Mein Sohn ist Frühreif

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Kindergartenalter .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von impossible81 05.08.10 - 00:31 Uhr

Hallo an alle...
Mein Sohn ist 5 Jahre alt und momentan bereitet mir sein frühreifes Verhalten echt Kopfzerbrechen!
Ich hab mich jetzt schon mit einigen Eltern in meinem Bekanntenkreis unterhalten um dadurch zu erfahren ob das alles normal ist wie es ist! Leider konnte ich nur erstaunte Blicke und ratlosigkeit erfahren! Drum dacht ich mir,hier mal einen Beitrag zu schreiben um evtl doch noch ein paar Antworten oder Ratschläge zu bekommen!
Zum Verhalten meines Sohnes: er ist 5 Jahre alt und eigentlich ein ganz normaler Junge! Er ist sehr schlau und intelligent (hab ich mir sagen lassen) Was den menschlichen Körper angeht,bin ich immer normal mit ihm umgegangen! Also in meinen Augen normal,weil ich es als Kind auch nicht anders erfahren hab! Das heisst,schon als Kleinkind war er mit im Bad wenn Mama duschen war oder wir haben einfach zusammen gebadet oder geduscht! Ist eine ganz normale Sache wenn man nicht verklemmt ist und seinem Kind ein normales Körpergefühl vermitteln möchte! Als Dian ca 4 jahre alt war musste ich feststellen dass er beim baden anfing mal bei Mama zwischen die Beine zu greifen...ich dachte damals nur,es war ein Versehen und es wär nicht unnormal! Immerhin ist er ein Junge und er will wissen was es da noch so gibt!Trotzdem hab ich seitdem die gemeinsamen waschaktionen vermieden weil das doch etwas komisch war! zu dem Zeitpunkt hab ich noch nicht wirklich darüber nachgedacht! Jetzt ist mein Sonh 5 und mit zunehmendem Alter fällt mir immer mehr auf wie er sich dem anderen Geschlecht (insbesondere mir) gegenüber verhält! Wenn ich duschen geh und die badtür unverschlossen ist,muss er grundsätzlich auf die Toilette (natürlich um die Mama zu beobachten) Sollte die Tür mal verschlossen sein,was mittlerweile immer öfter vorkommt,dann steht der Kurze vor der Tür und versucht durchs Schlüsselloch was interessantes zu sehen! Und das,was mich am meisten grübeln lässt,war erst vor kurzem! Wir haben fern gesehen,ca 17 Uhr am nachmittag (natürlich Jugendfrei) als sich plötzlich ein Pärchen küsste...Plötzlich sagte mein Sohn: Oh mann Mama,immer wenn die sich küssen,wird mein Pippi so gross! Im ersten Moment musste ich schmunzeln aber als ich mir den Zwerg genauer angeschaut hab,musste ich feststellen dass er tatsächlich eine Erektion hatte! Seit dem Tag beobachte ich sein Verhalten genauer und frag mich ständig ob das so normal und altersentsprechend ist! Er ist extrem fixiert auf den Busen einer Frau und ist immer am schauen ob er ins Badezimmer kommt wenn ich duschen gehe... je mehr ich ihn beobachte umso mehr fällt mir das auf! ich weiss nicht so recht wie ich darauf reagieren soll! ich will ihm ja auch nicht das Gefühl vermitteln dass er was falsches macht oder dass es schlimm ist,sich für Frauen zu interessieren! Trotzdem ist er sehr früh dran...Muss ich mir Sorgen machen? Ich erklär Ihm natürlich solche Dinge kindgerecht,wenn er Fragen hat! Aber da er so reif ist,weiss ich nicht so richtig ob es normal ist,oder was ich sagen kann um ihn auf den richtigen und anständigen weg zu führen...

ich würd mich über Antworten,Ratschläge oder Meinungen freuen!

Beitrag von zahnweh 05.08.10 - 00:45 Uhr

Hallo,

schwer zu sagen, ob es schon pubertäre Neugier ist oder einfach kindliche Neugier.
Ich meine jedes Kind hat seine Themen, die es bis ins letzte Detail erfahren und anschauen möchte. Möglich wäre es, dass das momentan seines ist.

Dass du unsicher und vllt. auch besorgt bist, kann ich aber auch verstehen.

Andererseits gibt es an jeder Ecke und überall Brüste und fast nackte Frauen zu sehen. Männer zu meinem Leidwesen :-p (da bin ich ehrlich) nur selten oder nicht in der Menge/Freizügigkeit etc.
Also Vorbilder und Anschauungsmaterial bzw. Thematisierung hat er ja reichlich.

Zur Erektion. Ob es das öfter gibt, in dem Alter weiß ich nicht (hab n Mädel), weiß aber von wenigen Jungs, die's schon im Kindergartenalter hatten. Nur sprechen die wenigsten drüber und die Mütter noch weniger.

Vllt. spürt er auch deine Unsicherheit und wird dadurch noch neugieriger?

Wie gesagt, sicher weiß ich es nicht. Ich halte sowohl eine besonders große Neugier (wie andere Kinder sich für Automarken und besonderen Merkmalen mit allen Details interessieren) genauso für möglich, wie eben "Frühreif"

evtl. könnte ich mir auch vorstellen, dass sein biologisches Alter schon weiter ist?
von Mädels hab ich das schon öfter gehört. Da kenne ich mich aber zu wenig aus um mehr drüber zu berichten.

Beitrag von suny123 05.08.10 - 09:43 Uhr

Hallo,
wir haben auch so ein Kerlchen im Kiga, aber er war in der Beziehung ganz schlimm, lief anderen Kindern ständig auf die Toilette hinterher, griff ständig den Kindern in den Intimbereich, oder versuchte anderen die Hosen herunter zu ziehen, es war wirklich schlimm. Schamgefühle kannte er gar nicht und seine Mutter meinte immer nur, das interessiert ihn schon immer. Igendwann wurde es so schlimm, dass es solchen Ärger gab und die Erzieher eingreifen mussten, denn er Junge kannte in der Beziehung keinerlei Distanz und Respekt anderen gegenüber. Selbst die Erzieher mußten richtig hart durchgreifen, damit dieser Junge aufhört. Mittlerweile mag sich keiner mit dem Jungen verabreden, da er nur solche Dinge im Kopf hat und die Eltern nicht eingreifen. Bei ihm ist es auch eine Erziehungsfrage in Sachen Respekt anderen gegenüber.

Beitrag von impossible81 17.08.10 - 01:10 Uhr

danke für deine meinung! Wahrscheinlich mach ich mir nen kopf über dinge die einfach ganz normal sind! Ich will eben alles richtig machen! Is zwar kaum möglich aber zumindest will ich meinen sohn zu einem anständigen menschen erziehen..und manchmal kommen punkte bei denen ich mir nicht sicher bin obs richtig oder falsch ist oder wie ich reagieren soll!
drum bin ich jetzt erstmal beruhigt dass das verhalten meines sohnes deiner meinung nach,nicht weiter besorgniserregend is...

Beitrag von dodo0405 05.08.10 - 09:02 Uhr

Mal was anderes: Anstatt die gemeinsamen Bade-Aktionen einfach so zu beenden - warum hast du deinem Sohn nicht erklärt, dass man anderen Menschen nicht in den Intimbereich fasst?

Natürlich ist das jetzt spannend wenn es quasi "verboten" ist zu gucken. Und wieso sperrst du dich im Bad ein anstatt ihm zu erklären, dass wenn die Mama duscht sie ihre Privatsphäre braucht?

lg

Beitrag von impossible81 17.08.10 - 01:00 Uhr

hallo,erstmal danke für deine meinung!
hilft mir schon weiter,mal zu lesen was andere darüber denken!
und zu deinen fragen bezüglich "mama" beim baden anfassen und bad zusperren..
ich hab natürlich schon oft mit meinem sohn darüber geredet wie man sich dem anderen geschlecht über verhalten muss/darf oder sollte! sowas erklär ich ihm immer wieder in verbindung mit anderen themen! wie zB warum darf man nicht mit fremden mitgehen usw..er weiss sehr gut dass man anderen nicht beim duschen zuschaut zwecks der privatsphäre! zum anderen entwickelt er auch sein eigenes schamgefühl. trotz allem ist die neugier grösser! er findet halt "gaaaanz unauffällig" immer einen grund warum er gerade JETZT ins bad muss! ;)

Beitrag von nicole9981 05.08.10 - 09:13 Uhr

Hallo!

Also Nils wird im Oktober 3 und hat auch dann und wann eine Erektion (immer schon). Manchmal sitzt er auf dem Klo und fummelt selber so lange bis sein Penis steif ist. Inzwischen gehe ich einfach raus wenn er das tut. Das mit der Privatsphäre erkläre ich ihm demnächst mal noch.

Ich kann mich ziemlich genau erinnern dass das bei meinem Großen in dem Alter auch so war. Ich habe ihn dann einfach gesagt dass ich das nicht möchte. Er möchte ja auch nicht dass ihn jemand an den Penis fasst wenn er es eigentlich garnicht will. Auch das schauen beim Duschen hatten wir was ich jetzt aber nicht wirklich verwerflich finde. Statt die gemeinsame Badeaktionen zu unterlassen würde ich weiterhin mit ihm baden und ihm einfach erklären das man Menschen nur im Intimbereich berührt wenn diese das auch wollen. Ich habe weiterhin mit meinem Sohn gebadet und irgendwann hörte das auch auf. Heute ist er fast 13 und kommt nicht mehr einfach ins Bad wenn jemand duscht. Ich tue das allerdings auch nicht bei ihm.

LG nicole

Beitrag von shakira0619 05.08.10 - 09:33 Uhr

Hallo!

Hast Du Deinen Sohn gestillt?

Der Sohn meiner Cousine ging ihr manchmal mit 9 Jahren noch an die Brust, also zärtliches boxen oder kneifen. Ich war damals sehr irritiert darüber und sie meinte nur, er war ein Stillkind und findet Brüste toll.

Also vielleicht einfach locker damit umgehen?

Mein Sohn wird bald 4. Wir duschen auch manchmal zusammen und gehen zusammen auf Toilette. Er fragt auch mal neugierig, wofür der O.B. ist.

Aber "angegafft" werde ich nicht. Wenn ich in Ruhe duschen möchte, geht er raus, um zu spielen.

Bisher hatte er nur die "Morgenerektion". Aber da hat er nicht drüber gesprochen. Vielleicht hilft Dir das auch nicht, weil mein Sohn ein Jahr jünger ist als Deiner.

Liebe Grüße

Beitrag von zahnweh 05.08.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

nur mal so aus Neugier, wie kommst du auf den Zusammenhang mit dem Stillen?
Wie gesagt, ich frage aus Neugier.

Ich kenne nämlich zahlreich Stillkinder, die das nicht mehr machen und einige Kinder, die nie gestillt wurden und trotzdem an Mamas Brust fassen, wenn sie müde sind (auch ältere noch).

Ok, ich sehe grade, das hat deine Freundin so gesagt. Entschuldige.
Dennoch bin ich ein wenig irritiert über die Erklärung. ;-)

Beitrag von pechawa 05.08.10 - 11:38 Uhr

Hallo,

was dir Sorgen bereitet ist wahrscheinlich seine Erektion bei dem Schauen des Films und du hast Angst, dass sich sein Verhalten festigt?
Normal ist, dass schon männliche Babys Erektionen bekommen und dann natürlich auch im Kindesalter. Eine gewisse Gefahr besteht schon, dass der Junge Gefallen daran bekommt und sich seine Gedanken dann viel darum drehen. Bei jedem Menschen ist die Sexualität unterschiedlich ausgeprägt und im Prinzip kann man nicht viel daran ändern.
Ich gebe dir den Tipp: Keine Türen mehr verschließen, das macht aus dem Ganzen was Verbotenes. Kaufe dir ein kindgerechtes Aufklärungsbuch - ich weiß leider nicht, was z.Z. aktuell ist, ich fand aber immer "Peter, Ida und Minimum: Familie Lindström bekommt ein Baby" ganz gut

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_0_9?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=peter+ida+und+minimum&sprefix=peter+ida

und du solltest alle Fragen beantworten, die dein Kind hat und dich nicht fragen, ob er reif genug für die Antworten ist.
Dann kann ich dir noch empfehlen, das Kind für ein Hobby zu begeistern. Für Jungs in dem Alter wäre am besten eine sportliche Betätigung, denn das lenkt ihn ab von seiner sich normal entwickelnden Sexualität,

LG

Beitrag von impossible81 17.08.10 - 01:21 Uhr

vielen dank für die ausführliche antwort! hat mir wirklich geholfen...ein aufklärungsbuch für sein alter hab ich schon gekauft! er war bei den ersten seiten auch sehr interessiert und wollte alles schnell durchblättern! aber nach ein paar seiten,die ich ihm dann vorgelesen und erklärt hatte war da dieses Bild!! das bild eine nackten frau :D da blieb er dann eine weile hängen und dann hat ihn der rest des buches nicht mehr interessiert...ich muss ja selbst schmunzeln wenn ich darüber nachdenk! ich muss es eben nehmen wie es ist und einfach normal damit umgehen! den einen interessiert es eben früher,den anderen später! danke für ihre meinung darüber! manchmal ist es nicht leicht,manche scheinbar simplen dinge,richtig zu sehen! als mama will man alles richtig machen und einfach einen "guten" jungen aufziehen und da isses nicht schlecht den ein oder anderen rat zu bekommen.. LG

Beitrag von valeska1979 05.08.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

ich finde das Verhalten deines Sohnes nicht Besorgniserregend.
Kinder müssen doch erst sich (und auch die Unterschiede Mann/Frau) kennenlernen.

Mein Sohn findet meine Brüste auch super und würde am lieben die ganze Zeit damit "kuscheln", dann sage ich ihm, dass ich gerne mit ihm kuschel, aber ich nicht möchte, dass er meine Brüste "betatscht".

Wir duschen und baden auch noch zusammen,dass macht ihm Spaß und ich finde das auch natürlich. Mein Sohn ist ja schließlich kein sexuelles Wesen. Er darf natürlich auch aufs Klo wenn ich gerade dusche. Soll er lieber in die Hose machen?

Das ein Junge eine Errektion hat ist auch normal. Mädchen reiben doch auch mal ihre Beine aneinander weil das so ein "schönes Gefühl" ist.

Also immer mit der Ruhe......und mach dir keine Sorgen.

Und mein Sohn will mal mich,dann ein Mädchen und dann wieder seinen besten Freund heiraten;-) Wir werden ja dann irgendwann sehen, obs eher ein Mädchen oder Junge wird*lach*

Beitrag von engelchen28 05.08.10 - 14:28 Uhr

huhu!
ich an deiner stelle würde mir auch gedanken machen und diese mit dem kinderarzt teilen - ohne junior. dann kann man sehen, was angebracht ist. für mich klingt es nach mehr als normale neugier. ein professioneller rat kann nicht schaden.
lg
julia