Was tun gegen Blähungen und daraus resultierenden Bauchschmerzen?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von picada 21.08.09 - 18:26 Uhr

Hallo,
ich bin in der 7. SSW und habe vermehrt Probleme mit Blähungen und daher temporär ziemliche Bauchschmerzen. Wache auch nachts mehrmals deswegen auf.
Bewegung soll ja gut sein, jedoch kann ich das auch nur in Grenzen machen, da ich zudem extrem mit Müdigkeit und Kurzatmigkeit zu kämpfen habe.
Wer hat ähnliche Beschwerden und kann mir Tipps geben?
Ist es eigentlich in Ordnung, eine Wärmflasche auf den Bauch zu legen? Oder könnte Krümelchen sich dadurch gestört fühlen?
Liebe Grüße Picada

Beitrag von schubi1 21.08.09 - 18:29 Uhr

Hi Picada,
ich kann dir nur eins empfehlen und zwar was raus muss, muss raus...#rofl

Ging mir genau so!!

Also lass krachen!!:-p

LG Schubi + Muckele 16 SSW #baby

PS: Was mir auch gut getan hat, war im Uhrzeigersinn um meinen Bauchnabel zu kreiseln..

Beitrag von picada 21.08.09 - 19:02 Uhr

Hallo,
#danke für eure Antworten! Dann mache ich mir jetzt mal ne Wärmflasche! Gerade heute habe ich mir Fencheltee-Nachschub besorgt und dieser Fenchel-Anis-Kümmel-Tee ist mir auch aufgefallen, da ich jedoch Kümmel gar nicht mag, hab ich den natürlich stehn gelassen! Aber morgen werde ich mir den besorgen - Hauptsache es hilft!
Am Sonntag geht´s übrigens in die Flitterwochen #huepf
Da muss der Teevorrat dann mit! Drückt mir die Daumen, dass es kommende Woche etwas besser wird und wir den Urlaub (auch bei "schlechter" Luft ;-))geniessen können!

Beitrag von lienschi 21.08.09 - 18:36 Uhr

huhu,

was da hilft is Fenchel- oder Kümmeltee, Wärmflasche und Bauchmassage.

Solange Du selbst die Wärme der Wärmflasche angenehm empfindest is das auch für Dein Krümelchen ok. :-)

Lg, Caro + Krümel 35.SSW

Beitrag von ch.blume 21.08.09 - 18:40 Uhr

Hmmm

Ich habe das auch immernoch und es geht schätzungsweise auch nicht so bald weg. Dazu kommt noch herrlichste Verstopfung (sorry, is aber so;-)) Ich esse viel abführendes Obst und lasse das Pupsgemüse (Erbsen, Kohl, Linsen...) zum größten Teil weg.
Tee werde ich mir demnächst besorgen, auch wenn ich dieses Fenchel-Anis-Kümmelgebräu hasse.
Was tut man nicht alles...

LG, Tina

Beitrag von littlequeen 21.08.09 - 18:48 Uhr

Hi, hatte auch diese Probleme, mir hat am besten 1 l Anis-Fenchel-Kümmel - tee am tag geholfen, außerdem habe ich extrem darauf geachtet keine blähenden Lebensmittel zu essen.

Beitrag von zwerg07 21.08.09 - 19:16 Uhr

Hallo,

habe diese fiesen und schmerzhaften Blähungen auch schon seit Wochen. Ich dachte mir platzt der Bauch, aber pupsen (sorry) ging nicht. Nehme seit glaub ich so 2 Wochen Imogas und alles ist "fast" prima.
Wärmflasche hab ich mich nicht getraut, um den kleinen Bewohner nicht zu stören wegen der Wärme.

GLG

Beitrag von lilbella 21.08.09 - 19:34 Uhr

ich nehm seit ner weile auch immogas und jetzt geht es ein bisschen besser! zu jeder hauptmahlzeit eine und wenn was raus will, muss es raus! geht ja leider nur nicht immer! und kümmel-fenchel-anis tee, kann ich langsam nicht mehr sehen, und dabei mochte ich den mal total gerne!

in der hoffnung das wir bald nicht mehr 5cm über den boden fliegen...

lg
isa 8+6

Beitrag von lanah 21.08.09 - 21:36 Uhr

Hi

Windsalbe aus der Apotheke in kreisenden Bewegung auftragen. Ist ne Kümmelsalbe und bringt die Luft in Bewegung...und raus.

Gute Besserung und noch ne schöne Rest#schwanger

LG Lanah und Co.