Überweisungsplan KINDERGELD 1. Halbjahr 2010

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Finanzen & Beruf .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von auchmal 04.01.10 - 11:57 Uhr

Für alle die es genau wissen wollen :=)

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Publikation/pdf/Ueberweisungspla-erstes-Halbjahr-2010.pdf


LG

Beitrag von lebelauter 04.01.10 - 15:53 Uhr

hm, ich frag mich immer, wie schlecht man wirtschaften muss, damit es ausschlaggebend ist, ob das Kindergeld am 7. oder am 8. da ist #kratz

und ja, ich hab auch schon von sehr wenig Geld gelebt.-

Beitrag von auchmal 04.01.10 - 18:25 Uhr

Hey, Deine Frage ist jetzt allgemeiner Natur, oder ?? Mir persönlich ist es egal, wann das Kindergeld eintrifft. Bin davon nicht abhängig. Ich hab nur, weil ich was anderes recherchiert habe.. diese Seite entdeckt und dachte mir... stells doch rein...

LG

Beitrag von lebelauter 04.01.10 - 18:31 Uhr

ja, die frage ist allgemeiner natur.

mir ist klar, dass es für einige leute hier echt wichtig ist, das zu wissen udn für die ist dein link wahrscheinlich hilfreich #pro

aber:

wenn ich sehe, wie oft gefragt wird, wann die banken buchen, wann kindergelder, elterngeld und so weiter ausgezahlt werden, wie lange eine überweisung dauert, dann frag ich mich eben:

haben diese familien nichtmal ein 25-€-finanzielles polster, welches eben den Einkauf (das nötogste) für ein paar tage sichert oder eben ne halbe tankfüllung für den weg zur Arbeit oder die so dringend benötigten windeln, die praxisgebühr, die pille etc.

Verstehst du, was ich meine?

Beitrag von auchmal 04.01.10 - 18:43 Uhr

Schwierig. Will nicht über andere urteilen, denn ich hatte auch schon Zeiten, wo ich täglich mehrmals aufs Konto geschaut hab, ob "gewisse Gelder" endlich eingetroffen sind. So als Single Mami ist es nicht immer leicht gewesen... Aber.. ich bin mittlerweile auch der Meinung, da sich die Einkünfte und Ausgaben in der Regel nicht gross verändern, so von Monat zu Monat, dass man schon ein bisserl auch planen können muss, nicht wahr ?


Hier sind auch sehr viel junge Eltern, Mamis unterwegs und ich habe manchmal so den leisen Verdacht, daß ihnen nie richtig beigebracht wurde, wie man mit Geld umgeht... schlimm. Viel zu viele leben auf Pump und denken nicht an Morgen...aber... ich schweife ab.. und beende meinen Beitrag...

LG