Ständig Lebensmittelmotten

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Allgemeines .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von kaddel3 17.10.09 - 20:03 Uhr

Wir haben schon seit mehreren Wochen die Lebensmittelmotten im Schrank .Hatten schon alle Lebensmittel durchgesehen, nichts entdeckt und doch sind sie ständig immer wieder in unserem Lebensmittelschrank.Wer kennt ein gutes Mittel um sie zu vertreiben?
Gibt es irgendetwas was sie nicht mögen?
Wer kann uns weiterhelfen?

Gruß Katja

Beitrag von nordengel 17.10.09 - 20:18 Uhr

Hi,

wir hatten von Nexalotte die Klebefallen aufgestellt. Waren auch so einige drin!
Ansonsten: alle Lebensmittel, die diese Motten bevorzugen, einmal rigoros wegschmeißen (v.a. die Vorräte, wie Mehl, Zucker, Tee, Reis etc.)

LG! Andrea

Beitrag von juliane1978 17.10.09 - 20:40 Uhr

Hallo,
ich hab alles was die Viecher gern mögen in Schraubgläser. Dann war Ruh.
LG,
Juliane

Beitrag von brausepulver 17.10.09 - 20:44 Uhr

Ich habe alles weggeschmissen, weil es mich unglaublich geekelt hat.

Dann hatte ich alles in Vorratsgläsern und trotzdem hatte ich kurz vor meinem Umzug wieder die Viecher und konnte die Quelle nicht ausfindig machen #kratz

Also flog wieder alles weg :-)

LG

Beitrag von ratatouille 17.10.09 - 21:08 Uhr

Lavendel in den Schrank, können die Viecher nicht leiden! Und die Wäsche riecht gut!

Beitrag von bibabutzefrau 17.10.09 - 21:16 Uhr

Wäsche in den Küchenschränken?

Wir reden aber immer noch von Lebensmittelmotten oder?:-p

Beitrag von ratatouille 18.10.09 - 14:01 Uhr

Hoppala!!#hicks
Hab da wohl im Fieberwahn was falsch gelesen, ähem...

Naja, vielleicht können die Lebensmittelmotten Lavendel auch nicht leiden.;-)
So kann sie ihre Vorkehrungen treffen. Nicht, daß sie alles, wasLebensmittelmotten mögen entfernt und die Biester bekommen dann Heißhunger auf ihre Klamotten!!#schock

;-)

Beitrag von bettibox 17.10.09 - 21:22 Uhr

Hallo,

ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Mottenfallen noch mehr neue Motten anziehen. Alles wirklich alles, wegschmeissen und das neu gekaufte eintuppern, dann hatten wir Ruhe. Sie halten sich gerne in Mehl, Müsli, Haferflocken usw. auf.

LG

Beitrag von nubia 17.10.09 - 21:34 Uhr

Hallo,

meiner Erfahrung nach hilft nur ALLES wegschmeißen, dann den Schrank mit Essigwasser auswaschen und anschließend -achtung wichtig- alle Löcher und Bohrungen (für Schrauben etc...) versuchen zu reinigen z. B. mit einem Holzstäbchen stochern. Dann heiß fönen.
Laut meiner Großmutter legen die Viecher dort ihre Eier ab. Bei mir hats geholfen!

Viel Erfolg, Nubia

Beitrag von palesun 18.10.09 - 01:28 Uhr

Hallo Katja,

such mal nach den "Nestern".
Wenn Du einmal weißt, wie eins aussieht, dann findeste vielleicht mehrere. Erst wenn die alle entfernt wurden, wird es besser.

Du findest sie in allen Ecken.

lg palesun

Beitrag von tweetyengel 18.10.09 - 09:50 Uhr

Hallo,

hab letztens nen Test gesehen, wie man die Dinger erfolgreich bekämpft. Mit Schlupfwespen.
Man bekommt die Eier zugeschickt. Wenn die Tierchen schlüpfen, machen die sich sofort auf die Suche nach den Motten und Fressen die auf. Wenn keine mehr da sind suchen die Wespen das Weite.
Soll äußerst erfolgreich sein. Und hat auch in dem Test wunderbar funktioniert.

http://www.naturas.de/lebensmittelmotten/

Beitrag von eigentlichnurich 18.10.09 - 19:58 Uhr

Ihhhh, die Viechters sind so wiederlich #schock

Achte mal auf "MAden", die die Wände lang kriechen- am liebsten oben an der Decke. Da, wo die meisten herkommen, ist irgendwo das Nest. Aber wie schon gesagt wurde, am besten alles wegschmeißen, anders bekommst die kaum weg...
Ich dachte auch mal, alles, was mit Motten verseucht war, weggeworfen zu haben. Und Mittags mach ich ne Tüte Knorrkrams auf, und da war alles voll mit den Viechtern #schock

Seitdem ess ich auch kein Knorrkrams mehr;-)

Mich schüttelts gleich wieder- ihh bäh

LG