Schornsteinfeger wechseln?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Haushalt & Wohnen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von nisivogel2604 25.08.09 - 11:08 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage. Und zwar würde ich gerne wissen ob ich den Schornsteinfeger wechseln kann oder ob der Gebietsschutz immer noch gilt?

Unser Schornsteinfeger hat ein persönliches Problem mit Holzöfen und hat uns diverse Auflagen gemacht.
wir sollen einen Kontaktschalter für die Abzugshaube anbringen (laut Ofenbauer bei der Hausgrösse völlig unsinnig), die Glasplatte zum Unterlegen muss größer. Und zwar je 10cm weil sonst das Laminat brennen würde und zwischen die Rohre die in die wand (also in den Schornsteinführen) sollen Dichtungen. Diese kriegt kein Mensch mehr auseinander, da sie so fest verbunden sind. O -Ton Ofenbauer dazu: "sagen sie ihrem Schornsteinfeger mal er soll sich eine Dichtung im Gehirn einsetzen lassen. Da hat sie mehr Sinn. Wenn es nach dem geht heizen sie in 5 Jahren noch nicht mit dem Ofen"

Wir haben nicht das Erste mal einen Ofen angeschlossen, sind jedoch umgezogen und hatten vorher NIE Probleme mit der Abnahme. Wir brauchten keinen Kontaktschalter, keine Dichtung und wurden auch nicht von vornherein so behandelt. Der neue Schornsteinfeger hat die ersten 3 Termine einfach nicht eingehalten. Nichtmal abgesagt, aber macht jetzt hier auf den ganz Großen.

Wir werden uns dem ganzen so nicht beugen. Die Abzugshaube ist etliche Jahre alt und wird sowieso ausgetauscht. dann nehm ich eben eine mit Um statt Abluft.

Mein Mann sagt wir sagen dem wir hätten den Ofen verkauft und fragen nen Bekannten ob er kehren kommt. leider kann ich den nicht zum Gebitesschutz befragen da er noch 4 Wochen im urlaub weilt.

LG

Beitrag von aakon2007 25.08.09 - 11:39 Uhr

Hallo, das ist ja mal unmögliches Verhalten vom Kaminkehrer. Wir heitzen schon seit 12 Jahren einen Kaminofen im Wohnzimmer und es gab noch nie Probleme.(Bayern) Wir haben vor 3 Jahren im Wohnzimmer Laminat gelegt, und bekamen sogar vorher vom Kaminkehrer den Tipp mit der Glasplatte. Wenn sie die rechtmäßige Größe hat ist das in Ordnung. Wir haben auch keine von deinen genannten Einbauten.
Erkundige dich doch mal bei der Innungskammer oder Handwerkskammer. Gibts nicht sowas auch beim Kaminkehrer? Heizungsbauer wissen oft an wen man sich wenden kann. Google doch mal nach Kaminkehrern in eurer Umgebung (andere Stadtgebiete) Und ruft da mal an.
Wünsch dir ein stressfreies Heizen , der nächste Winter kommt bestimmt.
#schwitz
Lg Elfi

Beitrag von darkmoon66 25.08.09 - 12:20 Uhr

Hallo

noch haben die Schornsteinfeger ihren festen Gebiete das soll sich aber in 2 Jahren ändern.

Was Du tun kannst ist bei der Innung anrufen und den Fall schildern,evtl gibt es eine Ausnahme

Beitrag von babybaer4 25.08.09 - 13:03 Uhr

Hallo,

wohnst du zufällig in Düsseldorf????
Unser Schornsteinfeger hat genau die gleichen Sprüche abgelassen und dazu noch von oben herab.
In der Wohnung konnte man nur mit Kohleofen heizen,mit Holz durfte man nicht wegem des zustands des Schornsteins.Das war ja alles Ok.Dann durfte der Ofen kein Fenster haben ,weil er dann nicht richtig ziehen kann.Und das Rohr vom Ofen in die Wand sollte eine Klappe haben.
Wir haben ihm alle wünsche erfüllt ausser die Klappe.
Solche Rohre haben wir nicht gefunden.
Es ist bereits fünf Jahre her,aber damals war es so sein Gebiet und kein anderer Schornsteinfeger durfte ihm da reinreden.

Lg Sabine

Beitrag von nisivogel2604 25.08.09 - 15:55 Uhr

Hallo Sabine,

nein, wir wohnen in der Nähe von Lübeck. Aber es scheint noch mehr von diesen seltsamen Schornsteinfegern zu geben. hab in anderen Foren einiges zu dem Thema gefunden.

Unser Schornstein wurde extra neu gemacht für 15.000€ aber jetzt muss auch noch die Bodentreppe neu sonst ist ihm der Aufstieg zum kehren zu schwer. Dei Treppe ist leicht verzogen und man muss ein wenig zuppeln um die runtergezogen zu kriegen.

LG

Beitrag von jsteinba 25.08.09 - 16:40 Uhr

Hej das müssen die Brüder von unserem Schornsteinfeger sein ;)

Zum Glück kommt zum normalen kehren sein Angestellter. Er selber
- hat uns erstens zu verstehen gegeben, dass er einen Umbau des Kaminofens nicht genehmigen würden - der jetzige Zustand, der seiner Meinung auch nicht OK ist, darf aber weiter bestehen
- beim Neueinbau der Heizung Auflangen gemacht, die laut unserem Heizungsbauer und einem "Gegengutachten" von einem anderen Schornsteinfeger nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechen - konnten wir dann abbügeln
- bei der Abnahme sich angestellt wie der letzte Depp "ist die jetzt Raumlufabhängig oder unabhängig????" "Abhängig wie von ihnen vorgegeben und an der Luftanzug zu erkennen"
"Wie kann ich denn da jetzt messen, wissen sie es gibt so viele Modelle???" Komisch dass ich innerhalb von 2 Minuten mit Bedienungsanleitung die Heizung auf Schornsteinfegerfunktion gestellt hatte - wer ist hier der Feger....

Trotzdem müssen wir ihn weiter nehmen #wolke