Welche Fahrrad-Größe für 3-Jährige?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von lenchen2002 08.05.10 - 14:30 Uhr

Hallo, unsere Kleine ist im März 3 geworden, momentan ist sie genau 100cm groß.
Habe nun von Oma den Auftrag bekommen, ein Fahrrad für sie zu kaufen, das wir ihr alle gemeinsam zum Kindertag schenken.

Aber welche Größe? 12Zoll? 14Zoll?

Danke schon mal!

LG Lenchen

Beitrag von keksiundbussi04 08.05.10 - 16:26 Uhr


Unsere Tochter war 103cm groß, als sie ein 16 Zoll Rad bekam!
Das passt genau!


Karin#blume

Beitrag von lenchen2002 08.05.10 - 16:34 Uhr

Oh - Dann vergesen wir mal das 12-Zoll ganz schnell wieder! ;o)

Danke für die Info, also meinst, wir sollten auch eher Richtung 16Zoll gehen... Ich mein, die 3cm... Obwohl, wenn es bei euch in niedrigster Sattelstufe gepasst hat, dann geht es für uns nicht... Sie soll schon mit den Füßen runterkommen wenn sie auf dem Sattel sitzt, soll sich ja sicher fühlen...

Danke dir aber, werde ich morgen Abend gleich mal meinem Mann erzählen, wollte nämlich die Zeit nutzen, und schon mal ein paar passende raussuchen...

LG Lenchen

Beitrag von keksiundbussi04 08.05.10 - 16:38 Uhr


Sophie hat das Rad hier bekommen!
http://cgi.ebay.de/16-Zoll-Kinderfahrrad-My-Dream-Fahrrad-Kinder-Rad-Lila-/390182155584?cmd=ViewItem&pt=Sport_Radsport_Kinder_und_Jugendr%C3%A4der&hash=item5ad8ab3540


Ich würd einfach mal in einen Laden gehen u. Räder probieren!

Beitrag von sam239 08.05.10 - 16:52 Uhr

Hi,

ich würde auf jeden Fall mit einem 12 Zoll RAd anfangen. Wenn ihr Bedenken habt, wegen dem Geld, dann kauft einfach ein gebrauchtes.

Mein Sohn (4,5 Jahre) fährt seit ungefähr 1 Jahr mit dem 12 Zoll und ist damit sehr sicher. Was ja auch wichtig ist, beim Radfahren.

Die 12 Zoll Räder sind die kleiner und handlicher für die Kids, denn sie müssen so ein schweres Rad auch bewegen können und vor allem die Balance halten können.

Der Cousin von meinem Sohn ist jetzt 5 1/2 und hat vom 14 Zoll auf ein 16 Zoll gewechselt, das war gar nicht so einfach. Das Rad ist nämlich doch ganz schön groß und schwer.

Am besten ihr lasst Eure Tochter mal bei Nachbarn oder Freunden Probefahren, dann seht ihr gleich, welches passt.

LG SAM

Beitrag von waldwuffel 08.05.10 - 16:58 Uhr

Hallo,

ganz klar: 16er

Ein 12er ist nur ein Spielzeug mit dem auf dem Spielplatz herumgekurvt werden kann. Also am Ende genau das gleiche wie ein Laufrad. Und dafür wäre das Geld echt zu schade. Zumal es für die Kinder echt frustrierend sein kann.

Unsere haben mit 3 Jahren ( knapp über 1m Körpergröße) auf dem 16er gelernt. Ohne Stützräder.

LG waldwuffel

Beitrag von yggdrasil76 08.05.10 - 17:20 Uhr



16" würd ich nehmen!

12" ist viel zu klein!



Beitrag von zwillinge2005 08.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

ein gebrauchtes 12" zum Üben und später dann ein 16" zum weiterhin fahren.
Unsere Jungs waren mit 16" zum Lernen überfordert - auf 12" klappte es super und nach kurzer Zeit konnten sie auf die 16" sicher umsteigen.

Habe beide Größen gebraucht bei ebay gekauft (nur für Selbstabholer - dann gehen die günstiger weg).

LG, Andrea

Beitrag von urmel09 08.05.10 - 19:48 Uhr

ich würde ein 14 Zoll Rad nehmen - 12 ist zu klein, wenn du nicht nächstes Jahr wie eines kaufen möchtest. Unsere Tochter ist 3,5 Jahre und hat gerade auf einen 14 Zoll Rad gelernt - allerdings ist sie inzwischen schon 1,10m. Sie hat es auch zum dritten Geburtstag bekommen und da kam sie soeben mit den Füssen auf den Boden. wir haben auch noch ein 16 Zoll Rad von unserm Sohn und das ist ihr noch viel zu groß.

Beitrag von joshimaus 08.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

Tim Luca ist 3,5 104 cm Groß und hat auf einem 12" Zoll letztes Jahr gelernt. Letzte Woche hat er ein 16 Zoll von Puky bekommen und fährt super damit, kommt aber auf niedrigster Stufe nur mit den Zehenspitzen an, kann aber allein losfahren. Das 16 Zoll Erlkönig war viel zu groß.

Ich denke Ihr müßt ausprobieren und sitzen lassen.

Lg Silke

Beitrag von geralundelias 08.05.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

Elias hat mit 2 1/2 Jahrn sein 12" Rad bekommen und ist darauf rumgekurvt, bis er zum 5.Geburtstag ein 16" Rad bekommen hat. Okay, er hat im März Geb und ist den Winter davor nicht Rad gefahren, also sag´ich mal, dass er es bis ca. 4 1/2 Jahre benutzt hat.
Emilian ist jetzt 3 1/2 Jahre alt, bald ´nen Meter groß und fährt seit einem Jahr auf dem alten 12" Rad.
Ich würd´ihm jetzt noch lange kein 16" Rad kaufen, das war meinem Großen mit 5 Jahren nämlich noch etwas zu groß.

Beitrag von yvschen 08.05.10 - 22:13 Uhr

Hallo

das zoll sagt ja nur wie groß die reifen sind und nicht wie groß das fahrrad im endeffekt ist.Das gibts fahrräder wo der sattel nicht so niedrig einzustellen geht wie bei anderen. Ich würde probesitzen lassen an dein er stellen.Den sie muss auch so viel kraft haben um das fahrrad zu halten.Auch wenn es mal umfällt sollte sie es allein aufstellen können. Ich dnek auch das 16 woll zu groß ist.Aber 12 zoll zu klein.Wobei wenn ich an unser 12 zoll laufrad denke.Der freund von mein kleinen ist 3 jahre und 1 m groß und der ist beim laufrad super in der höhe.Meine haben das gleiche in 12 zoll und sind gerade 92 cm groß.Kann mir nicht vorstellen das sie nächstes jahr mit 1 m aufeinmal ein 16 zoll rad fahren können.

lg yvonne