Warum empfinde ich teilweise fremde Menschen in meinem Alter als uralt

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Allgemeines .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von galeia 18.09.09 - 22:03 Uhr

Bin ja nun nicht mehr soooo jung, genau gesagt 37 #hicks Mein Mann ist 41. Wenn ich z. B. im Fernsehen fremde Menschen sehe, die ebenfalls in diesem Alter sind, dann denke ich oft: "Man sehen die alt aus". Jetzt z. B. gerade der Kandidat bei Jauch, der Elvis Imitator. Der ist 43! Auf mich wirkt der einfach nur "alt". Geht das nur mir so oder wird das immer schlimmer oder habe ich so eine falsche Selbstwahrnehmung. Mich, meinen Mann und gute Freunde empfinde ich nämlich durchaus als jung!

LG H. #klee

Beitrag von mutschekiebchen 18.09.09 - 22:07 Uhr

Hi,

ein Bild wäre hilfreich um sagen zu können " neeeeeeee wie 37 schaust du nicht aus"

LG.mutschekiebchen

Beitrag von galeia 18.09.09 - 22:09 Uhr

Ich glaube nicht, dass mein Empfinden nur am Aussehen liegt, ich habe schon Menschen kennengelernt, die ich erst "oll" fand, wenn man sich dann aber kennt und zusammen feiert und lacht, ist der Eindruck vorbei.

Ich mach mal meine Fotos für alle auf, da ist eines von mir mit meiner Tochter drin.

LG H. #klee

Beitrag von schneckksche 18.09.09 - 22:11 Uhr

Schrecklich, das denke ich auch immer, wenn ich Leute in meinem Alter sehe - hihi -

Will man sich sein eigenes Alter nicht eingestehen ?

Dah ich nicht rauche und trinke, bin ich allerdings noch nicht so knitterig im Gesicht, wie so manch Andere.

Beitrag von olsike 18.09.09 - 22:13 Uhr

Hallo,

genau das habe ich mir auch gedacht,als ich den Kandidat und seine Begleitung gesehen habe.#gruebel

LG Olsike

Beitrag von milka700 18.09.09 - 22:14 Uhr

Höhö..nee Galaia, das liegt an unserem guten Jahrgang. :D

Ich empfinde die 68er bis 72er als meist sehr jugendhaft, ohne krampfhaft jung zu wirken (ich hab z.B. nur ein paar Augenlachfalten, bügele das nämlich täglich) und kleide mich immer sportlich (menno, wo gibt es die coolen Sneaker von L.A. Gear aus den 80ern in echtem Leder? in weiß!)...
Auch meine 2 älteren Brüder (68, 70) sehen außer ein paar fehlenden Haaren irgendwie fast so aus wie "immer".
Letztens sagte das eine alte Kiga - Mami, dass ich mich nicht verändere...

Freu dich!

VG, Ilka

Beitrag von sparrow1967 18.09.09 - 22:33 Uhr

>>Ich empfinde die 68er bis 72er als meist sehr jugendhaft,<<


na komm- die '67 kann mans chon auch noch dazu rechnen #schmoll


sparrow

Beitrag von king.with.deckchair 18.09.09 - 22:39 Uhr

Nee, die sind OLL!

Beitrag von sparrow1967 19.09.09 - 19:47 Uhr

Ich behaupte jetzt einfach mal: Du hast GAR KEINE AHNUNG! So.


:-p

Beitrag von king.with.deckchair 19.09.09 - 22:12 Uhr

Hab' ich wohl, ich bin nämlich mit so einem alten Sack *ups* #schein Baujahr 67 verheiratet... #cool

Beitrag von milka700 19.09.09 - 10:34 Uhr

Lach..okok... Ausnahmen bestätigen ja die Regel. ;)

Und weißt ja, Stress hält jung. Hoch lebe das Adrenalin. :)

Beitrag von sparrow1967 19.09.09 - 19:48 Uhr

Eben- ich hab soviel Stress, dass ich glatt als 25 durchgehen könnte#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von portnoy 19.09.09 - 03:25 Uhr

"Auch meine 2 älteren Brüder (68, 70) sehen außer ein paar fehlenden Haaren irgendwie fast so aus wie "immer". "

ne, bestimmt nicht. versuche sie mit anderen augen, also als außenstehender zu sehen, dann wirst du dich wundern.

Beitrag von milka700 19.09.09 - 10:33 Uhr

Äh.. ich sehe sie 1 - 2mal im Jahr (und das seit fast 20 Jahren). ;)

Da ist sicher eine gewisse Objektivität vorhanden..

Beitrag von king.with.deckchair 18.09.09 - 22:22 Uhr

Der Elvis-Imitator SAH aber auch wirklich alt aus. Mag an der Frisur und dem latenten Übergewicht gelegen haben, aber bei dem fiel mir auch bei einem genauen Blick ins Gesicht erst auf "Nee, um die 50 ist der noch nicht, der könnte in Deinem Alter (40 - und drei Monate ;-)) sein."

Aber ansonsten geht es mir genauso: Ich denke oft, dass andere in meinem Alter viel älter aussehen und auch vom Verhalten her irgendwie älter sind. OK, ich habe aber wirklich wenig Falten zum Beipiel, weil ich wegen meiner empfndlichen Haut selten bewusst in der Sonne gebraten habe. Die mit mir in den Solariums-80ern groß gewordenen Frauen, die immer fleißig gebraten haben, bekommen heute zu einem großen Teil die Quittung dafür und haben teils erschreckend faltige Gesichter. Ich finde auch, dass Menschen mit Übergewicht oft älter aussehen.

Außerdem fällt mir an vielen auf, dass sich eine Lebenseinstellung alt machend ins Gesicht eingegraben hat: Herab hängende Mundwinkel.

Naja, ich werde jedenfalls oft jünger eingschätzt und fühle mich auch nicht "wie 40", mein Mann auch nicht. Vielleicht ist es das, was uns glauben lässt, manche andere in unserem Alter seien so schrecklich alt.

Vielleicht ist es auch einfach die Gnade der selektiven Wahrnehmung, damit man das Älterwerden besser erträgt... ;-)

LG
Ch.

Beitrag von r.le 18.09.09 - 22:25 Uhr

Hallo H.,

mit 37 bist du ja noch recht knackig.

Zum Thema: ich denke, das ist einfach selektive Wahrnehmung und geht fast jedem so (jedenfalls mir ;-)). Es liegt wohl daran, dass man bei Personen, die man häufig sieht, den Alterungsprozess nicht so sehr mitbekommt.

Wenn man jemanden selten oder erstmals (wie in Deinem Beispiel der Elvisimitator) sieht, ist das schon ganz anders. Offensichtlich wird dieses Phänomän ja auch oft bei Kindern: man selbst merkt nicht, wie die eigene Brut wächst. Wenn man dann den Nachwuchs beim weihnachtlichen Familientreffen präsentiert, fallen die bedeutungsvollen Worte: 'neiiin was bist duu groooß geworden'.

Gruß

Ralf

Beitrag von danymaus70 18.09.09 - 23:13 Uhr

Hi,

ich bin leider eben eingeschlafen beim Jauch.
ich werde in 3 Wochen 39 Jahre, eigentlich fühle ich mich auch nicht so alt. ich habe auch nicht altbacke Ansichten wie viele, die vergesssen da sie auch mal Kinder oder jung waren. Oft bin ich noch ein Kindskopp

Äußerlich gibt es Tage da denke ich, so alt wie ich sieht keine in meinem Alter aus, obwohl das total lächerlich ist.

LG Dany

Beitrag von clazwi 18.09.09 - 23:36 Uhr

....das ist ja irre - mir geht es nämlich genauso und ich frage mich schon dauernd, ob ich ein bisschen....#schock#schock#schock....bin.

Hurrah, ich bin nicht alleine mit der Macke!

Claudia

Beitrag von purpur100 19.09.09 - 00:13 Uhr

ich weiß von meiner Mama (und meine Mama weiß ALLES!!!! ;-))
daß irgendwann die Zeit kommen wird, wo ich Leute sehen werde, die älter als ich aussehen, aber die jünger sind als ich.

Mama sagt, daß ist der Moment, wo man einsehen sollte, daß der Zug langsam abfährt und es gilt, eine neue Richtung für sich selbst zu finden.

Ich hoffe, ich erinnere mich zu gegebener Zeit an diese Worte;-)

Beitrag von moulfrau 19.09.09 - 00:17 Uhr

Der Elvis Imitator war 43 #rofl

Uuuups, ich hatte später reingeschaltet.

Mir kommt Dein Phänomen auch bekannt vor. Werde im Oktober 37 Jahre alt und manche Klassenkameraden, die man etliche Jahre nicht gesehen hat.............oh je, seh ich auch so alt aus??

Die Azubis sind immer "total nett" zu mir, wenn sie erfahren das Iris genauso alt und Anja noch 2 Jahre jünger ist.................... so alt wie diiiiiie siehst Du aber nicht aus..............#huepf #huepf Balsam auf meiner Seele.

Ich fühl mich aber auch nicht so "alt", denke jetzt schon bißchen mit schrecken an die 40, da ist Thilo grad mal 7 und Eisbärchen 3 Jahre alt.

Gruß Claudia

Beitrag von asimbonanga 19.09.09 - 00:46 Uhr

Hallo,
geht mir auch so--aber ich bin älter.
Vielleicht will auch heute niemand mehr wirklich älter werden?
Ich frage mich oft warum das so wichtig ist----------und warum ich nach jedem Klassentreffen, so gut gelaunt bin.#schein
L.G.

Beitrag von amaramay 19.09.09 - 12:02 Uhr

Hihi, das hatte ich gestern noch. Habe mir von einer Dame privat ein Auto gekauft, mein Mann und ich schätzten sie vom Alter her auf 42-45 Jahre. Als ich dann gestern in den Fahrzeugbrief schaute, da viel ich fast vom Glauben ab. Die "Dame" war 34 genau wie ich. Uiuiui, da habe ich gleich von meinem Mann zu hören bekommen, das ich noch "jung, knackig und frisch" aussehe, und das obwohl ich finde, das ich durch die Kinder ganz schön gealternt bin, aber evtl. wäre ich das auch so. Auch klamotten technisch, bin ich eher pfiffig gekleidert, frischer Haarschnitt. Im ganzen sah ich ech jünger aus.

LG D.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 19.09.09 - 12:18 Uhr

Hallo,

das ist die Summe aus dem Wunder der selektiven Wahrnehmung und dem Wunder des Spannungsfeldes zwischen Selbstbild und Fremdbild. Kein Mensch kann sich selbst oder andere "objektiv" wahrnehmen.

Wir wünschen uns ab 40 oft, jünger zu wirken als wir sind. Wir sehen andere und denken: Boah, der is aber alt, na, so bin ich aber nicht! Und weil wir das ganz doll hoffen und glauben, "sehen" wir das auch so. Und wir vergleichen uns so gern mit anderen.

Menschen können sich so unglaublich gut was vormachen und ein ganzes Universum kreieren. Das ist die Konstruktion von Wirklichkeit. Das ist nicht negativ gemeint, das hat auch viele Vorteile. Aber es ist so.

guck dir Casting-Shows an, die haben ihren Unterhaltungswert auch deshalb, weil wir da die Diskrepanz zwischen Selbst - und Fremdbild gut vorgeführt bekommen...wieviele Leute treten da auf, die sich für talentiert halten und das Fernsehvolk amüsiert sich, weil sie auf uns total untaleniert wirken.

Oder denk an die Tatsache, dass viele Frauen sich für dick halten bzw. für dicker, als sie sind und sich auch oft mit anderen vergleichen...das sind alles Teile des "alltäglichen Selbstbetrugs", der Konstruktion von Wirklichkeit!

Mach dir nichts draus,
die hinterwäldlerin

I

Beitrag von vierkinderfrau 19.09.09 - 14:26 Uhr

Mir geht es da nicht anders, teilweise muss ich dann zum Spiegel rennen und mich erstmal anschauen ;-)
Ich finde auch nicht, dass ich schon so alt aussehe, wie einige meiner Altersgenossen, die doch teilweise glatt vom Aussehen her 10 Jahre älter sein könnten, als sie eigentlich sind. Allerdings muss ich auch zugeben, dass es auch den umgekehrten Fall gibt. Ist eben auch alles eine Frage der Gene und des Lebenswandels und auch wie man sich kleidet und pflegt.

So lange man im Kopf auch noch ein bisschen jung und verrückt bleibt, finde ich ein paar Falten gar nicht so schlimm, die ich zum Glück noch nicht habe :-)

LG von der vierkinderfrau, die gestern auf dem Zeltfest
mit ihrem 15jährigen Sohn und ihrer 18jährigen Tochter
nach "Simply the Best" von Tina Turner abgerockt hat #huepf

Beitrag von viva-la-florida 19.09.09 - 15:12 Uhr

Hallo,

ja, darüber habe ich mir auch schon oft Gedanken gemacht.

Immer wenn ich z.B. den Olli Kahn im TV sehe, wird mir ganz anders. Der sieht uralt aus im Gesicht - und ist mein Jahrgang.

Keine Ahnung was der angestellt hat.

Ansonsten kann ich mich der Meinung weiter oben anschließen. Die Jahrgänge 68 - 72 scheinen sich echt ganz gut zu halten ;-).

LG
Katie