Wie wird ein Schwangerschaftsabbruch gemacht?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Ungeplant schwanger .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von ichwerdverrückt 24.06.09 - 10:46 Uhr

Hallo
Bitte nicht steinigen aber da mir der Eingriff noch bevorsteht und ich ein wenig Angst davor habe möchte ich nun wissen wie das vor sich geht.Bekommt man eine Vollnarkose?
Wie lange dauert es und wie lange muss man in der Klinik bleiben?


Danke für euere Antworten

Beitrag von lella22 24.06.09 - 11:00 Uhr

hallo

wie weit bist du den?

Beitrag von matschfreundin 24.06.09 - 11:19 Uhr

also ich habe einen hinter mir ich hatte ihn vor vier wochen .....und bei mir war es so ich war in der 6 woche
hab einen termin bei meiner frauenärtztin gemacht dann einen bei pro faila und naja dann hatte ich nach zwei tagen schon einen termin bei diesem artzt ....
naja ich musste ein wenig wsarten nüchter ganz nüchtern da auftauchen ....dann untenrum entkleiden in einem anderen raum mich dann auf diesen typisachen frauenartzt untersuchungsstuhl legen naja die hatte da drin dann alles was man so brauch untraschall gerät und die ganzen instumente mda mir das alles schon voher erklärt worden ist hatte ich auch keine fragen mehr ....naja ich bekamm dann ein betäubungsmittel unds nach einigen sekunden war ich weg ich kann mich nurnoch daran erinnern das ich in einem aufwachraum lag mir tat nicht weh oder so.....

und wenn es um den abbruch an sich geht in den ersten 7wochen gibt es noch ein medikament dafür naja und danach ist es meistens so das Zuerst wird der Scheideneingang mit einem Spekulum geöffnet, wie bei jeder gynäkologischen Untersuchung. Dann wird der Muttermund (Gebärmutterhals, mit feinen Stiften aus Metall oder Plastik vorsichtig geweitet, je nach Schwangerschaftsdauer auf 4-12 mm. Das ist schmerzhaft. Daher erhält die Frau entweder eine kurze Narkose oder der Muttermund wird örtlich mit 2-4 Spritzen unempfindlich gemacht die meisten hab ich aber gehört machen das mit nakose. Hiernach wird ein Saugröhrchen , das an ein Sauggerät angeschlossen ist, durch den Gebärmutterhals eingeführt und die Frucht mit dem Schwangerschaftsgewebe abgesaugt. Auch diese Kanüle hat einen Durchmesser von 4-12 mm, je nach Schwangerschaftsdauer. Manchmal wird anschliessend mit einem kleinen löffelartigen Instrument die Gebärmutterwand abgetastet, um allfällige Geweberesten zu entfernen. Der ganze Eingriff dauert etwa 5-15 Minuten. Er kann ambulant durchgeführt werden, auch in einer dafür eingerichteten Arztpraxis.

ich hoffe das reicht an informationen vorerst ............^das wichtigste dabei ist das du das wirklich willst ..da solltest du dir ganz sicher seoin .............ich wünsche dir viel glück und alles gute dabei

Beitrag von matschfreundin 24.06.09 - 11:26 Uhr

also ich war 1 stunde weil ich ja eine nakose hatte und erst mal wach werden musste und da bei mir keine komplikationen aufgetreten sind durfte ich nachdem ich wach war sofort nach hause .

Beitrag von lella22 24.06.09 - 11:29 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 12:12 Uhr

Hast du den Hinweis gelesen bevor du deinen Beitrag geschrieben hast oder willst du hier nur User anmachen?

Beitrag von lella22 24.06.09 - 12:17 Uhr

den habe ich gelesen aber sei doch mal ehrlich das ist doch nicht normal... wir reden ja hier nicht von einem taddy sondern von einem baby.. udn dann kann ich das wirklich nicht verstehen...das ist meine meinung und die äußere ich auch und sie muss auch damit leben sonst muss sie das nicht öffentlich machen oder?

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 12:18 Uhr

Dann kannst du dich trotzdem anders ausdrücken oder haben dir deine Eltern das nicht beigebracht?
Du hast KEIN Recht sie zu verurteilen-Meinung hin oder her-ist mir aber auch egal denn Urbia wird diesen Beitrag von dir sowieso löschen weil er eben nicht den Regeln entspricht.

Beitrag von miss-bennett 24.06.09 - 12:18 Uhr

Blauer Stift, Mädel! Du hast den Hinweis gar nicht verstanden!

Beitrag von kaktus0 24.06.09 - 12:19 Uhr

Was ist denn die Verhüttung#kratz




Ich kenne die nicht, kenne nur eine Verhütung!

Beitrag von miss-bennett 24.06.09 - 12:25 Uhr

Ach #klatsch
Jetzt weiß ich, warum ich 6 Kinder habe (und neun Schwangerschaften)!
Habe mich immer ums Falsche gekümmert :-p

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 12:26 Uhr

#huepf-Das hätt sie uns aber vorher sagen können...
Also VERHÜTEN muss man-Verhüttung hilft nix#kratz?

Beitrag von lella22 24.06.09 - 13:17 Uhr

also wenn sowas für euch normal ist dann tut mir das für euch wirklich leid... ich könnte als mörderin nicht leben... es gibt situationen wo es besser ist aber nicht just for fun

Beitrag von miss-bennett 24.06.09 - 13:18 Uhr

Warum sind wir Mörder?

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 13:36 Uhr

Ich würd mich an deiner Stelle jetzt bald mal einreißen-glaub nicht dass das Interent anonym ist und ne Anzeige wegen übler Nachrede ist schnell gemacht.

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 13:48 Uhr

Und übrigens wärst du auch nicht die erste die gemeint hat sie könne im I-net sagen was sie möchte und es hätte keinerlei rechtliche Konsequenzen für sie.
Das ist ein großer Trugschluss und ich belehre dich gerne eines Besseren wenn du mit dem "ihr seid alle Mörder"-Gequatsche nicht aufhörst.

Beitrag von miss-bennett 24.06.09 - 13:59 Uhr

Guck mal:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=2116972&pid=13497075

Sie steckt doch selber drin, mehr oder weniger, kann selber nicht entscheiden, was sie machen soll, macht aber andere fertig #klatsch

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 14:17 Uhr

Ja und ist selber erst 23 aber schon ein fast schulpflichtiges Kind-das Mädel hat wohl selber nie das Wort Verhütung verstanden

Beitrag von miss-bennett 24.06.09 - 14:21 Uhr

weil sie von Verhüttung ausging #cool

Sorry, musste raus

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 14:22 Uhr

Aso hats das falsche verwendet-na dann das kann ja mal passieren#huepf

Beitrag von heike011279 24.06.09 - 14:13 Uhr

Mal ganz ehrlich: Es darf natürlich jeder seine Meinung haben, aber ausfallend und beleidigend zu werden und jemand anderen als Mörder zu titulieren geht mal gar nicht.
Warum sollten wir Deine Meinung akzeptieren, wenn Du andere Meinungen auch nicht akzeptierst?

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 14:19 Uhr

#danke-vom Gesetz her ist sie keinesfalls eine Mörderin und die moralische Frage steht hier ja gar nicht zur Debatte.
Meiner Meinung nach hat jede Frau das Recht selber über ihren Körper zu bestimmen und wenn sie sich nicht vorstellen kann ein Kind zu bekommen so hat sie auch das Recht eine Schwangerschaft abzubrechen

Beitrag von kaktus0 24.06.09 - 16:57 Uhr

Ich habe hier keinen Spass verbreitet, wundere mich nur über die tolle Rechtschreibung und frage mich immer wie man seinen Kindern in der Schule helfen möchte wenn man es selber nicht kann?!

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 12:15 Uhr

Soweit ich weis kann man es auch ohne Vollnarkose machen lassen aber die meisten ziehen eine Vollnarkose vor.
Dann wird entweder ausgeschabt oder abgesaugt-dauert in etwa 15 Minuten.
Ich hatte eine Ausschabung mit Kürret und war 15 Minuten im OP und ging ein paar Stunden später heim-wegen Vollnarkose.

Beitrag von carrie23 24.06.09 - 12:19 Uhr

Bei mir war es KEINE Abtreibung sondern eine Ausschabung wegen MA.