Großes Silopo - Jahr fängt ja gut an :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rona2609 01.01.11 - 03:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin Ende 29. SSW, weshalb mein Mann und ich alleine Zuhause ins neue Jahr gerutscht sind. Mir geht es momentan nicht so dolle... und seit vorhin noch weniger. Mein Mann trank ein bisschen über seinen Durst, was eigentlich nicht so schlimm war. Um halb 2h oder so gingen wir dann ins Bett. Kaum war ich eingeschlafen, wurde ich sehr widerlich aus dem Schlaf gerissen. Mein Mann musste sich über den ganzen Schlafzimmerboden übergeben. Ich sag euch, das war wirklich ekelig. Ich kämpfte mit mir selber und musste auch jedes mal ins Bad rennen, sobald ich sein Unfall beseitigen wollte. Ich bekam einen kleinen Nervenzusammenbruch und heulte nur noch. Schließlich schaffte ich es dann endlich alles sauber zumachen und ihm die schmutzigen Sachen auszuziehen + ihn sauber zumachen. Er bekam nichts mit, da er wieder ins Koma gefallen war.
Nun kann ich nicht mehr schlafen, mir ist immer noch übel und mein Rücken tut höllisch weh (musste sogar unters Bett krauchen, um sauber zumachen). Dann schwirrt mir eine Frage die ganze Zeit im Kopf herum: Was mache ich morgen früh mit meinem Mann???
Ich meine, er hat es ja nicht mit Absicht getan, aber es war für mich wirklich die Hölle. Ich kam mir total hilflos vor.

SORRY, dass die Story so ekelig ist... aber im Moment muss ich mir mal Luft machen.

Ganz liebe Grüße und natürlich EIN FROHES NEUES JAHR FÜR EUCH!!!

Nadine & der kleine Florian fast 30. SSW *hüpf*

Beitrag von maisonne05 01.01.11 - 04:32 Uhr

oh Mann, du Arme #liebdrueck

ich glaube ich hätte es nicht sauber gemacht, sondern dafür gesorgt dass er es macht oder mich aufs Sofa gelegt zum Schlafen und ihn das am nächsten Tag machen lassen... es ist ja nciht schlimm was über den Durst zu trinken mal, aber dass ich das hinterher wegmachen soll???? ne... (wobei es wieder was anderes ist wenn er krank wäre oder so und sich übergibt).
Außer natürlcih wenn ihr Teppich habt, dann muss es ja wirklcih schnell weggemacht werden.

ich hatte das als ich damals schwanger war mit meinem Mann auch. wir hatten ein Volksfest bei uns und er war um 9 schon besoffen auf dem Sofa gelegen... und im Bad hat es GESTUNKEN! aber er hatte es noch notdürftig sauber gemacht und sein tshirt und den Badvorleger sogar noch im Keller in die Waschmachine getan. mit Weichspüler und ohne Waschpulver :-D aber immerhin :-) und am näcshten Tag selber weitergeputzt...

ihm wird das morgen sicherlich total leid tun, oder? ich weiß nicht, was ich machen würde. ich glaube ich würde ihm das erzählen und ihm sagen wie es dir dabei ging und ihn bitten, einfach nicht mehr so viel zu trinken. also schon auch mal einen über den Durst, aber eben nur so, dass er - falls so etwas passiert - das auch noch saubermachen kann...
ich glaube ich würde von ihm verlangen, dass er mir leckeres Frühstück ans Bett bringt :-) und etwas gegen die Rückenschmerzen unternimmt.

ich wünsche dir, dass du bald wieder schlafen kannst und die Rückenschmerzen schnell nachlassen!
und ein frohes neues Jahr natürlich!!! jetzt kann es ja nur besser werden #liebdrueck

Beitrag von surfmolch 01.01.11 - 06:26 Uhr

Hallo Nadine,
ein wunderschönes,frohes neues Jahr wünsche ich Dir!!!#klee
Puh,da hat Dein Gatte aber was "geleistet"...
Ich glaube,mein Nervenzusammenbruch wäre anders ausgefallen,ich hätte so lange gschrien,bis er aus seinem Koma erwacht wäre und den ganzen mist selber sauber gemacht hätte,ganz ehrlich.#schrei.
Es tut mir echt leid für Dich,vor allen,dass Du nun Schmerzen hast,ich glaube,ich wäre erstmal bockig mit ihm heute.
Ich kann mich auch ein eine Geschichte erinnern,bei der ich einen Nervenzusammenbruch erlitten habe;-):
mein Ex-Freund hatte sich auch tierisch die Kante gegeben und irgendwann Nachts ist er hoch,hat den Kleiderschrank aufgemacht und da reingepinkelt,einmal Rundumschlag von rechts nach links,stinkt vielleicht nicht ganz so schlimm wie Kotze aber das war auch ne fiese Arbeit,ich glaube,ich habe drei Tage lang ununterbrochen gewaschen und getrocknet#schwitz.
Ich wünsche Dir einen gut ausgeschlafenen Mann,der auch B sagen kann und sich aufrichtig bei Dir entschuldigt!!!
Ganz liebe Grüße,
Britta

Beitrag von conni_25 01.01.11 - 08:36 Uhr

Hallo Nadine,
das ja echt ein netter Start ins neue Jahr:-(

Ich kenn das von meinem Mann auch, aber nicht ganz so schlimm. Er hat es in meinen beiden SS geschafft, zum Glück jeweils recht früh in meinen SS, so einen über den Durst zu trinken, das es oben und unten kam. Er war allerdings jedesmal in der Lage es notdürftig selber direkt sauber zu machen. Ich hab es dann vorgezogen im Wohnzimmer zuschlafen und am nächsten morgen mußte ich nicht viel sagen. Ihm war es super unangenehm und er hat sich ständig entschuldigt. Das war dann schon wieder süß. Ich hab ihm dann nur gesagt, ganz ruhig und nett, das er jetzt, wo ich schwanger bin, nicht für mich mit trinken muss und dann war auch gut. Kam dann nicht wieder vor.

Ich würde schauen, wie er drauf ist wenn er wach ist und ob er es überhaupt noch weiß, das er spucken mußte. Dann es ihm erzählen und auch wie es dir ging. Es wird ihm bestimmt leid tun, es war ja keine Absicht :-)

Ich wünsch dir trotzdem ein schönes neues Jahr.
Liebe Grüße
Conni mit Tyl (fast 4J.) fest an der Hand, #stern tief im Herzen und Muckelinchen 37.SSW

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 09:33 Uhr

Hallo

Sorry,aber dem hätte ich aus dem Bett gescheucht.Ins Koma fallen,wieviel hat er denn gesoffen???

Ja wohl nicht nur 2 Radler und das du das auch noch entschuldigst finde ich ja wohl Hammergart:Er kann ja nichts dafür #schock.Wurde ihm der Alkohol etwas gegen seinen Willen verabreicht???

Ich finde gerade weil du dich auch schon in der 30 ssw befindest hätte dein Mann auch an dich denken sollen.

Wer hätte dich ins KH gefahren wenn was gewesen wäre???
Was wäre wenn es dir plotzlich total schlecht geht??


Ich bin jetzt in der 36 ssw und mein Mann hat gestern 2 Bier und ein Glas Sekt getrunken.

Wenn etwas passiert wäre hätte er zur Not noch selber fahren können oder sich um die Kinder kümmern können wenn die wach geworden wären wegen etwas.

Peinlich,aber schlimmer noch das er nichts davon mitbekommen hat und du es mitmachen mußtest.

lg und ein gutes neues Jahr

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 09:39 Uhr

wegmachen meinte ich.

lg

Beitrag von ferkel.puuh 01.01.11 - 10:20 Uhr

Er hat es nicht mit Absicht gemacht?

Ich finde ein erwachsener Mann sollte sich, was den Alkohol angeht unter Kontrolle haben.
Ich hätte ihn geweckt und ihn wischen lassen!

Gruß
Jessica

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 12:00 Uhr

Hallo

Natürlich ist das mit Absicht passiert.#contra.

Ich finde sowas echt nicht toll wenn man sich so betrinken muß das man sich nicht unter Kontrolle hat.

Sandra

Beitrag von maerzschnecke 01.01.11 - 10:42 Uhr

Ich bin ehrlich: bei mir wäre es gar nicht so weit gekommen, dass sich mein Mann in meiner Anwesenheit so besoffen hätte.

Er trinkt auch mal gerne einen Cuba libre, oder zwei oder drei oder mal ein, zwei Cognac. Aber ich achte da schon drauf, dass er sich nicht die Kante gibt (würde er aber glaub ich auch nicht) und wenn es MIR zuviel wird, dann sage ich das auch und zwar rechtzeitig.

Und selbst wenn es passiert wäre: ich würde mich niemals zu meinem Mann ins Bett legen, wenn er besoffen wäre. Ich ekel mich vor Betrunkenen und wenn es mein eigener Mann wäre #augen

Du bist in Deiner Einstellung viel zu 'lasch', wenn Du sagst, er kann nix dafür. Er hat doch getrunken, oder hast Du ihm das Zeug mit dem Trichter eingeflößt?? Dein Mann soll sich mal was wirklich gutes einfallen lassen, um Wiedergutmachung zu betreiben. DAS ist meine Meinung dazu.

Beitrag von rona2609 01.01.11 - 12:19 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe die restliche Nacht auf dem Sofa im Wohnzimmer verbracht und vielleicht 2 Stunden geschlafen. Meine Chinchillas (nachtaktive Tiere) waren auch sehr fleißig im Radau machen, aber ich hatte keine Lust mich zu ihm ins Bett zulegen. Um halb 9h oder so stand er dann reumütig neben mir am Sofa. Ich bekam erstmal wieder einen Heulanfall und dann bekam er eine Standpauke.
Ja, vielleicht bin ich etwas zu lasch gewesen in der Nacht, aber er hätte das garantiert nicht alleine geschafft sauberzumachen und liegen lassen... nee, dass war so viel, der Laminat wäre danach garantiert im Eimer gewesen. Außerdem ist das total widerlich. Ihm tut es auch leid und ich werde heute auch noch ein bisschen stinkig auf ihn sein. Er schwört, dass er sowas nie wieder macht... mmmhhh... naja...

Vielen Dank für eure Antworten!