Erfahrungsberichte von Swinger

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von swingern probieren 29.05.09 - 17:19 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich denken schon eine Weile über Swingerclubs nach! Es reizt uns sehr, aber irgendwie ist auch die Angst da! Unser Sexleben ist in Ordnung. Es ist der Gedanke, anderen beim Sex zu zu sehen und eventuell was mit einem anderen Pärchen zu haben.

Man weiß aber nicht, was einem erwartet! Außerdem bin ich nicht sicher, wie ich reagiere, wenn mein Mann was mit einer anderen Frau hätte! Klar kann man vorher Regeln festlegen, aber im Eifer des Gefechtes???

Irgendwie kommen wir nicht über diese Schwelle zu sagen, ok wir machen es!

Vielleicht könntet ihr mal berichten, wie es da so Abläuft und was es euch gebracht hat!


LG

Beitrag von cindarella21 29.05.09 - 17:44 Uhr

hi,

also ich weiß von einer Bekannten, das soetwas ziemlich daneben gehen kann....

kopfkino, hat sehr oft nicht viel mit der Realität zu tun, und darüber solltet ihr euch klar sein!

Auch über die Folgen, die es für eure Beziehung haben kann!
Ihr solltet im detail noch einmal vorher durchsprechen, was eure Grenzen sind und was der eine und der andere will/ nicht will!!

Und dann solltet ihr vorsichtig und langsam das ganze starten! Nur mal hingehen zum zum schauen und evtl. mehr wenn es sich ergibt!

Wünsche euch viel Spaß!
lg cin#stern

Beitrag von lunachan 29.05.09 - 18:57 Uhr

Also ich für meinen Teil würde sowas nicht machen.
Klar, in meiner Fantasie hab ich auch schon an sowas gedacht. Auch schon an Gruppensex, Gang Bang und so weiter. Aber in deiner Fantasie ist, wie schon erwähnt, alles "perfekt". Die Realität sieht fast immer anders aus.

Ihr müsst das allerdings für euch abwägen. Wenn ihr eine sehr offene, "wilde" Beziehung habt, kann sowas bestimmt Spaß machen. Wenn ihr aber doch ein wenig Eifersüchtig sein könntet, würde ich eure gut funktionierende Beziehung nicht aufs Spiel setzen.

Liebe Grüße

Beitrag von probieren 29.05.09 - 20:28 Uhr

Hallo,

nach ein paar negativen Antworten hier auch mal ein positiver Bericht ;-)

Uns ging es bisher genau wie euch. Wussten nicht so recht ob oder ob nicht.
Jedenfalls haben wir uns dann entschlossen doch in die "Szene" mal einzusteigen. Allerdings hat es mit einem Clubbesuch immer nicht geklappt. Mitterweile hab en wir allerdings private Bekanntschaften gemacht mit einem Pärchen und auch mit Soloherren. Hatten uns wenn an einem öfftentlichen Ort getroffen (Bar etc.) und abgecheckt ob man sich so sympatisch ist und ob es passt. Anschließend hat man sich ggf. wieder getroffen bzw. war dann gemeinsam im Park spazieren und konnte sich "vorfühlen" ;-) alles in allem können wir sagen, dass es eine schöne Erfahrung war. Hatten anschließend eine richtige Hochphase was unsre Beziehung angeht. Wir schätzten einfach wieder richtig, wie schön es ist sich gegenseitig Liebe zu schenken und das vertraute zwischen einem war einfach phantastisch. Was das swingen anging, war es sehr spannend, interessant und prickelnd. Ihr müsst ja nicht gleich alles überstürzen...

Speziell zu den Clubs: haben schon oft gehört, dass es oft auch sinnvoll ist mit befreundeten Paaren oder Swingern in die Clubs zu gehen, gerade beim ersten mal. Ansonsten würden wir uns ggf. auch für eine Neueinsteiger Party entscheiden. Allerdings wird das nicht immer und überall angeboten.

Falls du noch fragen hast, kannst dich gerne melden...

LG und viel Spaß beim Neuland entdecken ;-)

Beitrag von colazero 29.05.09 - 22:15 Uhr

hey ich find es toll das ihr da so offen drüber sprecht.

ich war schon öfters im swingerclub als single und auch mit partner.

geht da ruhig mal hin ihr braucht keine angst zu haben, geht ins internet und schaut vorher was für ein motto den abend ist sucht euch einen abend aus wo pärchenabend oder normale swingerparty ist.

ich hab mit meinen freund auch vorher die grenzen abgesteckt aber wenn man das erste mal da ist ist man doch eh zurückhaltend. also bei uns kam die situation nicht auf, ob wir mir noch einem pärchen oder so.

wenn ihr wisenwolt wie das da abläuft:

mann kommt rein , bezahlt , zieht sich um, wenn man neu ist wird einen meist das hazs gezeigt, dann setzt man sich an die bar ,isst evt etwas am buffet , und dann geht man mal durchs haus und schaut sich um (es gibt auch immer räume wo andre keinen einblick haben, wenn man allein sein will)

euch viel spaß :-D

Beitrag von casablaca 06.06.09 - 10:53 Uhr

Hallo,

also generell finde ich das gar nicht schlimm was du schreibst. wir waren schon mal in einem club. allerdings ein reiner pärchenclub, also die soloherren (gaffer) fallen da schon mal weg. der club ist im sauerland und nur zu empfehlen. dann haben wir übers internet auch nach anderen pärchen gesucht. allerdings fanden wir es im club immer angenehmer. es war teilweise sogar so, dass andere paare fast jedes we nachgefragt haben, was wir machen und wir uns praktisch rechtfertigen mussten, da wir keine zeit hatten. ne, dann lieber ein club. google mal nach dem club casa blanca. wenns nicht zu weit weg ist, wäre das echt ne empfehlung.
beim ersten besuch sind wir ganz unter uns geblieben. nur gucken und das war dann ok. annäherungsversuche anderer pärchen kann man mit einem kopfschütteln abblocken. das ist für alle beteiligten ok so. keine angst, swinger sind echt nette leute -meistens-

lg

...