Antibiotika-einnahme-bitte beruhigt mich...*angst*

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von babybel09 11.08.09 - 07:38 Uhr

ich habe vor 6 wochen urin abgeben müssen beim fa. dann waren die im urlaub und nun kam das ergebnis:
chlamydien!

ich soll jetzt eryHEXAL 500 nehmen. ( antibiotika mit erythromycin)

auf dem beipackzettel steht, dass keine studien mit schwangeren vorliegen und davon abgeraten wird.
außerdem dass bei gabe während frühschwangerschaft zu fehl-und missbildungen des herz-kreislaufsystems des ungeborenen kommen.

AAAAAAAAAAHHHHHHHHH!!!!!!!!!

das ist doch dann gefährlich!!!!


habe ein schlechtes gewissen urmel gegenüber.
was soll ich nun tun?

kennt das wer?musste das nochwer nehmen in der 13 ssw?


----> und ist es normal , dass mein freund NICHT mitbehandelt werden soll???


komme mir so vor wie ein versuchskaninchen für die eventuelle infektion meines freundes?!




ich hoffe, dass mich da jemand beruhigen kann...

#blume

Beitrag von bibiho 11.08.09 - 07:48 Uhr

was die Einnahme vom Antibiotikum angeht, kann ich dir leider auch nicht wirklich was sagen. Ich würd behaupten, wenn es der FA verschrieben hat, wird er schon wissen, was er tut. Informier dich doch sonst einmal bei einer Hebamme - dir steht ja ab Beginn der SS eine Hebamme zu, zahlt die Kasse!

Ich selber hatte auch mal Clamydien (vor der SS), aber mein Freund wurde da auch mitbehandelt. Er musste zwar nicht so viel schlucken, wie ich, aber er hatte auch was bekommen... hm.

Sorry, wenn ich vielleicht jetzt mehr Panik geschürt habe, das wäre nicht meine Absicht gewesen, aber ich denke, hol dir lieber mal einen Rat mehr ein bei Hebi oder anderem Arzt, als einen zu wenig. :-)

LG
Bibi

Beitrag von babyglueck09 11.08.09 - 07:52 Uhr

also ich denke, wenn dir das dein FA verschrieben hat, dann kannst du es nehmen!
pilz ist in der ss NICHT gefährlich, jedoch bakterien (clamydien) schon.

alles gute!

Beitrag von eisbaer.baby 11.08.09 - 07:55 Uhr

guten morgen!

also erstens bist du bereits im zweiten SS-Drittel, also nicht mehr in der frühschwangerschaft!

zweitens hat dein FA dir das mittel verordnet, der wird es doch wissen - irgendwie müssen die chlamydien ja beseitigt werden und das müssen sie bei anderen schwangeren auch (haben ja ziemlich viele). dein FA weiss ja, dass du schwanger bist, also wird er dir nix verordnen, was fruchtschädigend ist. wenn du ihm überhaupt nicht vertraust, kannst du ja eine zweite meinung einholen, dann würd ich allerdings den arzt gleich wechseln - ein FA zu dem man in der SS kein vertrauen hat, kann nicht gut für dich sein!

drittens schreiben das alle hersteller auf ihre tabletten drauf, weil sie sich so vor evtl. klagen schützen, wenn ein kind geschädigt zur welt kommt - danach könnte man ja immer sagen, es lag an den und den medikamenten, da sichern sich die pharmakonzerne natürlich ab! du wirst kein medikament finden, auf dem steht, dass du es unbedenklich in der SS nehmen kannst, selbst auf paracetamol, was man ja laut allen FÄ's unbedenklich einnehmen kann, steht das drauf!

ich hatte in der frühschwangerschaft (4. und 6. woche - ich wusste noch nicht, dass ich schwanger bin) eine lungenentzündung und eine schwere bronchitis, die beide mit antibiotika behandelt wurden. ich hab auch vor dem FA-besuch panik geschoben, eben weil ich vorher nicht wusste, dass ich schwanger bin. der hat mich dann beruhigt und mir gesagt, dass das mittel, was ich nehmen musste, zufällig auch schwangeren verordnet wird - auch da stand drauf, dass man es nicht nehmen soll...

wie gesagt, wenn du dir ganz unsicher bist, hol dir eine zweite meinung ein, sonst vertrau einfach deinem arzt...

alles liebe! bianca

Beitrag von babybel09 11.08.09 - 08:04 Uhr

vielen lieben dank für eure antworten. die haben mich wirklich beruhigt :-)

ich kann die nun bedenkenlos nehmen und bin so hoffentlich die dinger los,



aber warum bekommt mein verlobter kein antibiotika???

ist doch sinnlos wenn ich mich 1000 mal dann wieder bei ihm anstecke und immer nur ICH dann wieder behandelt werden muss?!?!?!

Beitrag von eisbaer.baby 11.08.09 - 08:10 Uhr

damit kenn ich mich nun leider nicht aus - vielleicht rufst du nochmal bei deinem FA an, vielleicht hat er's einfach "vergessen" oder dein freund spricht mal beim hausarzt vor? vielleicht darf dein FA deinem freund keine medis verschreiben, weil er ja nunmal keine frau ist (gibt ja so komische regelungen seit der gesundheitsreform...).

lg bianca

Beitrag von jajue 11.08.09 - 11:13 Uhr

http://embryotox.de/erythromycin.html

Vielleicht hilft Dir das ;-)