Ebay- für 4,- Euro Hermespaket und in Plastiktüte geliefert

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Internet & Einkaufen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von 960207 21.09.09 - 10:44 Uhr

Guten Tag liebe Urbianer
Ich hatte bei ebay einen gebrauchten Judoanzug für meinen Sohn ersteigert

Der Warenwert betrug 15,00 Euro und verschickt werden sollte es laut dem Verkäufer über Hermes.
Heute bekam ich den Anzug von DHL in einer alten Rewetüte geliefert ?

Wie reagieren und bewerten ?

Ich schrieb :

Hallo und Guten Tag

Bevor ich bewerte , möchte ich sie etwas fragen.
Die Ware ist in Ordnung und wurde auch schnell geliefert, da gibt es nichts zu beanstanden.
Aber ich habe 4,- Euro für ein Hermespaket bezahlt und der Anzug wurde in einer Plastiktüte versendet?

Da ich gerne angemessen und fair bewerten möchte , setzten sie sich bitte mit mir in Verbindung, wie wir den Sachverhalt klären.

MFG XXXX

Beitrag von 280869 21.09.09 - 10:58 Uhr

Du hast Versichert bezahlt und Unversichert bekommen, das ist zwar nicht in Ordnung, aber es ist angekommen und der Preis den Die Verkäuferin für ein Päckchen bezahlt hat ist doch der selbe wie bei Hermes.

Ich verstehe jetzt deine Aufregung nicht.
Mit DHL hast du den Judoanzug ihn schon bei Hermes hättest du noch warten müssen.

Freu dich doch.
Erlich es ist doch egal ob im vergoldenten Schmuckkästchen oder in Klopapier gewickelt verschickt wird. Hauptsache es kommt ohne Schaden und Mängel an.
Nimm es mit Humor.

VG 280869

Beitrag von rienchen77 21.09.09 - 11:08 Uhr

ich schätze mal das es dann als Warensendung angkommen ist....

ist die Ware ansonsten in Ordnung?

hast du eine Versankostenpauschale bezahlt oder stand da wirklich versichertes Paket bei?

ich würde den anschreiben...

Beitrag von cinderella2008 21.09.09 - 11:33 Uhr

Wenn es mit DHL kam, war es keine Warensendung, sondern entweder ein Päckchen für 3,90 Euro oder ein Paket für 5,90 Euro.

Die Verpackung (alte Tüte) tut nichts zur Sache, solange die Ware einwandfrei beim Empfänger eintrifft.

Der Verkäufer hat sich nicht bereichert, ich verstehe die Aufregung nicht.

Vielleicht hat er es einfach nicht zum Hermes-Versand geschafft und hat DHL in der Nähe. Und um die Käuferin nicht unnötig lange warten zu lassen, hat er es dann mit DHL verschickt.

Wo ist das Problem?

Cinderella

Beitrag von 1familie 21.09.09 - 12:47 Uhr

Hi,

auch ich verstehe die Aufregung nicht.

1. Kam die Ware an
2. ist DHL nicht günstiger als hermes
3. bei 4€ hast du eben keine verpackung bezahlt
4. der verkäufer hat sich in keinster Wiese durch das Porto bereichert.

was gibt es denn da zu klären?

Gruss

Beitrag von lilly_may1981 21.09.09 - 12:54 Uhr

Hermes wäre versichert gewesen.


Wäre sie gemein, hätte sie auch behaupten können, die ware kam nicht an und sie hätte die Paketnummer verlangen können #aha

Beitrag von cinderella2008 21.09.09 - 13:03 Uhr

Ein Grund für eine Beschwerde wäre gegeben gewesen, wenn die Sendung nicht angekommen wäre.

Man kann den Leuten das Leben aber auch unbegründet schwer machen. Solche Ebayer liebe ich.#contra

Beitrag von 1familie 21.09.09 - 13:04 Uhr

DHL kann genauso gut versichert gewesen sein.
Sie hat hier nicht geschrieben wie es versendet wurde - nur in einer Tüte!

Sie wäre nicht gemein, sie würde unterschlagen und das ist nicht in Ordnung!

Beitrag von lively-colours 21.09.09 - 13:37 Uhr

Hallo,

also, das der Anzug in einer Plastiküte gekommen ist,
finde ich persönlich überhaupt nicht schlimm.
Was hast du daran auszusetzen?
Was mich allerdings stören würde, wär die Tatsache, das ich für ein versichertes Paket bezahle und ein DHL Päckchen bekomme.
So war es doch oder?

LG
Lively

Beitrag von kaptainkaracho 21.09.09 - 14:09 Uhr

Hallöchen

Was genau ist jetzt das was Dich stört?
Das es per DHL versendet wurde oder in der Plastiktüte?

Ich meine, OK wenn ich versichert bezahle und es kommt unversichert werde ich auch stinkig, denn ich bezahle ja extra den versicherten Versand. Aber ein DHL Päckchen und ein Hermespaket nehmen sich vom Preis nicht wirklich viel, der einzige Unterschied es war nicht versichert (wenn es als Päckchen kam).

ABER der Verkäufer / Absender muss Dir nicht unbedingt den Artikel in einem Karton schicken! So lange der Artikel ausreichend verpackt ist, ist es doch OK und es befand sich ja nun nicht gerade zerbrechliches in der Tüte.
Wäre es denn für Dich was anderes gewesen der VK hät den Anzug statt in Tüte in Papier eingewickelt und verschickt? Wenn ich keinen passenden Karton zur Hand habe, habe ich auch schon Kleidung in Packpapier gepackt (und ehrlich gesagt, würde ich Einkaufstüten haben, hät ich das zur Nor auch genommen, aber soetwas haben wir nicht im Haushalt). Sehe da überheupt kein Problem drinne, ist doch egal ob Rewe Tüte, Karton oder Packpapier, hauptsache ausreichend verpackt.

Gruß Alexa

Beitrag von 960207 21.09.09 - 19:38 Uhr

Hallo mich stört beides der unversicherte Versand obwohl ich versichert bezahlt hatte und die Verpackung.

Kaufe und Verkaufe oft bei ebay und das fand ich nicht so tolle...


P.s.#blume

Vielen Dank an alle

Beitrag von kaptainkaracho 21.09.09 - 19:54 Uhr

Hallöchen

Wie ich schon schrieb das würde ich auch nicht gut finden wenn mir jemand unversichert schickt und ich versichert bezahle, aber an der Verpackung kann ich beim besten Willen nichts verwerfliches erkennen.

Was wäre Dir denn lieber gewesen:
Eine Rewe Tüte oder ein Pappkarton worin vielleicht Katzentrockenfutter war? Denn das hatte ich schon mal gehabt, das fand ich auch nicht prikelnd, aber nur weil alles extrem nach Trockenfutter roch und meine Katzen um den Papiermülll wie die Bescheurten schlichen

Gruß Alexa

Beitrag von sandy_1 21.09.09 - 22:29 Uhr

Hallo,

also erstmal vorneweg. Ich kaufe/verkaufe auch recht viel bei ebay und anderweitig.

Aber ich finde man kann es auch übertreiben.
Denn es gibt sogar Versandhäuser die in Tüten versenden.
Ich kaufe auch sehr viel in England, da werden meist die kleinen Päckchen in solchen Tüten verpackt und qausi verklebt. Ich hatte noch nie Probleme. Es ist auch immer alles angekommen und war noch nie irgendwas dran.

Bei Hermes sehe ich öfter mal verpackte Tüten als Päckchen zu verschicken, wenn ich da was von mir abgebe.

Hermes und DHL dürfte sich nicht viel geben vom Preis her und es gibt nunmal auch DHL Versand, wo man extra unterschreiben muß oder irre ich mich. #kratz

Ich für meinen Teil würde da nicht so ein Fass aufmachen. Hast ja Deinen ersteigerten Artikel unbeschadet bekommen und wurde ja auch nicht irgendwie als WS oder so versichert.
Finde übertrieben, wenn Du schreibst. Du möchtest den Sachverhalt klären um eine gerechte Beurteilung abgeben zu können.
Das wichtigste ist doch, das der Artikel einwandfrei ist oder nicht? Er wurde in einer Tüte geliefert?? Ja und? #kratz
Selbst von Versandhäusern kannst eine Lieferung in der Tüte bekommen.
Ist ja nicht so das sich der Verkäufer am Porto was dazuverdient hat.

Ich kann nur sagen, das ich auch meist Hermes/Post in gebrauchten Kartons versende. Welche die ich selber bekommen habe, aber waren auch schon mal Schuhkartons, Kartons die nicht mehr gebraucht werden evtl. auch von kleinen E-Geräten usw. Warum auch nicht?? Finde ich nicht schlimm.
Denn wenn ich neue Kartons kaufen müßte, müßte ich nochmal mehr für den Karton verlangen. ;-) Aber das will ja auch keiner oder? Oder ist Dir es lieber, wenn jemand 8Euro Porto und Verpackung verlangt.. (4Euro Hermes + 4 Euro neuer Karton)...

Aber dank diesem Beitrag, werde ich mir mal überlegen ob ich nicht bei meinen Zahlungs/Versandbedingungen dazuschreibe, das ich teils gebrauchte Kartons verwende und wenn wirklich neue Kartons gewünscht werden. Der Versand sich dann nochmal um die Kartonkosten #schwitz erhöht...

Hin oder her. Finde das schon bißchen übertrieben. Ist aber meine Meinung.;-)

Lg, Sandra

Beitrag von cinderella2008 22.09.09 - 08:00 Uhr

Unterschreibe Deinen Beitrag zu 100 %!!!

Auf Deine Anregung hin, werde ich in meine Beschreibungen zukünftig auch reinschreiben, dass ich gebrauchtes Verpackungsmaterial benutze. Nicht dass dann auch so ein "Spaßvogel":-[ daherkommt und mir vielleicht eine Negativbewertung reinhaut, weil die Ware zwar o.k., der Karton aber nicht mehr schön war.

Nein, Ebay macht wirklich keinen Spaß mehr. Bei solchen Kunden kann es einem wirklich vergehen.

LG, Cinderella

Beitrag von 20girli 22.09.09 - 10:23 Uhr

Ganz schlimm. Ganz schlimm.
Ich würde mich ja auch darüber beschweren.
In einer Plastiktüte ????? Ja wo gibts denn sowas #gruebel

ah....H&M macht das auch so.


Und überhaupt...da bekommt DHL die Versendungsgebühren und nicht Hermes...wir wollen doch DHL nicht reich machen...das soll doch Hermes werden. #cool

angemessen und fair Bewerten ????
JA wie denn bei soviel Unverschämtheit....#kratz


Ganz ehrlich?

ich finde man kann sich das Leben echt selbst zur Hölle machen.

Ist die Ware angekommen? Ist die Ware wie versprochen?
Wurde sogar schnell geliefert?

Warum dann die aufregung????? Ich VERSTEHE es nicht.

Herrje Steinigt sie, die unverschämten Menschen....

Ps...warum geht Ihr nicht in einem Geschäft einkaufen. Von denen kann man 100% verlangen.
Aber das ist euch dann auch zu teuer oder?


Ich verstehst nicht, niemals...#augen