 - 08:32 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

da ich noch keinen neuen Job gefunden habe, möchte ich die Zeit bis dahin mit nem 400-Euro-Job überbrücken um nicht ganz untätig zu sein und raus zu kommen.

Jetzt sagte mir jemand ich könne Wohngeld beantragen. Gibt man da nen 400-Euro-Job an? Dann hätte sich der Wohngeldantrag ja erledigt, wenn ich heute die Zusage bekommen würde, oder?

Vielen Dank für ernstgemeinte Antworten schon im Voraus.

LG Engel

Beitrag von lebelauter 08.01.09 - 08:38 Uhr

ja, du musst alles angeben.

solltest du trotz 400 € _job noch einen bedarf haben, kriegst Du diesen ausgezahlt. wenn nicht, nicht.

Beitrag von touch-of-light 08.01.09 - 08:38 Uhr

"Gibt man da nen 400-Euro-Job an?"

Das ist Einkommen. Selbstverständlich wird das angegeben.

Beitrag von touch-of-light 08.01.09 - 08:40 Uhr

Ich habe gerade gesehen, das du aus NRW kommst. Nutze doch einfach mal den Wohngeldrechner:

http://wohngeldrechner.nrw.de/wogp/cgi/call-TSO.rexx?d2443.webp.exec(wgrstart)

Dann wirst du ja sehen, ob euch noch Wohngeld mit einem 400-Euro-Job zusteht oder nicht.