Vater nicht angeben?

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Ungeplant schwanger .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von lieber so 22.05.10 - 17:22 Uhr

hallo,


ich bin in der 7.woche schwanger und werde es bekommen das kind ist von einem ONS der es ausdrücklich nicht will

eher zur Abtreibung rät nun meine Frage ich habe lediglichlich 2Handynummern von ihm und seinen Vornamen er bat mich ihn auf keinen Fall zu belangen da er zu seiner Ex zurück will und ein neues leben beginnen will ohne irgendwelche Lasten will auch das ich ihn als Vater nirgends rausgebe falls gemand fragt er ist oft in unsere stadt meine frage

wie komme ich im Falle einer Vaterschaftsangabe zu seinen Daten
und würdet ihr ihn ganz raus lassen irgendwie seh ich es nicht ein das der staat dafür aufkommen soll lg

Beitrag von baldurstar 22.05.10 - 17:36 Uhr

nein ich würde ihn nicht raus lassen.
erstens wenn du vater unbekannt angibst ist das betrug genau genommen ( denn deinem kind stehen rechtlich einfach gewisse dinge zu ). ausserdem ist es so das du nicht mal unterhaltsvorschuss oder sonwas kriegst in dem fall das du angibst vater unbekannt.
wenn du vater unbekannt angibst und dann kommt er doch mal und will kontakt oder warum auch immer wird er wo angegeben können ja usw. dich belangen weil s ja betrug oder urkundenfälschung war wenn du ihn nicht angibst.

er will zurück zur ex...schön für ihn...jeder der poppt weiss das immer das risiko einer ss besteht...dann hätte er halt die hose anbehalten müssen. hat er aber nicth also muss er auch dafür gerade stehen so einfach ist das.

du hast den vornamen und handynummern das ist doch schon mal was ich würde ihn nicht mehr kontaktieren. rufe das jugendamt nächste woche an und mach nen termin zur beratung. die sollen dir sagen was du da nun machen kannst. ich nehme an das die ämter in der lage sind über mobilfunkbetreiber o.ä. den anschluss inhaber zu ermitteln.
ist am einfachsten du holst dir hilfe vom ja.

mein ex wollte auch das ich ihn nicht angebe als vater. ich habe es gemacht und bin sehr froh drum denn das hat mir mächtig viel ärger erspart.

Beitrag von nina610 22.05.10 - 19:09 Uhr

Hi,
also wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, jeder der mit jemand ins Bett steigt und NICHT verhütet, geht ja das Risiko einer potenzielle Schwangerschaft ein. Ohh und soll man jetzt Mitleid mit ihm haben, das er zu seiner Ex zurückwill. Also ganz ehrlich, du hast keinen Kontakt zu ihm, gibst ihn aber bei JA an. Du mußt natürlich für dich ganz allein entscheiden, ob du das BAby willst, aber ich gehe jetzt davon mal aus, da du ja schon in der 7.SSW bist. Du bekommst das auch ganz alleine hin. Und wenn du gefragt wirst, wer der Papa ist, dann kannst du ja immernoch sagen, dass du das nicht sagen möchtest. Ist zwar sicher zu Anfang nervig, weil die Fragen kommen und das Gelästere. Aber ehrlich, "Sch... drauf"
Und du mußt auch bedenken, was wirst du deinem Kind sagen, wenn es nicht weiß wer der Papa ist.. Ist sicher blöd für ein Kind.... Also gib ihn an, hab keinen Kontakt mehr zu ihm und dann probiere trotz allem Mist und dummen Fragen, deine SS zu genießen.....


Ganz liebe Grüße

Beitrag von stoltze-mami83 23.05.10 - 09:38 Uhr

hallo

also da fällt mir nur noch ein typisch kerle wollen ihren spass haben aber wenns draus ernst wird blos nicht dafür grade stehen wie ich solche kerle hasse dehnen mag man doch am liebsten rechts und links nen backensolo verpassen.:-[:-[:-[ echt bei sowas bekomme ich wut im bauch.

aber nun zu deiner frage nö ich würd ihn nicht rauslassen er hat es ja auch mit verbockt sozusagen und nun soll er dafür auch grade stehn ganz einfach und das er zu seiner ex tusse zurück will hatte er bestimmt schon vorher gewust also hätte er doch auch verhüten können mit kondom aber wie die kerle nun ma so sind mit macht es ja keinen spass und ausserdem verlassen die sich sowieso darauf das wir frauen schon die pille nehmen.

und wie du zu seinen daten kommst hm vill übers einwohner meldeamt oder aber du schaltest einen anwalt ein falls du hartz4 bekommst keine bange must du gar nix zahlen denn es gibt die BKH das ist die gerichtskostenbeihilfe auf gut deutsch papa staat zahlt das dann für dich.

aber auf jedenfall würde ich ihn zur rechenschaft ziehen und ihn gar nicht da raus halten spass haben ja verantwortung nein also so gehts nun auch nicht.

Sorry wenn ich dir vill zu schroff geantwortet habe aber bei sowas seh ich echt rot tut mir wirklich leid.
ich wünsche dir in jedenfall ganz viel glück und drück dich ma ganz dolle #liebdrueck

Lg.

und du schaffst das ganz sicher sogar.

Beitrag von hippe1977 23.05.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

auch ich würde den Erzeuger Deines Kindes nicht "rauslassen".
Er hat für seine Handlungen grade zu stehen, ob es ihm gefällt oder nicht, musst Du ja schliesslich auch.
Ich denke, Du solltest die Daten, die Du von ihm hast, auf alle Fälle dem Jugendamt mitteilen, die finden schon Mittel und Wege seinen vollen Namen und seine Adresse rauszufinden, zumal sonst wieder wegens des Unterhalts der Staat (sprich: der Steuerzahler) einspringen müsste.
Das ist jetzt zwar ne blöde Zeit für Dich, aber auch die geht vorbei und wenn Dein #baby da ist, wirst Du froh darüber sein, daß zumindest die finanzielle Seite geklärt ist. (Ich hoffe nur, der Erzeuger zahlt auch ... - aber das ist ja dann ein anderes Thema..).

Liebe Grüsse und eine problemlose Schwangerschaft!
Die Hippe

Beitrag von nureintip 23.05.10 - 13:20 Uhr

das ist schön für ihn das er seine zukunft mit der ex sieht und keine verantwortung tragen will ... ABER leider funktioniert das nicht so ganz !!!

wenn du die handynr hast, reicht es. die beistandschaft holt sich dann darüber alle daten wie name und adresse etc und schreibt ihn dann an. wenn er es abstreitet, geht es automatisch vor gericht und es wird ein vaterschaftstest gemacht, dem kann er sich nicht entziehen !
sollte er der vater sein, darf er die kosten ca 3000 € übernehmen. wenn nicht, ist er raus. so ein prozess zieht sich allerdings hin und kann bis zu 1 1/2 jahre dauern.

viel erfolg

Beitrag von ............. 23.05.10 - 17:32 Uhr

hi
also ich hab es sogemacht.meine tochter war auch ein ons,aber ich weiss wo der der papa wohnt.hatten mit kondom verhütet , ist aber schief gegangen.er wollte auch keinen kontakt zum kind.hab ich so
hingenommen.
als sie 3 monate alt war ,hab ich ihn noch ne mms geschickt (bild+kurzen text) und hab dann ne neue handynr.genommen,da ich einen neuen partner hatte, der ganz in der vaterrolle aufgeht.
leider hat uns inzwischen der kindsvater ausfindig gemacht,und möchte sie nun doch regelmäßig sehen, was ich nicht zulassen will und werde. später wenn sie älter ist (ist jetzt 1,8 jahre) ,wird sie die wahrheit erfahren.dann kann sie immer noch dorthin.
unterhaltsvorschuss bekommt man sehr wohl.auf der geburtsurkunde steht ,, vater unbekannt,, und beim jugendamt muss man dann nur ein schriftstück aufsetzten, dass der vater nicht bekannt ist (entstehung ons,keine handynr,nachname noch wohnort bekannt)und dann bekommst du 133 euroim monat. auch wenns am anfang peinlich ist,als erwachsener mensch in solch eine situation zukommen.
wir gehen beide arbeiten und der staat hat uns noch nie geholfen,selbst wo wir in einer totalen notlage steckten.darum hab ich auch kein schlechtes gewissen,wegen dem unterhaltsvorschuss.
heute kann ich nur abraten den kindsvater über die geburt zu infomieren.kann ,wie bei uns,ganz schön nervig werden.
alles liebe

ela

Beitrag von rosenduft84 23.05.10 - 22:39 Uhr

ich würde aufkein fall vater unbekant angeben der sol nur beahlen wer poppen kann kan auch windeln wechseln ect selber schuld männer haben immer das gefühl verhüten sei frauen sache neiin nein auch männer müsen drsn denken

gib ihn an als vater

lg viel glück in der schwangerschaft

Beitrag von donaldine1 24.05.10 - 18:08 Uhr

Hallo,
wenn du magst, denn schreib mich mal über meine VK an!
LG
donaldine1

Beitrag von donaldine1 24.05.10 - 18:11 Uhr

PS:
GRUNDSÄTZLICH den Vater anzugeben kann nämlich auch total danben gehen.... (mal an die Klugscheißer -sorry- hier!)
Vieles im Leben - so auch dies - hat nämlich MEHRERE Seiten.