PAP 4

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von neeleundmatthias 24.05.09 - 21:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit der Geburt meines Sohnes (20.02.08) immer einen Pap wert von 3 bis 4. Der letzte war 4. Jetzt hat mein FA mir gesagt das ich zur Koni muss. Da wir eigentlich das 2 Kind in Planung haben, habe ich meinen Arzt bei der vorletzten Untersuchung gefragt wie es aussieht. Da war der Wert bei 3. Er meinte es wäre besser wenn alles wieder in Ordnung ist. Wenn es aber passiert wäre es nicht so schlimm. Ich habe gleich gesagt das ich es auf jedenfall in ordnung haben möchte.Will ja dem Kind nicht schädigen. Und mir natürlich auch nicht. Hat jemand auch so ein Fall? Wenn ja weiß jemand wie lange man nach der OP warten muss? Sch.. Situation.
Ich nehme die Pille nicht mehr, verhüten aber.
Würde mich freuen wenn ich antwort bekomme

LG Neele

Beitrag von tinahase 24.05.09 - 22:05 Uhr

Also ich hatte eine Konisation mit Ausscharbung nach PAP 4a, die Ausscharbung wegen den Pap-Viren.
Soweit ich weiss, soll man ein halbes Jahr nicht SS werden.
Und ich denke du solltest die Koni nicht länger als nötig rausschieben, nicht das es nachher schlimmer ist.
Ich will dir keine Angst machen, aber du musst auch mit rechnen das sie dir die Gebärmutter entfernen, wenn sie was schlimmeres bei der OP feststellen. Musst dafür Unterschreiben, kannst aber auch sagen das sie dann erst nochmal nachfragen bevor sie sowas machen.
Ich hatte meine Koni 2001 und hatte dafür unterschrieben, da ich auf keinen fall eine weitere Op haben wollte. Meine erste frage nach dem aufwachen war ob die gebärmutter noch da ist. Sie war noch da und der befund ergab nichts auffälliges. Bis heute waren meine PAP Abstriche, gottseidank, alle in ordnung.

Besprech das doch am besten alles mal mit deinem Arzt, der kann dir am besten sagen was gut oder schlecht ist.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, auch wenn nicht alles positiv klingt.

LG Tina

Beitrag von tina4370 24.05.09 - 22:06 Uhr

Hallo, Neele!

Ich hatte eine Koni in 2002 - danach "durfte" ich ein halbes Jahr nicht schwanger werden - aus Sicherheitsgründen.

Lass die Koni machen, damit nichts schlimmeres draus wird und geht dann ganz entspannt ans Üben für Baby Nr. 2! ;-)

Liebe Grüße und alles gute!
Tina mit Maria Elisabeth 24+3 (oder ein paar Tage mehr)

Beitrag von neeleundmatthias 24.05.09 - 22:15 Uhr

die konie lasse ich auf jedenfall machen. Ich werde evtl. morgen die ergebnisse bekommen. ich hoffe ja irgendwie das es besser geworden ist. Aber nach 15 Monaten!!!:-(
Ihr konntet mir aufjedenfall helfen. Ich bekomme eine Laserkoni. Keine Schnitte. Die gehen irgendwie von der scheide aus rein.
Oh man die möchte ich aber noch behalten. Ich glaube dann würde eine Welt für mich zusammenbrechen. #heul

Beitrag von tina4370 24.05.09 - 22:35 Uhr

Meine Koni war auch "von unten".
War auch alles gar nicht so schlimm, und trotz PAP4-Befund bestand bei mir kein Grund mehr zu entfernen als unbedingt nötig.

Bei dem halben Jahr Wartefrist geht es darum, dass sich der Muttermund auch wirklich richtig regenerieren kann, damit Du in der nächsten Schwangerschaft keine Cerclage brauchst.

LG! #herzlich

Beitrag von nunste79 24.05.09 - 23:04 Uhr

Hallo,
ich kann gut verstehen wie du dich fühlst. Ich hatte die OP 2001. Sie wurde auch von unten gemacht und mit Laser. Wie du in meiner VK lesen kannst erwarten wir gerade unser erstes Kind. Ich bin jetzt fast in der 39. Woche. Die SS war eine Traumschwangerschaft und ohne Probleme. Du solltest die OP auf alle Fälle machen lassen und mindestens 6 Monate warten bevor du versuchst schwanger zu werden. Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Ach ja bisher waren seit der OP alle Befunde unauffällig...
Liebe Grüße nunste

Beitrag von funny1977 25.05.09 - 07:27 Uhr

also ich hab auch schon ne koni hinter mich

es ist halb so schlimm
im ka meinten sie ich solle jetzt mindestens erst nach zwei wochen nach entlassung wieder herzeln

also mach einfach mal ein monat pause un ddann rann an den mann

Beitrag von andrea761 25.05.09 - 08:42 Uhr

Hallo Neele
Ich hatte vor ein paar Jahren auch eine Koni mit schlechtem Ergebniss-es war schon ein Karzinom also bösartig-aber mit der OP war alles draussen und somit war es für mich mit der Koni erledigt (Gebärmutter wurde nicht entfernt) und nun ist alles in Ordnung und ich bin auch ohne Probleme schwanger :-)
Ich würde dir allerdings eine MesserKoni empfehlen da man beim Pathologen dann ganz sicher sagen kann ob alles entfernt wurde oder nicht-Bei der LaserKoni sind die umgehenden Ränder leider total verbrannt und man kann nicht immer 100% sagen das alles Krankhafte entfernt worden ist.
Schwanger darfst du ein halbes Jahr später wieder werden damit der Gebärmutterhals auch wieder ein Baby in der Gebärmutter halten kann.
Ich wünsche dir alles Gute und danach eine baldige Schwangerschaft!
Liebe Grüße Andrea