Geht GAR nicht - oder?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Haushalt & Wohnen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:14 Uhr

Hallo zusammen!

Gestern habe ich zum 1. Mal meine Freundin in ihrer neuen Wohnung besucht. Schöne Wohnung, könnte aber noch schöner sein... "Traurig" daran ist nämlich, dass ich die Wohnung SOFORT an ihren Vorhängen erkannt habe.....
Sie hat überall diese (transparenten) Chiffon(?)-Scheibengardinen und -Schals. Ungebügelt. So, wie sie sie der Waschmaschine entnommen hat...
Das war früher schon so, aber ich dachte halt: Neue Wohnung - neues "Glück".... #freu ;-)
Hab ihr natürlich gesagt, dass ich die Wohnung an den Vorhängen erkannt habe - sie wusste, auf was ich damit anspiele (hatten das schon mal "besprochen")...
Nun ja, wenn es ihr "gefällt" oder nichts ausmacht - ich würde das so nicht haben wollen.
Bin ich einfach nur empfindlich, was das betrifft oder seht ihr das genau so "eng"?
Bei mir hängen jedenpfalz ( #freu#heul#freu#heul#freu ) ausschließlich gebügelte Vorhänge/Gardinen.

Gruß,

M. :-)

Beitrag von kleinessternchen05 28.05.09 - 12:17 Uhr

jedem das seine....

Beitrag von nisivogel2604 28.05.09 - 12:20 Uhr

Bei der Überschrift hab ich jetzt nicht gedacht das sowas banales bei rauskommt.Meine Schals sind nie knitterig nach der Wäsche. Und nein, ich würde nie auf die Idee kommen die Dinger zu bügeln.
Ich finde es geht dich auch gar nichts an ob sie das nun macht oder nicht.
Lg

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:25 Uhr

IHRE sind aber TOTAL verknittert.
Wären meine nach der Wäsche auch "glatt", dann würde ich sie bestimmt nicht bügeln, ganz klar.
Ich wollte ja nur wissen, wie ihr das seht und wir ihr das selbst handhabt.
Ich will ihr schließlich nicht vorschreiben, dass sie ihre Vorhänge bügeln soll - ich schrieb ja auch: "Wenn es ihr "gefällt" oder nichts ausmacht....."
Außerdem: Wenn man danach gehen würden, was einen etwas "angeht" oder nicht, dann wäre es hier ziemlich leer.

Beitrag von windsbraut69 28.05.09 - 13:22 Uhr

Ich hab gestern beim Bäcker ein Gespräch älterer Damen (um die 70 Jahre) mit gehört und geschmunzelt.

Thema war das anstehende Pfingstfest und die damit verbundenen Vorbereitungen wie Gartenzaun abwaschen, Fenster putzen usw. - wegen der Nachbarn und was die sagen oder denken könnten.
Bei den 4 Damen habe ich es aufs Alter geschoben aber hier bin ich ehrlich bisschen geschockt...

Beitrag von stephaniejasmin 28.05.09 - 13:25 Uhr

Es ist deine Freundin. Entweder du nimmst sie auch mit zerknitterten Vorhängen oder du ziehst dich von ihr zurück.

Ich bügle meine Vorhänge übrigens auch nicht. Hat die Waschmaschine ihre Arbeit getan, hole ich die Gardinen gleich aus der Maschine heraus und hänge sie auf. Die Schwerkraft erledigt die Arbeit meines Bügeleisens, sprich, die Gardinen glätten sich meist von selbst.
Lässt man allgemein Wäsche nicht stundenlang in Waschmaschine oder Trockner, dann verknittert so gut wie gar nichts. Die meiste Wäsche lege ich ungebügelt zusammen - ohne Falten.

LG

Beitrag von meckikopf 28.05.09 - 12:36 Uhr

<< Ich finde es geht dich auch gar nichts an ob sie das nun macht oder nicht. >>


Naaajaaaa... sooo krass wollte ich es halt doch nicht schreiben #hicks#schwitz (obwohl ich diesen "bösen" Satz - je nach Situation - auch auf die Reihe kriegen würde!)

Und ja, ich habe bei dieser "vielversprechenden" Überschrift auch gedacht "Oh, was kommt denn jetzt wieder?!" #schock; hatte mir auch was weitaus Schlimmeres vorgestellt - und dann kommt sowas Harmloses und Belangloses!:-):-p

Beitrag von meckikopf 28.05.09 - 12:27 Uhr

Huhu,

ich würde das zwar ebenfalls nicht machen; also ungebügelte und total zerknitterte Gardinen aufhängen, aber dennoch finde ich, dass du das schlussendlich deiner Freundin überlassen musst! Denn es sind schließlich IHRE Gardinen und es ist IHRE Wohnung!

Und ganz ehrlich?! - Würde(s)t du/man bei MIR darauf anspielen, würde ich doch glatt sagen, dass das MEINE Sache, MEINE Gardinen und MEINE Wohnung wäre - ganz egal, ob die/der anderen dann beleidigt wäre oder nicht. Und das würde ich "sogar"/"auch" zu (m)einer Freundin sagen.

Nichts für ungut (wegen meiner Meinung und Antwort), aber du hast schließlich - und das auch noch in einem ÖFFENTLICHEN Forum - gefragt.

Und JA, ich finde, dass du zu empfindlich bist, denn auch hier tritt ganz klar und deutlich das allbekannte Sprichwort in Kraft: Leben und leben lassen!

Und ich sehe das auch so "eng", aber nur, wenn es meine Gardinen und meinen Haushalt betrifft - bei anderen ist mir das vollkommen wurscht und somit lasse ich da auch 5 grade sein, da das NICHT meine "Baustelle" ist.



Gruß

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:34 Uhr

Hallo Meckikopf!

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt:

ICH FÜR MICH sehe das so eng, soll SIE doch machen...
Ich wollte nur wissen, wie ihr das macht und ob ihr das ebenfalls so "eng" seht. Das Beispiel meiner Freundin "passte" da halt jetzt - hätte ich genau so gut weglassen können.
Trotzdem darf ich doch ehrlich sagen, dass mir das nicht gefällt. Schließlich hat sie mich danach gefragt. Natürlich nicht gezielt nach den Vorhängen, aber das macht nun mal einen Großteil vom Gesamtbild aus!
Das ist wie mit ungebügelten Klamotten - der erste Eindruck zählt einfach!

Gruß,

M. :-)

Beitrag von meckikopf 28.05.09 - 12:48 Uhr

Hallo "Sommersprosse",

schön, dass du mir meinen Beitrag nicht übelgenommen hast!#schwitz#hicks (Denn hier weiß man das ja nie, denn einige gehen ja bekanntlich ab wie Nachbars Katze, wenn man nur seine eigene Meinung schreibt ;-):-D:-().


<< Trotzdem darf ich doch ehrlich sagen, dass mir das nicht gefällt. Schließlich hat sie mich danach gefragt. Natürlich nicht gezielt nach den Vorhängen, aber das macht nun mal einen Großteil vom Gesamtbild aus!
Das ist wie mit ungebügelten Klamotten - der erste Eindruck zählt einfach! >> #pro#pro


Allerdings... auch DAS stimmt natürlich - SO betrachtet! Und es hat halt ALLES im Leben seine 2 - oder gar mehrere - Seiten!

Und am sog. 1. Eindruck ist meistens was dran (nicht IMMER, wie gesagt, aber zumindest meistens) und ich gucke da auch sehr drauf.

Und wenn deine Freundin dich danach GEFRAGT hat, ist es noch mal was anderes - und dann würde ich natürlich auch meine - negative oder positive - Mieinung sagen! Aber dies ging in deinem Ausgangsbeitrag halt nicht hervor.


Gruß

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:52 Uhr

Ich habe mich halt nicht deutlich genug ausgedrückt - soll natürlich nicht wieder vorkommen.... ;-)

Danke für deine Meinung! :-)

Beitrag von ayshe 28.05.09 - 14:00 Uhr

##
Ich wollte nur wissen, wie ihr das macht und ob ihr das ebenfalls so "eng" seht.
##
ich wasche und hänge einfach naß auf, das "hängt sich aus" mit der zeit.
nein, ich sehe das nicht so eng.


##
Das ist wie mit ungebügelten Klamotten - der erste Eindruck zählt einfach!
##
deine einstellung ist völlig altbacken, finde ich.
da sind ja meine alten großtanten lockerer drauf.....

Beitrag von enni12 28.05.09 - 12:29 Uhr

#augen

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:37 Uhr

Alles in Ordnung?

Beitrag von enni12 28.05.09 - 12:44 Uhr

Ja, net sauer sein :-) Hab kleine Zwillinge und ein pubertierendes Mädel da denk ich grad net an zerknitterte Gardinen, ist net bös gemeint :-p

LG

Dani

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:50 Uhr

Ich bin nicht sauer, ich wollte lediglich Meinungen dazu. Das Beispiel hätte ich genau so gut weglassen können - es ergab sich aber nun mal so.
Ich habe auch 3 Kinder und zusätzlich Tageskinder - denke aber trotzdem an meine Gardinen.... :-p ;-)
Jeder setzt eben andere "Prioritäten".

Beitrag von enni12 28.05.09 - 12:52 Uhr

Nee, hast ja doch Recht, ich würde es bei mir auch nie machen.

Man will es ja schön haben in seinem zu Hause. Reicht doch schon, dass wir uns den Berg durch die Spielsachen graben müssen ;-)

Übrigens hab ich eher das Problem, dass man mir vorwirft, dass ich mich ja unmöglich ordentlich um die Kinder kümmern kann weil es hier immer so sauber ist #augen

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 13:03 Uhr

#freu

Das habe ich auch schon zu hören bekommen.
"Leider" waren genau diese Leute immer im falschen Moment hier.... #freu ;-);-)

Beitrag von enni12 28.05.09 - 13:06 Uhr

Oh ja, dann sitzen die Kinder noch aufgereiht da und strahlen :-)

Meine SchwiMu regt sich auch auf, dass ich T-Shirts bügel, hallo? Wie sieht das denn aus????

Beitrag von meckikopf 28.05.09 - 12:31 Uhr

Nachtrag noch: Ich habe zum Glück völlig bügelFREIE Gardinen, die ich demzufolge gar nicht bügeln MUSS!#freu:-)

Aber, wie gesagt, würde ich es auch, wenn es denn nötig wäre.


Gruß

Beitrag von feimorgan 28.05.09 - 12:50 Uhr

Ich würde dich als Freundin nicht geschenkt haben wollen.

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 12:54 Uhr

Ich darf aber doch ehrlich sagen, wenn es mir nicht gefällt?
Sie hat mich danach gefragt - natürlich nicht gezielt nach den Vorhängen, die für mich aber einen Großteil des Gesamtbildes ausmachen. Soll ich sie anlügen? Wäre wohl auch nicht besser.
Wir sind seit 18 Jahren befreundet, da wird man so was wohl sagen dürfen - zumal sie es mir nicht einmal übel genommen hat.
Woher nimmst du dir also das Recht, über meine "Qualitäten" als Freundin so herablassend zu urteilen?

Beitrag von feimorgan 28.05.09 - 13:00 Uhr

Du posaunst ihre Fehler in einem öffentlichen Forum herum. Für mich ist das widerliches Geläster hinter dem Rücken deiner Freundin. Wenn du es ihr gesagt hast, kannst du es doch gut sein lassen, oder was versprichst du dir von deinem Beitrag? Eine Runde Ablästern. Mehr nicht.
Du bist eine von diesen unausgelasteten Muttis, die naserümpfend durch anderer Leute Wohnung spazieren. Mit solchen Menschen kann ich nicht. Die gehen für mich GAR nicht.

Beitrag von freckle06 28.05.09 - 13:11 Uhr

Ich wollte Meinungen - hätte dieses Beispiel genau so gut weglassen können, passte aber grad.
Ich finde es ja auch nicht weiter tragisch - aber bei MIR würden die SO nicht hängen. MEINE Sicht, MEINE Meinung.
Was ich mir von meinem Beitrag verspreche?
Antworten auf das zu bekommen, was ich abschließend dazu gefragt habe. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Und ich kann mit Menschen nicht, die ungefragt und zudem falsch urteilen: "unausgelasteten Muttis, die naserümpfend....."


Beitrag von feimorgan 28.05.09 - 13:14 Uhr

Mein, mein, mein, ich, ich ich ich,
noch ein Grund mehr, wieso ich dich als Freundin nicht geschenkt haben möchte.
Ist meine Meinung, da hast du sie!
Bin gespannt, ob du so viel Mumm hast, deiner Freundin deinen Beitrag zu schicken, wo du ja so überhaupt nicht gelästert hast.