GEZ Befreiung während Elterngeldbezug ?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Finanzen & Beruf .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 09:41 Uhr

Hallo,

werde ab Juni 2009 Elterngeld beziehen. Jetzt meine Frage: Kann ich für diesen Zeitraum (wird bei mir 1 Jahr sein) mich von der Fernseh-Gebühr befreien lassen ?
Wenn ja, wie stelle ich dies am besten an.

Danke für Eure Antworten.
Gruß

Sandra

Beitrag von bibuba1977 08.05.09 - 09:45 Uhr

Das waer ja mal was... Wie man das anstellt, interessiert mich dann auch! Und vor allem hab ich mein EG splitten lassen. Da kann ich die Befreiung ja bestimmt auch fuer 2 Jahre bekommen...

Gruss
Barbara

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 09:53 Uhr

Hallo Barbara,

schade daß du mir nicht weiterhelfen kannst. Bin wirklich gespannt, ob das jemand weiß.
Gruß Sandra

Beitrag von devadder 08.05.09 - 10:08 Uhr

Ich habe während der Elternzeit keine Benzinkosten tragen müssen und konnte beim Real um sonst einkaufen. Telefon und Internet, so wie Kinobesuche waren auch freigestellt. Jetzt mache ich ein Baby nach dem anderen.

Beitrag von bibuba1977 08.05.09 - 10:10 Uhr

Und wo hast du das beantragt? #huepf

Nix fuer ungut, ich find's einfach zu lustig!

LG
Barbara

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 10:16 Uhr

Auf solche Antworten kann man wirklich verzichten.
Spar dir das in der Zukunft.

Beitrag von devadder 08.05.09 - 10:19 Uhr

Naja. Ich überlege gerade ob die Frage von Dir ernst gemeint war, oder einfach naiv und unwissend oder schlichtweg dreist.
Aber hier bitte. Ich hoffe, Du bist wenigstens des Lesens mächtig.

http://lmgtfy.com/?q=Gez+Geb%C3%BChrenbefreiung&l=1

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 10:23 Uhr

Danke für den Link. Hättest Dir das aber sparen können, weil soweit war ich auch schon.
Es gibt nämlich Möglichkeiten für eine Befreiung (wie Du siehst), aber leider habe ich dort nichts bez. Elterngeld gefunden.
Weitere Kommentare oder Sprüche kannst du dir also sparen.

Beitrag von ma14schi 08.05.09 - 10:25 Uhr

Da wird ihr schon geholfen und dann patzt sie immer noch herum.#augen

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 10:26 Uhr

Sorry, aber lese bitte vorher, was man mir geantwortet hat.
Das war nämlich auch sehr dreist.

Beitrag von ma14schi 08.05.09 - 10:30 Uhr

Nein, eher amusant.

Beitrag von silbermond65 08.05.09 - 10:26 Uhr

Vielleicht steht da ja nichts ,weils wegen Bezug von Elterngeld keine Befreiung gibt?

Beitrag von devadder 08.05.09 - 10:31 Uhr

Genau so wird es sein und ist es auch. Warum auch? Wenn dem so wäre, könnte der Großteil der Gebührenzahler aus irgend einem Grund eine Befreiung beantragen. Ich frage mich nur, wenn eine Familie nicht mal ca. 18,00 € im Monat für die Gebühren übrig hat, wie sie dann ein Kind ernähren wollen. Von den gesparten 18,00 € etwa? Wenn dann das Kind ausgesetzt wird, ist die GEZ schuld, weil sie es nicht ermöglicht hat durch Befreiung der Rundfunkgebühren das Kind zu ernähren, oder wie?

Beitrag von windsbraut69 08.05.09 - 12:17 Uhr

Meines wissens ist ds Elterngeld bei max. 1800 Euro/Monat gedeckelt.

Dazu noch das Einkommen des Partners bzw. Unterhalt, Kindergeld....warum sollte da eine GEZ-Befreiung möglich sein?

Beitrag von goldtaube 08.05.09 - 10:34 Uhr

Während der Elternzeit befreien lassen kannst du dich nicht. Es sei denn du beziehst ALG II.

Hier steht, wer sich befreien lassen kann:
http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 10:36 Uhr

Endlich einmal jemand der vernünftige Antworten schreibt.
Danke dafür.

Beitrag von devadder 08.05.09 - 10:38 Uhr

Das ist der gleiche link wie von mir. Autsch, tut das weh.. #klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von sandy4080 08.05.09 - 10:39 Uhr

Du bist ganz schön primitiv.
Es geht nicht um den Link, sondern um die Schreibweise.

Beitrag von devadder 08.05.09 - 10:57 Uhr

Na, dann gehe Du mal schön artig zum Lachen in den Keller.
Primitiv ist übrigens Deine Ausgangsfrage und die Unfähigkeit zu googeln.

Beitrag von windsbraut69 08.05.09 - 12:14 Uhr

Wenn Du so genau bist, dann überdenk mal Deine Fragestellung.
Es gibt durchaus ne Menge Mütter, die wegen Elterngeld/Elternzeit NICHT automatisch in die Bedürftigkeit rutschen....

Beitrag von zwiebelchen1977 08.05.09 - 12:44 Uhr

Hallo

Nein, wieso sollte man? Nur wer u. a Sozialleistung bekommt, kann es

bianca