erwachsenen stillbeziehung-erotische laktation

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von susa3 23.07.10 - 18:19 Uhr

Ne, 34 und ich möchte trotzdem nicht an deiner Brust lutschen :-)

Warum fällt es dir schwer zu akzeptieren, das diese Sexpraktik zu aussergewöhnlich ist, für mich zumindest? #kratz

du kannst es doch machen...viel Spass weiterhin

Beitrag von stillfrau 23.07.10 - 17:24 Uhr

danke für deine liebe antwort :-)

sie zeigt das man auch nett freundlich und tolerant sein kann ohne das man "soetwas" selber praktizieren mag.

für diese offenheit anderen Leuten und ihrer praktiken ziehe ich meinen hut vor dir, denn wie du siehst, können dies die wenigsten von sich behaupten ;-)


ganz lieben gruß

Beitrag von mansojo 23.07.10 - 15:10 Uhr

also soweit geht es bei uns nicht

aber ich fand mich in der stillzeit sehr schön
ich hatte riesen brüste
sonst bin ich da ehr nicht gesegnet

und auch das ein oder andere prickeln hat das stillen ausgelöst
nur weil man stillt hört man ja nicht auf sexuelle bedürfnisse zu haben

intensives saugen war auch tabu
aber die region war schon hoch empfindlich#hicks

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 18:38 Uhr

warum war intensives saugen denn tabu? weil es weh tat oder weil es dir peinlich war dass die milch dann austritt. wie war dein mann dazu eingestellt?

Beitrag von mansojo 23.07.10 - 19:47 Uhr

nein peinlich war gar nichts

wir sind schon ewig zusammen und kennen uns sehr gut

es war mir zu intensiv
und ich wollte stillen und erotik trennen

Beitrag von nixfürmich 23.07.10 - 16:18 Uhr

ne, also das wär nix für mich. Ich fand es schon eher unangenehm, dass während der Stillzeit auch bei anderen Gelegenheiten, u.a. beim Sex Milch austrat, aber wenn mein Mann die dann noch trinke würde - urgs, das fänd ich dann doch abstoßend, ganz ehrlich!

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 18:37 Uhr

warum war dir das unangenehm weil bei dir milch austrat. es ist aus deinem körper und du kannst damit dein kind ernähren, das ist doch nichts ekeliges. wie fand dein mann das denn? auch ekelig? also ich finde es gibt gewisse andere körperausscheidungen die sind viel ekeliger.
wenn ein baby die milch trinkt ist es doch auch nicht abstossend.
vielleicht hast du einfach ein problem mit deinem körper, oder so. (will dich nicht angreifen) ich glaube die meisten männer macht muttermilch an. und alles was damit zusammenhängt. bin ich fest von überzeugt.................

Beitrag von mindgames 23.07.10 - 16:21 Uhr

Dein Wunsch nach Austausch in Ehren - aber warum musstest Du jetzt nochmals einen Thread fuer das gleiche Thema wie vor ein paar Tagen (oder war es sogar erst gestern?) aufmachen? #kratz Vorerst warst Du Dir nicht mal sicher, ob's normal ist, und heute bist Du voll auf Verteidigungskurs :-p Habe das Gefuehl, dass Du Dich ir-gend-wo eben nicht wohl damit fuehlst...

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 16:58 Uhr

was n das für n quatsch
ich bin weder auf verteidigunskurs noch fühl ich mich nicht wohl.
ist doch das forum dafür da fragen zu stellen oder, wennman unsicher ist, nicht nur um dumme kommentare zu schreiben wenn man nicht angesprochen wurde. da ein paar tage, stunden vergangen sind, wird man vielleicht auch sicherer im umgang damit. oder ist das bei dir nicht so.
dann bin ich wahrscheinlich unnormal das stimmt wohl.
aber du bist wahrscheinlich viel unglücklicher mit deiner situation sonst hättest du ja nicht so viel zeit andere vollzulabern

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 18:34 Uhr

erstmal war die frage ne andere und 2. wenn dich das stört antworte doch nicht. hat ja anscheinend viele interessiert wenn du die antworten mal liest bevor du lossabbelst, siehste das sogar.

Beitrag von mindgames 23.07.10 - 18:57 Uhr

Sachte, sachte... Kritikfaehigkeit ist wohl nicht so Deine Staerke. Nun gut, ich wuensche Dir viel Spass mit Deinem Mann #winke

Beitrag von 12.34.56. 23.07.10 - 17:04 Uhr

Boah neee, ich find's widerlich!!!

Ich stille unsere Tochter. Und wenn ich mir dann vorstelle mein Mann kommt an und möchte auch angelegt werden... #schock #schock #schock !!! Ne geht gar nicht, einfach nur mega eklig!!! Da schüttelts mich!

Wie oft kommt er denn noch nachts? Lässt er dich wenigstens durchschlafen?

Wenn ich mir dass so vorstelle, ihr voll dabei, beide voll scharf und er kommt daher und will was trinken! Stillst ihn im liegen oder im sitzen?

Das musst du später deiner Tochter erzählen, dass Papa ihre Milch wegetrunken hat, aber nein halt durch ihn konntest du sie ja erst stillen. Ohne seine Saugkünste wäre die Milch wahrscheinlich zurückgegangen. Also hat es ja doch was gutes. In diesem Sinne, viel Spaß mit dieser abartigen Praktik, für mich is'es nix!

LG

Beitrag von stillfrau 23.07.10 - 17:20 Uhr

Hallo :-)

Das es nicht jedermanns sache ist, ist mir klar. aber das muss es doch auch nicht oder? es steht auch nicht jeder auf anal, bonding, fisten oder sperma schlucken, trotzdem praktizieren es viele paare mit lust

"Ich stille unsere Tochter. Und wenn ich mir dann vorstelle mein Mann kommt an und möchte auch angelegt werden... !!! Ne geht gar nicht, einfach nur mega eklig!!! Da schüttelts mich!"

Er wird nicht "angelegt". es ist ins sexuallleben integriert. dein mann saugt und leckt doch sicher auch wärend des lkiebesspieles über deine brustwarzen oder? ebenso macht dies mein mann. aber es kommt halt milch herraus weil sie vorhanden ist. es ist nicht so das er sich nun ne halbe stunde an meine brust begibt und mich komplett leer saugt. immer mal wieder saugt er kurz. meine erregung steigert es, wobei es das aber auch getan hatte als ich noch
kein kind hatte und somit keine milch ;-.)

"Wie oft kommt er denn noch nachts? Lässt er dich wenigstens durchschlafen?"

Das ist sehr weit hergeholt und einfach schwachsinnig. er ist mein mann der halt beim LIEBESAKT an meinen brüsten saugt. das hat mit "babyverhalten" nichts gemein.

"Wenn ich mir dass so vorstelle, ihr voll dabei, beide voll scharf und er kommt daher und will was trinken! Stillst ihn im liegen oder im sitzen?"

So wie es passt :-P er will nkicht trinken sondern mich erregen. und das schafft er. punkt.

"Das musst du später deiner Tochter erzählen, dass Papa ihre Milch wegetrunken hat, aber nein halt durch ihn konntest du sie ja erst stillen. Ohne seine Saugkünste wäre die Milch wahrscheinlich zurückgegangen. Also hat es ja doch was gutes. In diesem Sinne, viel Spaß mit dieser abartigen Praktik, für mich is'es nix! "

warum sollte ich dies meiner tochter erzählen?

erzählst du deiner das du ihrem papa immer den penis gelutscht hast und er dich feste von hinten anal genommen hat (kannst du auch auswechseln gegen andere praktiken die ihr vollführt)? sexuelle praktiken der eltern gehen kinder (auch im volljährigen alter) nichts an.


was bitte ist schlimmer daran miclh zu schlucken als sperma?

Aber kuhmilch trin ken ist ok oder wie? den kälbern die milch wegsaufen die noch nicht einmal zu unserer gattung gehören. wenn man genau drüber nachdenkt ist dies viel ekliger.

auch an dich die fragen:
tun wir jemanden weh damit? wird jemand verletzt oder tun wir jemaden unrecht damit?

warum sollten wir es dann lassen wenn es UNS doch spass macht?


lieben gruß zurück :-p

Beitrag von sue20 23.07.10 - 17:56 Uhr

Sehr schöne Argumentation:-)
Nett geschrieben.....bringt mnich näher an dieses Thema...

Vg Sue

Beitrag von susa3 23.07.10 - 18:11 Uhr


Den Kälbern die Milch wegsaufen, weil sie nicht zu unserer Gattung gehören?

Ehrlich gesagt esse ich lieber Kalbschnitzel als Menschenschnitzel, sorry

aber das ist wieder genauso weit hergeholt wie die Sexpraktiken, den Kindern erzählen...aber wenn meine Tochter fragen würde, glaube ich, ich könnte ihr das mit dem Lutschen und Anal eher erklären als das mit dem Stillen...#kratz

Na, ja es ist halt eine eher aussergewöhnliche Praktik und wenns euch Spass macht, bitteschön!

Der Gentlemen schweigt und geniesst....

LG

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 18:30 Uhr

du sprichst mir aus der seele.
:-)

Beitrag von 12.34.56 23.07.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

ich hab ja auch nicht geschrieben, dass ihr es lassen sollt. Nur das ich es mega komisch finde und es absolut nichts für mich ist.

Der ganze Beitrag ist etwas ironisch geschrieben. Ist mir schon klar, dass das Stillen deines Mannes (wieder etwas Ironie) während dem sexuellen Akt passier und er auch nicht angelegt wird und auch nicht nachts "kommt" usw. Das war alles ironisch gemeint :-p.

Und dass du es deiner Tochter später erzählen sollst hab ich auch nur ironisch gemeint, da sie ja n gewisser weise was damit zu tun hat. Wegen deiner SS mit ihr hast du überhaupt den Milchinschuss bekomme und somit auch deinem Mann das Vergnügen machen können "gestillt" zu werden (und jetzt nochmal: dass er nicht gestillt wird, ist mir schon klar. Ich sags nur so gern weil es sich echt witzig anhört :-p ).

Das Analficken und Schwanzlutschen hat rein gar nichts mit den Kindern zu tun. Aber wenn der Vater die Milch, die ja eigendlich für das Kind bestimmt ist trinkt hat das ja eine "Verbindung" zum Kind. Deswegen habe ich gesagt, dass du es deiner Tochter erzählen kannst (auch ironisch gemeint). Dass du das nicht tust, bzw. auch nicht tun solltest ist mir bewusst. Es würde ihr bestimmt nich leicht fallen, das zu verstehen. Im gegensatz zum Analficken und Schwanzlutschen, wenn man mal übergaupt auf die Idee kommt darüber zu sprechen.

Ist ja auh egal. Es ist eure Sache was ihr macht. Solange es nicht kriminell ist, jemand verletzt wird,ihr damit leben könnt und euch wohl fühlt ist es ja ok.

Und ja mein Mann libkost meine Brust und es macht mich scharf. Aber jetzt da ich stille würde er nicht auf die Idee kommen an der Brustwarze zu saugen, aber alles andere ist natürlich drin.

Find das ganze halt einfach schräg. Es ist für mich zum lachen und zum ekeln.

Ich wollte dich auch nicht angreifen, nur deinen Beitrag ein bißchen durch den Kakao ziehen. Ist mir wohl nicht gelungen :-( .

LG

Beitrag von cabardi 23.07.10 - 18:32 Uhr

wat n bescheuerter beitrag

Beitrag von 12.34.56. 23.07.10 - 20:39 Uhr

Beruht auf Gegenseitigkeit :-p

LG!

Beitrag von Die Eine 23.07.10 - 18:05 Uhr

Nein tun wir nicht. Mein Mann hat einmal an meiner Brust getrunken, als ich stillte und ehrlich ich fand es schön. Aber ich hatte Angst das er mir die Brustwarzen kaputt macht, weil er halt doch anders saugt als ein Baby und deshalb haben wir es gelassen. Außerdem hatte ich noch nichtmal für mein Kind genug Milch.:-(
Naja vielleicht beim nächsten. Wünsche euch jedenfalls weiterhin viel Spaß.

Beitrag von ---3--- 23.07.10 - 21:12 Uhr

Hallo

also, vorweg ich stille meine Mann nicht und es wäre auch nichts für mich aber jedem das Seine.


Was ich aber loswerden muss, ist dass ich die Intoleranz vieler, ja fast aller Antwortenden zum Kotzen finde - so nun ist es raus.

Meine Güte, sie hat ganz normal gefragt und wird total runter gemacht, ob sie ihren Mann auch wickelt, dass es eklig, abstoßend und und und...

Sie will doch niemanden davon überzeugen es auch zu machen es ist wohl ihr "Fetisch" wenn man es überhaupt so nennen kann und das wird dann mal wieder von unser Gesellschaft direkt abgestempelt. Viel schlimmer als ihre Vorliebe finde ich die Reaktion. Ihr müßte es ja nicht ausprobieren aber ich finde wir sollten generell toleranter werden.

lg

Beitrag von candy84 23.07.10 - 21:28 Uhr

Ganz genau #pro

Beitrag von aeternum 23.07.10 - 23:28 Uhr

Aloha,

dem stimme ich voll und ganz zu.. was für Antworten hier einige geben, ist unverschämt #augen

Wenn zwei Erwachsene etwas miteinander machen, das sie beide wollen, fehlt mir echt jedes Verständnis, wenn die Umgebung da so angewidert reagiert? Vermutlich ist das ein Tabu, wie früher in unserer Gesellschaft z.B. die Homosexualität.

Viele Grüße,

Ae

Beitrag von carrie23 24.07.10 - 11:23 Uhr

Seh ich auch so, es ist NICHTS pervers oder krank was BEIDEN GEFÄLLT und mit dem herkömmlichen Stillen hat das ja -soweit ich gelesen habe-auch nichts zu tun.
Ich könnts mir nicht vorstellen bzw. hab ich nie daran gedacht aber wenns anderen gefällt...bitte.
Was daran eklig sein soll wenn der Mann an den Brüsten saugt und da halt Milch rauskommt erschließt sich mir nicht unbedingt-ist Muttermilch sooooo eklig?
Und tatsächlich kann ich mir sogar vorstellen dass es für die Milchproduktion ganz gut sein kann.
Aber eines ist auch für mich Fakt: Zum Sex gehört für mich dazu dass meine Brüste auch integriert werden weil es für mich hocherogene Zonen sind-wer weiß ob da dann nicht auch mal Milch rauskommt die mein Mann abkriegt
Obs schon mal passiert ist weiß ich nicht denn ich frag ihn nicht danach ob er jetzt "getrunken" hat#klatsch

Beitrag von sandra103 23.07.10 - 22:59 Uhr

Sagt mal, dürfen eure Männer in der gesamten Stillzeit nicht an eure Brüste bzw. wollen sie das selbst nicht? Das ist doch was völlig normales und ihr tut so, als wär das ja sooooooooooo pervers. Gehts noch? Aber dann jeden Tag die Muttermilch (eines) anderer/-en Tieres/-es trinken. Das finden wiederum auch einige eklig. Man muss aber nicht so herablassend und respektlos werden #klatsch