Schleimpfropf ab - wann Geburtsbeginn bei Euch?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schwangerschaft .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von -0408- 09.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr lieben,

hab gestern Abend und eben meinen Schleimpfropf verloren!!!!! *freu*

Wann ging es bei Euch danach los?!

Danke für Eure Antworten und weiterhin eine schöne Kugelzeit;-)

PS: Hach, auch wenn es noch dauern kann bin ich doch froh, dass es vorran geht!!!

Beitrag von steffken80 09.12.09 - 12:17 Uhr

Schleimpfropfen morgens um 5 Uhr und um 15.23 Uhr war meine Tochter da.

Wünsch dir ne schöne Entbingung.

Beitrag von -0408- 09.12.09 - 12:20 Uhr

Oh,

das is aber flott....

Da könnte ich heulen, mit dem Gedanken bin ich völlig überfordert... so schnell Mama werden.... Da dachte ich, ich könnte mich 9 Monate drauf einstellen und jetzt, wo die Zeit fast rum ist, bekomme ich Panik - Hormone....

LG und Danke!

Beitrag von kabelfresser 09.12.09 - 12:18 Uhr

bei mir war es vor sechs jahren so, er ist abends so um zehn uhr abgegangen und viertel zwölf uhr mittags am nächsten tag war unsere lena dann da

Beitrag von tanja896 09.12.09 - 12:22 Uhr

wie sieht den der propf aus??

Beitrag von 24hmama 09.12.09 - 12:23 Uhr

hi

ich habe leider keine Antwort für dich-
nur ne Frage #schwitz

in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich den gar nicht verloren oder nicht gemerkt #gruebel

Und nun bin ich in der 38ssw-
wie macht sich denn das bemerkbar?

Ich wäre froh über eine Antwort,
wenn es dir nicht zu peinlich ist

#danke

Beitrag von myimmortal1977 09.12.09 - 12:23 Uhr

Bei mir hat es anschließend noch ca. eine Woche gedauert.

Viel Glück für die Geburt :-)

VlG, Janette

Beitrag von socha1311 09.12.09 - 12:26 Uhr

Habe den Schleimpfropf gegen 10.30h verloren, um 13.15h die 1.Wehe, um 17.56h war sie da. :-) War aber auch schon mein 2.Baby....

Beitrag von -0408- 09.12.09 - 12:28 Uhr

Glibberartig, eiklar (gibt es wohl auch mit braunen oder roten Blut) und schätzungsweise ne kleinere "Handvoll" - Das glibberartige ist wohl immer gleich kann aber auch in mehreren Schritten abgehen (ein paar mal etwas). Ist auch mein erstes Mal, aber wirklich nicht zu "übermerken" - Hoffe, ich konnte helfen. LG und alles Liebe

Beitrag von sweetstarlet 09.12.09 - 12:35 Uhr

2 wochen hats noch gedauert u warde dann eingeleitet ;-)

Beitrag von fatinitza 09.12.09 - 13:12 Uhr

Huhu!

Bei meiner Tochter habe ich den SP am Dienstag verloren, Donnerstag gingen früh um kurz vor fünf leichte Wehen los, Freitag 12.17 Uhr war sie da :-)

Alles Gute!!!!

Fati mit Carlotta (20.06.2008) und Zappelchen (37.SSW)

Beitrag von hebigabi 09.12.09 - 13:17 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=&pid=2501920

Der längste Zeitraum, den ich mal erlebt habe nach dem Abgang eines wirklich blutigen SP waren immerhin noch 5 1/2 Wochen #schock, das kann dir allerdings nicht mehr passieren :-p.

LG

Gabi

Beitrag von -0408- 09.12.09 - 19:03 Uhr

:-(

Aber n bisschen vernünftig nachgedacht, weiss ich das ja selbst.

Nur: Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt;-)

Kann mir nicht vorstellen, dass man deswegen seinen Alltag einschränkt, nicht mehr macht, wozu man gerade Lust hat, ständig in die Hose guckt oder oder oder und schon gar nicht, dass man Angst hat die Wehen/den Beginn zu verpassen?!

Aber trotzdem: DANKE!!! und schönen Abend