Kind vom Kiga abholen.....

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von dfnfnhjfjf 17.03.10 - 14:59 Uhr

Hallo,


wie ist es bei euch, wenn zb euer Kind von einem anderen Kind aus seiner Kiga Gruppe nach hause eingeladen wird und es dessen Mutter direkt nach dem Kiga mitnimmt?!

Verständlich das man der Erzieherin Bescheid sagt. Aber wie schaut es bei euch im Kiga aus müsst ihr die andern Mütter die eure Kinder mal zum Spielenachmittag mitnehmen, auch eintragen(quasi mit Name und Adresse) ???


Lg #blume

Beitrag von nadeschka 17.03.10 - 15:06 Uhr

Wir müssen eine Vollmacht schreiben, in der steht, wer wann das Kind mitnehmen darf und die bei der Erzieherin abgeben. Die Adresse der anderen Mütter kennen sie ja sowieso.

Wenn allerdings jemand anderes (z.B. meine Schwägerin) die Kleine mal abholt, dann kennen die die Adresse natürlich nicht. Aber auch da reicht die Vollmacht.

Beitrag von binnurich 17.03.10 - 15:09 Uhr

geht nur mit Vollmacht.

für manche Menschen (Mütter der "dicken Freunde") oder die Großeltern haben wir eine Dauervollmacht erteilt und im Kiga hinterlegt

Beitrag von emeliza 17.03.10 - 15:14 Uhr

Wir mußten zu Beginn alle Leute auf eine Liste eintragen, die berechtigt sind unsere Kinder abzuholen (Omas, Opa und Uroma).

Da es bei uns aber sehr üblich ist, dass die Kinder nachmittags "ausgetauscht" werden, reicht in diesem Fall, dass wir den Erzieherinnen morgens bescheid geben, dass eine andere Mutter unser Kind mitnimmt.

Die beste Freundin meiner Tochter kommt regelmäßig einmal die Woche mit zu uns und eine Tochter geht regelmäßig zu ihrer Freundin mit nach hause. Wir sagen inzwischen nicht mehr bescheid, auch nicht, wenn sich der Tag ändert, die wissen dort bescheid, dass die jeweils andere Mutter das Kind mitnehmen darf. Das finde ich sehr praktisch, da es schon vorgekommen ist, dass ich die Freundin meiner Tochter (die übrigens in eine andere Gruppe im gleichen Kiga geht) spontan mitgenommen habe, weil ihrer Mutter auf der Arbeit etwas dazwischen gekommen ist.

LG Sandra

Beitrag von bussi999 17.03.10 - 15:20 Uhr

hallo,

in unserer kita wird es so gehandhabt:
man trägt namen in die liste ein, wer das kind abholen darf.

sollte es aber sein, daß das kind direkt mitgeht zu einem kindergartenfreund, sagt man morgens bescheid oder gibt das telefonisch durch. genauso bei leuten, die nicht auf der liste stehen, und die die kita nicht kennt. kann man kurzfristig bescheid geben, die müssen sich aber mit einem ausweis ausweisen.

ich finde die regelung in ordnung.

lg bussi999

Beitrag von arienne41 17.03.10 - 15:37 Uhr

Hallo

Bei uns reicht es aus wenn man morgens mündlich Bescheid gibt.

Beitrag von bensu1 17.03.10 - 15:51 Uhr

bei uns genügt es, wenn wir der erzieherin sagen, dass am nächsten tag "mutter sowieso" das kind mitnimmt.

Beitrag von wort75 17.03.10 - 15:57 Uhr

Ich bin nicht sicher, dass ich dich richtig verstehe.

wenn ich ein anderes kind mitnehme, dann sage ich das nicht der erzieherin, sondern der mutter. die meldet es der erzieherin weiter.

bei uns darf nur mutter und vater die kinder holen. wenn meine schwester (oder eine andere mutter) ausnahmsweise die kids holt, dann muss ich das vorher telefonisch melden. ist die abholende person nicht bekannt, muss ich ein bild mailen und die person muss sich beim abholen ausweisen.

klingt kompliziert, aber so oft passiert das ja nicht. und bei denen, wo z.B. regelmäsig die omi die kinder holt, sind die daten ja hinterlegt und mit der zeit sind die ja auch bekannt.
Es steht ausserdem im Reglement, dass gemeldet werden muss, wenn ein Elternteil z.B. das Sorgerecht verliehrt oder kein Umgangsrecht mehr hat.

aber ja, bei uns muss name, adresse UND ein bild vorhanden sein. und es muss VORHER von Mutter oder Vater gemeldet werden. Ich kann also nicht irgend ein kind holen und meine (fiktiven) Angaben hinterlassen.

Ich finds gut so. Nur so ist es sicher.

Beitrag von dfnfnhjfjf 17.03.10 - 16:04 Uhr

Danke für eure Antworten #danke...

Bei uns wurde es bis Freitag auch so gehandhabt. Von allen Omas und Opas usw haben wir jeweils Adresse und Telefonnummer angegeben. So wenn mein Sohn von einer anderen Mutter mal mitgenommen wurde reichte es völlig aus der Erzieherin vorher Bescheid zu geben!

Jetzt haben wir aber seit einer Woche offiziel eine neue Kiga-Leitung. Und sie krempelt den Kiga völlig um.
Wie zb mein Sohn wurde gestern von einer anderen Mutter mitgenommen. Ja und da bekam ich von der Leiterin einen Anruf. Ja das würde ja nicht gehen, das ich nicht Bescheid sage das mein Sohn mit der anderen Mutter mitgeht(mein Mann hatte aber der anderen Erzieherin Bescheid gesagt)! Ich solle doch bitte eine Vollmacht aufschreiben das die andere Mutter mein Kind mitnehmen darf.
Ich habe ihr dann gesagt das es bisher immer ohne Vollmacht ging. Darauf meinte sie wenn ich mich mal mit der Mutter streite, könnte sie mein Kind ja nicht einfach raus geben #kratz??!

Ich muss quasi für jede Mutter aus der Gruppe von meinen Sohn eine Vollmacht auschreiben, wenn sie ihn nach dem Kiga mitnehmen möchten....#augen

Alle Mütter kennen sich untereinander und sind per "du". Was sollte denn dann passieren, wenn man den Erzieherin auch noch vorab Bescheid gbt?!

Mein Mann meinte dann sie soll sich einfach zu den vorhanden Adressen von den Bevollmächtigten, die Telefonliste von der Gruppe dazu heften #rofl
Dann hat sie ja alle zusammen #rofl



Beitrag von specki1009 17.03.10 - 21:46 Uhr

Wir haben Listen in den Gruppen hängen wer immer berechtigt ist das Kind abzuholen und wir Mamas haben uns da auch gegenseitig angegeben damit im Notfall reagiert werden kann. Ansonsten gilt nur die Vollmacht und das finde ich auch in Ordnung so.

Wie schon gesagt haben wir nicht nur die Großeltern auf der Liste stehen sondern noch zwei befreundete Mütter. So können wir uns auch kurzfristig absprechen und unsere Kids mitnehmen ohne Streß zu haben.
(bei uns stehen 4 Leute auf der Liste- Oma, Opa, 2 Freundinnen).

Beitrag von lulu2003 17.03.10 - 17:48 Uhr

Hallo,

in unserem Kindergarten wird das Kind keinem mitgegeben, der nicht auf der Liste steht. Also mal eben spontan überlegen dass doch heute die Mama von E. das Kind abholt, geht dann nicht.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von h-m 18.03.10 - 08:46 Uhr

Bei uns muss man auch eine Vollmacht geben. Inzwischen habe ich für mehrere Eltern der Kinder, mit denen meine Tochter befreundet ist, eine Abholvollmacht hinterlegt. Wenn jemand, der/die in der Kita nicht bekannt ist, das Kind abholen sollte, müsste ich auch eine Vollmacht erteilen und diese Person müsste dann ihren Ausweis vorlegen, damit sichergestellt ist, dass es wirklich der-/diejenige ist, für den die Vollmacht gelten soll.

Beitrag von elsenbande 18.03.10 - 11:26 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es zu jedem Kind einen sogenannten "Taxischein", da stehen alle Personen drauf, die das Kind abholen dürfen.

Auf allen diesen Taxischeinen steht einfach als ein Punkt, "alle Eltern und Erzieher des Kinderhauses".

Das finde ich für den Notfall ganz praktisch, so kann auch die Erzieherin, die bei uns im Ort wohnt mein Kind im Notfall mal mitnehmen.

Finde das ein gute Regelung, und man muss nicht jedesmal eine Volllmacht schreiben. Ich sage auch nicht jeden Morgen Bescheid wer heute meine Tochter mitnimmt, zum einen weiß das meine Tochter, zum anderen kommt es auch vor, daß eine Mutter mich auf der Arbeit anruft und fragt, ob sie heute meine Tochter mitnehmen darf (meistens machen die Kinder das beim Bringen oder Holen unter sich aus).

Wenn dann jeder im Kinderhaus anrufen würde, hätten die Erzieher bald keine Zeit mehr für die Kinder, sondern würden ständig am Telefon hängen.

Gruß
Uta