Ab wann Taschengeld und wieviel? (Kind ist 5 Jahre alt)

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von antares01 29.12.09 - 12:37 Uhr

Hallo,

würde mich mal interessieren, ob, in welchem Abstand (wöchentlich oder monatlich) und wieviel Eure 5jährigen bekommen.

#danke

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 12:49 Uhr

Hi,

Mein Sohn (5) bekommt in der Woche 5€ Taschengeld. Im 6. Lebensjahr wird es dann um 2€ erhöht.

Wir halten immer den Freitag fest, für die Taschengeldausgabe...

LG, Julia

Beitrag von 3erclan 29.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo ich finde ja 5 Euro pro Woche ganz schön viel.Was kauft er sich davon???

Meine große mit fast 8 Jahren bekommt 2 Jahre was auch nach der lIste empfohlen wird.

Wie hoch wollt ihr das steigern???

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:05 Uhr

Ich find das nicht viel.

Meine Große bekommt 10€ in der Woche.

Er kauft sich Spiele ( diese Kleinen Gesellschaftsspiele), manchmal was für seinen Hund, oder er spart auch mal lange auf etwas hin. Er kann damit rechnen und umgehen...

Was bekommt man schon für 5€, nicht die Welt...

Beitrag von schnecki82 29.12.09 - 13:07 Uhr

Meine Tochter würde sich ein Haufen Kleinscheiß kaufen und damit ihr Zimmer zumüllen.

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:13 Uhr

Ja das ist natürlich wahrscheinlich abhängig vom Kind. Mein Sohn ist weiter in der Entwicklung, und er rechnet auch damit, ich staune manchmal das er immer genau weiß, was er kaufen möchte. Es sind nie unnütze Dinge..

Hat er von mir #schein

Beitrag von schnecki82 29.12.09 - 13:17 Uhr

Ob es mit der Entwicklung zu tun hat, weiß ich nun nicht. Meine Tochter hat einfach keinen großen Bezug zum Geld, weil sie eh immer irgendwie alles von den Großeltern bekommt. Emmi würde sich wahrscheinlich ein Haufen Klimperzeugs und Mädchenkram kaufen (Armbänder, Harrspangen usw.) - wie die Mama eben! #schein ;-)

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:22 Uhr

Ja da hast Du Recht!

Er kauft sich wirklich vernünftige Sachen, auch mal etwas zum hinstellen oder so, oder er sammelt z.B. Taschenlampen und sowas...

Bücher kauft er sich auch, daher find ich jetzt 5€ nicht wirklich viel für ihn.

Aber jeder soll das ja auch ein bißchen vom Kind abhängig machen, Kinder sind da verschieden, und das ist auch gut so.

Beitrag von mickychrisi 29.12.09 - 12:54 Uhr

hallo

also 5 Euro bzw bald 7 Euro finde ich echt heftig....

Was bekommt er dann wenn er mal 10/12 Jahre alt ist....

Nee also das finde ich einfach zu viel.

Lg chrisi

Beitrag von rienchen77 29.12.09 - 13:01 Uhr

5 Euro die Woche sind verdammt viel... meine 9 jährige bekommt 2 Euro die Woche und muß sich davon alles kaufen... außer Kleidung und Schulmaterial...

meine 5 jährige bekommt 50 Cent, und wichtig ist ihr Geld noch lange nicht, es wird gespart und ab und zu nehme ich sie mit in den Laden und dann kauft sie sich was vom Geld... einen Bezug dazu hat sich noch keinen....

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:10 Uhr

Ich finde es wirklich nicht viel, meine Große bekommt 10- 12€ und sie spart ganz schön, sie hat schon ne Menge zusammen..

Gut, mein Sohn kann bereits mit Geld rechnen und umgehen, er geht auch die Dinge selber kaufen, und hat sich bisher noch keinen Krims krams gekauft...

Beitrag von rienchen77 29.12.09 - 13:02 Uhr

50 Cent die Woche

Beitrag von 3wichtel 29.12.09 - 13:20 Uhr

Ich finde das extrem viel.
Was macht ihr, wenn Euer Sohn 16 ist?

Und sollten Kinder nicht auch lernen, das man Geld nicht "einfach so" in ausreichender Höhe bekommt, sondern was dafür tun muss?
Denn sonst hat es Euer Sohn später im Arbeitsleben mal sehr schwer oder tappt in die Schuldenfalle.

Nicht falsch verstehen: Ein geringes Taschengeld (mit 5 oder 6 Jahren 50ct. bis 1€) gibt es ohne Gegenleistung. Für mehr muss aber "gearbeitet" werden.
Wobei ich natürlich davon ausgehe, dass notwendige Dinge (Essen, Kleidung, später Schulbücher, Geschenke für Kindergeburtstage, etc.) nicht vom Taschengeld bezahlt werden müssen.

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:31 Uhr

Wie schon aufgeführt, ist er sehr Verantwortungsvoll im umgang mit seinem Taschengeld. Sonst würde ich diesen Part auch überdenken...

Und: Er tut auch etwas dafür, ich habe keine faulen Kinder, die nur nehmen, keine Sorge. Er hilft mir gern und viel, erledigt auch Kleinere Aufgaben im Haushalt gerne, da muß ich ihn nicht für auffordern...

Er weiß auch das die Sachen nicht vom Himmel fallen. Hätte er keinen Bezug zum Geld, sähe es anders aus. Er spart auch mal Wochenlang, auch alles schon gewesen..

Es gab auch nie Mucken, wenn etwas nicht gekauft werden konnte.

Ich glaube ich kann schon sehr gut einschätzen, was ich ihm zutraue ;-)

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 13:39 Uhr

Anbei mal eine Liste für das festzulegende Taschengeld im Beispiel durch die Jugendämter aus 2009:


Alter Betrag
unter 6 Jahren 2,00 €
6 – 7 Jahre 8,00 €
8 – 9 Jahre 10,00€
10 Jahre 12,50 €
11 Jahre 15,00 €
12 Jahre 17,50 €
13 Jahre 20,00 €
14 Jahre 22,50 €
15 Jahre 25,50 €
16 Jahre 30,50 €
17 Jahre 41,00 €
18 Jahre 61,00 €

Quelle: http://www.jugendberatung-mobile.de/Taschengeldtabelle.html

Wir liegen zwar unter 6 etwas " höher" aber nach 6 dann wieder im Rahmen ;-)

Beitrag von lamia1981 29.12.09 - 13:52 Uhr

Sorry aber du hast wohll übersehen, dass es sich um MONATSBETRÄGE handelt.

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 14:13 Uhr

Ja das stimmt.

Aber bei unserem hiesigen Jugendamt hat man uns mal mit 9 10€ ausgerechnet, so als Beispiel.

Deshalb dachte ich jetzt die Liste wäre auf Wochen bezogen, hab mich geirrt #schein

Beitrag von mama0801 29.12.09 - 14:06 Uhr

Danke für die Tabelle...
aber gemeint sind Monatsbeträge;-)

LG Linda

Beitrag von sternenzauber24 29.12.09 - 14:14 Uhr

Sorry hab mich mit der Liste verhauhen, hatte mal eine die sich auf das Wöchentliche bezog, find die nimmer #schmoll

na egal..

Beitrag von jeremiaskilian 30.12.09 - 01:24 Uhr

Das kann nur ein Witz sein!
Lach mich echt tot!#rofl

Dein Sohn weiß doch noch gar nicht was für einen Wert 5€ haben! ?

Lieber kaufe ich meinem Kind was es möchte und kann noch mitentscheiden. Was macht deiner denn mit dem Geld? Etwa sparen? Also da täten es auchmal 20ct. Da freut sich meiner genauso drüber!

Taschengeld sollte es frühestens für Schulkinder geben! Das reicht vollkommen!

Beitrag von sternenzauber24 30.12.09 - 10:27 Uhr

Guten Morgen jeremiaskilian,

Nein, ich neige nicht dazu hier in Witzen zu schreiben :-)

Was er sich von seinem Geld kauft hatte ich bereits aufgeschrieben, vielleicht nimmst Du dir die Zeit kurz zu blättern, ich mag es nicht immer wieder aufschreiben.

Wann es Taschengeld geben sollte, glaube ich schon ganz gut selber für uns zu entscheiden, mein Sohn ist bald sowieso Schulkind.

Einen guten Rutsch,

Julia

PS. Den Wert weiß er, weil er rechnen und lesen kann :-)

Beitrag von mickychrisi 29.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo

also meine Tochter fast 6 Jahre bekommt noch kein Taschengeld.

Wenn sie in die Schule kommt nächstes Jahr werden wir mit 50cent beginnen pro Woche..

Lg chrisi

Beitrag von 3erclan 29.12.09 - 12:53 Uhr

Hallo mein 4 jähriger bekommt 1 Euro in der Woche aber meistens spart er es ihn.

Beitrag von schnecki82 29.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist 5,5 Jahre alt und bekommt kein Taschengeld. Sie hat auch noch gar keinen richtigen Bezug zu Geld und weiß gar nicht, wie viel man sich für welches Geld kaufen kann. Ab und an kann sie sich den Euro schnappen aus dem Einkaufswagen oder sie bekommt mal vom Opa ein bisschen Geld, wofür sie sich eine Kleinigkeit kaufen kann. Aber nicht regelmäßig.

Ich denke wir werden Taschengeld einführen, wenn sie in die Schule geht. Früher nicht. Sie bekommt ja auch zwischendurch genug.

LG Sabine

Beitrag von 3wichtel 29.12.09 - 13:15 Uhr

Empfohlen wird pro Schuljahr und Woche 1 Euro.
Also: 1. Klasse 1€ pro Woche, 2. Klasse 2€ pro Woche usw.
Danach gehen wir bei unseren Kindern auch.

Mein 6jähriger (Vorschulkind) bekommt 50ct. pro Woche.