Atempause in der Nacht bitte Hilfe

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Schlafen .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von cubanita01 03.12.10 - 18:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Unser Sohn ist jetzt 4 Wochen alt.
Er schlaeft ca. 2-3 Std Nachts und ist dann 2 Std wach. Das ist wohl normal, nachdem ich hier so einiges gelesen habe.

Aber das eigentliche Problem war heute Nacht.

Nachdem er irgendwann eingeschlafen war (er schlaeft bei uns im Bett), hat er kurz garnicht mehr geatmet. Wir haben dann sofort das Licht angemacht und ich am seine Haende bewegt u. Sein Gesicht gestreichelt. Danach hat er wieder geatmet.

Ich habe jetzt solche Angst, dass so etw wieder passieren koennte und ich schlafe.

Ist euch das auch schon mal passiert? Kennt ihr das?

Hab jetzt so Angst.

Lg.

Beitrag von muschimaus-69 03.12.10 - 18:29 Uhr

Hallo,
meine Sohn hatte das auch oft.
So eine richtige Atempause.
Dann hat er meist nach Luft geschnappt und alles war gut.
Am Tage hat er das auch gehabt als er mit 3 Wochen so erkältet war.
Wir haben ihn dann angepustet.
Ich würde mal mit dem Kinderarzt darüber reden.
Unser Kleiner hat auch bei uns im Bett geschlafen.
Ich bin da gar nicht mehr zur Ruhe gekommen, habe immer geguckt wo er ist ob auch keine Decke über ihn liegt u.s.w
Dann haben wir ein kleines Bett gekauft, was ich neben meins gestellt habe.
Dort hatte er und ich mehr Ruhe.
LG

Beitrag von cubanita01 03.12.10 - 19:42 Uhr

Hallo,
Danke fuer deine Antwort.
Ich bin jetzt schon total panisch wg heute Nacht.

Gestern war ich eben zufaellig wach, weil ich ihn grad gestillt hatte.

Hab einfach Angst einzuschlafen:-(

Lg.

Beitrag von muschimaus-69 04.12.10 - 13:35 Uhr

Hallo, wie war die Nacht?
Sprech doch mal mit dem Kinderarzt darüber der kann Dich sicher beruhigen.
Ev. war es ja gar kein Atemaussetzer. Kinder atmen doch manchmal so flach das man er mal gucken muss ob alles io ist.
LG Yvonne

Beitrag von maxi03 03.12.10 - 21:15 Uhr

Hallo,

ach mensch, was für ein Schreck!

Ich kenne es nicht, bzw. habe einen Angel Care (habe meine Zwillinge verloren, aber nicht an SIDS), daher wollte ich die größtmögliche Sicherheit.

Unser AC hat bisher 3x (glaube ich) angeschlagen. Einmal lag er falsch und die anderen Male weiß ich nicht, ob es ein Fehlalram war. Als es einmal gepiept hat, bin ich hektisch aufgesprungen und habe ihn einfach angestossen. Er hat sofort wieder geatmet (falls er überhaupt einen Aussetzer hatte).

Ich persönlich möchte den AC nicht missen. Unser Wurm schläft bei uns im Schlafzimmer, aber in seinem eigenen Bett.

LG

Beitrag von binecz 06.12.10 - 11:47 Uhr

Ach je du Arme!
Das kenne ich nur zu gut. Leider muss ich dir sagen dass das AUF JEDEN FALL wieder passieren wird!!!

Babys haben häufig Atemstillstände. Allein auf die Dauer kommt es an

"Der Atem schlafender Babys folgt keinem regelmäßigen Rhythmus, sondern ist periodisch, das bedeutet, dass es immer wieder zum Atemstillstand (Apnoe) kommt, der bis zu 15 Sekunden, manchmal sogar bis zu 20 Sekunden, andauern kann. Der Herzschlag sinkt, die Sauerstoffkonzentration im Blut fällt auf ein sehr niedriges Niveau. Manche Babys atmen nach einem Atemstillstand im Schlaf automatisch weiter (Atemstimulation), manche erwachen (Aufwachreaktion) und die bewusste Atmung setzt wieder ein. Im Alter von etwa 6 Monaten nimmt der Anteil an periodischem Atmen deutlich ab, die Babys atmen regelmäßiger und die Herztätigkeit und der Kreislauf sind stabiler."

Sprich mit deinem Arzt darüber und beobachte das Ganze mal. Wie lange sind die Aussetzer, wie häufig und wie reagiert dein Kind?

Ich mache mich auch jetzt noch verrückt wg. SIDS manchmal. Josephinchen ist 16Wochen alt und schläft schon recht tief manchmal. Wir können aber nichts ändern im Endeffekt. Das versuche ich mir auch immer zu sagen.

Wir schaffen die schwere Zeit schon #liebdrueck