Schlapp, Bauchweh, Müde....WAS KOMMT DA???

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von franziny 18.02.10 - 16:00 Uhr

Hallo Zusammen,
unsere 5 jährige Tochter ist heute mittag auf einmal total schlapp und müde geworden, hat dann gemeint sie hätte Bauchweh und müsste Spucken, aber es passierte nichts....jetzt liegt sie im Bett und schläft und hat unter dem Arm gemessen 37,4°C... was kann das werden??? Kenne ich so überhaupt nicht, normalerweise hat sie etwas (Husten/Schnupfen oder Durchfall/Brechen und bekommt dann Fieber)?!
Danke für Eure Hilfen

Beitrag von tascha3577 18.02.10 - 16:09 Uhr

Hallo,
das kann einiges sein, jedes Kind reagiert anders.
Bei diesen Vorboten würde ich bei meinem Sohn auf Magen-Darm-Grippe tippen. Vielleicht hat sie auch was falsches gegessen. Wir haben hier in Rh-Pfalz momentan einen sehr hartnäckigen und aggressiven Magen-Darm-Grippe Virus umherfliegen. Laut Arzt dauert es länger und ist heftiger als bei einer normalen MD Grippe.

Wünsch deiner Maus gute Besserung

lg

Beitrag von nudelmaus27 18.02.10 - 17:42 Uhr

Hallo!

Klingt nach Infekt. Mein Kind hatte auch aus dem Nichts heraus Bauchweh und mir dann gebrochen. Und quasi innerhalb von 3-4 Stunden von Normaltemperatur auf 39,8 Grad. Das Ganze ging dann 2-3 Tage und war genauso spontan wieder verschwunden, wie es gekommen war.

Ich rate dir lass dein Kind morgen daheim (also keine Kita) und messe bitte die Tempi regelmäßig im Po unterm Arm ist Mist!

Über 38,5 würde ich es mit Fiebersaft versuchen, ist gegen Fieber und Schmerzen. Ansonsten leichte Kost, darauf achten das sie viel trinkt und gute Besserung.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von evaundpaul 19.02.10 - 08:52 Uhr

Hallo,
ich würde abwarten was noch kommt und falls sie hohes Fieber kriegt ohne weitere Symptome: lass sie fiebern, gib Ihr keine Arznei. Ich hatte das im Dez. mit meinem Sohn (6 Jahre). Er war nur noch müde und schlapp und ich hielt Ihn mit Nurofen über Wasser. Völlig doof. Freitags liess ich das Fieber raus und habe Ihm abends im Bett 2 x 10 Min. Wadenwickel gemacht. Und was soll ich sagen: Am nächsten früh war der Spuk vorbei. Der kleine Körper hat es geschafft. Ganz allein gegen was auch immer anzukämpfen und gut wars.
LG, Eva
Keine Angst, sie ist alt genug um mal gegen Fieber zu kämpfen.