Wenn ich Schwanger bin, was dann ???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mamajanine20 01.01.11 - 08:33 Uhr

Hallo,#schwitz#schwitz#schwitz

ich bin Janine und 22 Jahre alt, nun hab ich folgendes Problem. Ich habe die befürchtung wieder Schwanger zu sein. Meine jüngste ist doch aber erst gerade 3 Monate alt geworden. Was tun !

Es ist zwar bis jetzt nur ne Vermutung aber wenn es so ist will ich mich schnell entscheiden ob ich (wir) es behalten und zu unseren Fehler stehen oder ob ich (wir) in den sauren Apfel beisen sollen.

Es ist schwer selbst PRO und KONTRA einer vierten Schwangerschaft zu bestimmen , denn ich habe mir mal geschworen nie ein Kind abzutreiben.

Weis dennoch nicht ob und wie ich das schaffen soll oder kann !!!

Liebe Grüße , Janine !!!#schmoll#schmoll#schmoll

Beitrag von 87katja 01.01.11 - 09:34 Uhr

Huhu....

Wie kommst du denn momentan klar mit deinen drei kids?!
und wie steht dein Partner zu alle dem?! ünterstützt er dich gut in allem oder stehst du eher alleine da?!

Also ich muss erhlich sagen... wenn ich mit der jetzigen situation nicht überfordert wäre und 100 prozentige unterstützung von meinen partner bekommen würde, dann würde ich mich auf jeden fall für das baby entscheiden.

(ich habe selbst schon einen abbruch hinter mir und ich muss ehrlich sagen ich würds nicht mehr so gern machen, außer es bleibe mir nix anderes übrig ;-) )

Aber wenn die punkte absolut nicht gegeben wären die ich gerade aufgezählt habe würde ich mich für den abbruch entscheiden da es keinen geholfen wäre wenn dann noch ein kind auf die welt kommt ....

LG Katja.

PS. Dir alles gute und das du dir richtige entscheidung triffst (wenn es so ist) ;-) Und ein frohes neues jahr #winke

Beitrag von insto76 01.01.11 - 12:48 Uhr



wir waren auch ganz schön geschockt als sich Nr.4 ankündigte.Da meine dritte SS sehr schlimm war,war mein erster Gedanke Abbruch gewesen.Doch dann saß ich dort bei der Beratungsstelle und sah das kleine Herz schlagen,dann wars um mich geschehen.Zumal ich vor unserem 3 Kind 3 FGén hatte.Mein Mann meinte sofort wir schaffen das.
Und jetzt sind wir totall gespannt auf unsre Nr.4 und freuuuuun uns riesig auf ihn.
Da wir keinerlei familäre Unterstützung haben,haben wir uns an einen Verein gewandt,von dem bekommen wir für ein Jahr eine ehrenamtliche Helferin gestellt.
Ich bin noch für ein halbes Jahr in Elternzeit mit unserem derzeit jüngsten.Mein Mann nimmt mit den ganz kleinen die ersten 3 Monate Elternzeit,um mich zu unterstützen.

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 14:23 Uhr

Hallo

Was für ein Verein ist das???

lg

Beitrag von insto76 01.01.11 - 18:07 Uhr

ich weiß nicht,ob es diesen verein in jeder stadt gibt.einfach mal bei ner schwangerenberatung nachfragen.bei uns heißt dieser verein wellcome

Beitrag von 1-fach-mama 01.01.11 - 16:48 Uhr

hallo
mein name ist vera. ich bin 34 jahre und habe folgendes problem: ich gehe mit einem kleinkind unter 3 jeden tag arbeiten, mein mann ebenfalls. wir zahlen also steuern und das nicht zu knapp.

es wäre für uns schön, wenn wir uns mehr als 1 kind leisten könnten. wollen wir aber nicht, daher verhüten wir. mit der pille.

WIR bezahlen EUCH, die nicht verhüten können oder wollen. die ihren traum von der großfamilie auf dem rücken der arbeitenden bevölkerung austragen. die, wenn sie arbeiten, trotzdem noch vom staat aufstockung bekommen, weil sie vor lauter kindermachen/ kinderkriegen nix gescheites gelernt haben.

#augen

Beitrag von anyca 01.01.11 - 16:51 Uhr

Wieso gehst Du bei einer jungen Mutter automatisch von Hartz IV o.ä. aus? KANN natürlich sein, muß aber nicht ...

Beitrag von 1-fach-mama 01.01.11 - 17:07 Uhr

so habe ich es eben verstanden, in der VK...

Beitrag von insto76 01.01.11 - 18:13 Uhr

aber in ihrer VK steht doch drin,daß sie wieder arbeiten gegangen ist.

Beitrag von petra24 01.01.11 - 21:47 Uhr

wieder arbeiten? Wenn man 22 ist und 3 Kinder hat kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das man da mal Zeit hatte zu arbeiten....

Beitrag von mamajanine20 01.01.11 - 22:53 Uhr

schonmal was von KITA gehört, ich bringe meine kinder um 7 uhr hin und hole sie um halb fünf wieder ab....es ist stressig ja ...aber ich schaffe das sehr wohl..............

Beitrag von donaldine1 01.01.11 - 17:22 Uhr

Ich glaube kaum, daß du wirklich schon 34 bist. Da solltest Du im Kopf deutlich weiter sein.
Und warum schreibst du schwarz. Fake? Gut möglich....
Und wenn Du dir etwas nicht leisten WILLST, ist es dein Probem, Pampe doch bitte andere nicht dafür an!!!.
Und vielleicht bist Du selber auch einfach zu unfähig, mit mehr als einem Kind klar zu kommen? Könnte ja auch sein. Viele schaffen Arbeit und mehrere Kinder auf einmal ohne jegliches Problem.
"WIR bezahlen EUCH..". Solch eine Aussage stelle ich bei Schwarz-Schreibern grundsätzlich in Frage.
Egal, ob die TE nun was "gescheites" (Deine Rechtschreibung ist auch nicht so doll. Wer im Galshaus sitzt....) gelernt hat oder nicht, sie hat es zumindest nicht nötig, sich hier zu verstecken. Die armselige Gestalt hier bist wohl DU!
Und des Weiteren sollte man sich hierzulande über jeden neuen Erdenbürger (und damit zukünftigen portentiellen Steuerzahler) freuen, ganz egal, welcher Herkunft (wofür ein Kind ja wohl sowieso nicht verantwortklich ist, warum diesem das Leben absprechen?) er ist.



Beitrag von 1-fach-mama 01.01.11 - 18:02 Uhr

hallo donaldine,
was ist denn dir über die leber gelaufen? ich schreibe in klein weil bequemer, das hat mit rechtschreibschwäche überhaupt nichts zu tun. aber deine ist natürlich fehlerfrei, ich zitiere

"Wer im Galshaus sitzt...." --- kein kommentar#rofl
tja. ich habe mit KEINEM wort an der rechtschreibung der TE herumgemäkelt, also woher bitte nimmst du deine schwachsinnigen behauptungen.

ich kann nichts dafür dass dein silvester wohl nicht so prickelnd war.

ich darf hier meine meinung kundtun, genau wie du. und JA, ich zahle für die TE und ihre Familie. ist mir herzlich egal wenn du das nicht glaubst. und jetzt lass es gut sein

Beitrag von ..glueckskleeblatt.. 01.01.11 - 18:03 Uhr

#augen Aber Leute mit Vorurteilen haben keinen eingeschränkten Horizont?#augen

Im übrigen, was bringt der Dame, die in ihrer Situation nicht weiß, wie sie sich entscheiden soll, dein intelligenter Beitrag?
Thema verfehlt, würde ich sagen! #rofl Ganz großes Kino! #gaehn

Achja, unsere Kinder finanziert ihr im übrigen nicht.. wir können das nämlich ganz alleine! :-p Darum fühle ich mich von deinem höchst niveauvollen Text auch als stolze Mama mit 3 bald 4 Wunschkindern nicht angesprochen! ;-)

Beitrag von 1-fach-mama 03.01.11 - 10:32 Uhr

ZITAT

" Gehe nach insgesammt 3 Erziehungsjahren auch endlich wieder Arbeiten , denn von Hartz 4 kann man einfach auf dauer nicht Leben ! "

DAS hat mamajanine geschrieben. ALSO wenn sie jetzt ihr 4. Kind kriegt, was wird dann wohl wieder eintreten???

Seid ihr alle blind oder nur blöd???

echt ihr blöden Wurfkühe geht mir auf den Sack

Beitrag von ..glueckskleeblatt.. 03.01.11 - 14:15 Uhr

''WIR bezahlen EUCH, die nicht verhüten können oder wollen. die ihren traum von der großfamilie auf dem rücken der arbeitenden bevölkerung austragen. die, wenn sie arbeiten, trotzdem noch vom staat aufstockung bekommen, weil sie vor lauter kindermachen/ kinderkriegen nix gescheites gelernt haben.''

Erstens hast DU Vorurteile, allein der Punkt ist schon sehr aussagekräftig, im Bezug auf deine geistige Leistungsfähigkeit!
Zweitens, bringt dein Beitrag der Dame nichts, im Gegenteil, er verfehlt das Thema gänzlich!
Und drittens, wenn du so schlau wärst, wie du meinst zu sein, dann würdest du nicht ausfallend werden müssen! Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen!

Beitrag von mamajanine20 01.01.11 - 22:54 Uhr

FALSCH wir finanzieren die Renten und nicht Hartz4 !!!

Beitrag von 1-fach-mama 03.01.11 - 10:36 Uhr

wie bitte, was ist denn das für ne Logik?? wenn du sozialvers.-pflichtig arbeitest, zahlst du in die Renten ein und NUR dann. Jetzt komm mir bloß nicht mit deinen vielen Kindern, wer sagt dir denn dass die jemals in die Renten einzahlen???

so ein Schwachsinn

Beitrag von mamajanine20 04.01.11 - 11:06 Uhr

weiste, du kennst mich kein bisschen und machst mich so von der seite an ..... und meine kinder greifst du auch noch an .....obwohl die ja wohl am wenigsten damit zu tun haben....du benimmst dich wie ein kleinkind.....und sowas hat hier nichts zu suchen....und damit eins mal klar ist selst wenn ich das kind bekomme jetzt gerade kommen 100 kinder zu weil die alle von statt leben müssen ....und du greift mich an die zur zeit noch arbeiten ist....klar weis ich nicht wie es im september weiter geht ...aber ich haben eine große familie hinter mir die mich unterstützt......ich kenn genug die nur kinder wegen dem geld bekommen.....und du würst es nicht glauben ...ich finde das genauso zu kotzen wie du...aber das ist den ihre sachen.......man hat mir auch mit 3 kindern nicht zugetraut das ich arbeiten werden und was ist jetzt ..ich arbeite bin fast nie krank oder fehle ....weil mein mann zu hause ist und alles regelt

schön tag noch:-[:-[:-[

Beitrag von 1-fach-mama 04.01.11 - 12:55 Uhr

sorry ich verstehe leider die hälfte deines kommentars nicht.

"selst wenn ich das kind bekomme jetzt gerade kommen 100 kinder zu weil die alle von statt leben müssen"

dieser satz macht von vorne bis hinten keinen sinn. daher kann ich dir weder zustimmen noch was dagegen sagen.

ich hoffe es ist auf deine aufregung zurück zu führen, denn wenn du wirklich so redest bzw. schreibst, dann gute nacht.

es ist wirklich toll dass du das auf die reihe kriegst mit 3 kindern zu arbeiten - keine frage. ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass WENN das 4. dazu kommt, dann wohl wieder der staat dran ist. denn dein mann ist ja zu hause.

aber das kann sich ja ändern...

Beitrag von hoffnung2011 02.01.11 - 14:47 Uhr

Ich mag ja was die Richtung denken ABER ich bin dann nicht feige und verstecke mich hinter einem Schwarznick und zweitens, woher willst du denn wissen, dass die Dame von Transferleistungen lebt, hat sie es geschrieben und ich bin zu dumm, um es zu lesen ?? (kann auch sein) oder ist es eine von vielen Vemutungen, die hier angestellt werden, ohne dass dafür die Grundlage fehlt ?!?!?

Geht es dir jetzt besser ? So feinfühlig ?

Beitrag von salida-del-sol 01.01.11 - 20:52 Uhr

Hallo, liebe Janine,
es gibt nichts grauseligeres als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß, ob man schwanger ist oder nicht. Und es zeugt von Verantwortungsbewußtsein, dass Du Dir jetzt bereits Gedanken machst, wie es gehen kann.
Du hast Dir geschworen nie ein Kind abzutreiben, dann behalte dieses 4. Kind. Denn es klingt nach einer Grundüberzeugung. Und unsere Grundüberzeugung ist nicht nur eine hohe Instanz in unserem Leben, sie ist auch wie ein Geländer, auf dem wir uns abstützen können, wenn der Weg rauh und steinig wird. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Ich habe auf Deiner VK gesehen, Du hast lauter schöne Doppelnamen für Deine Kinder ausgesucht.
Dass Du erst einmal geschockt bist, weil Deine Kleine erst 3 Monate ist, ist logisch. Aber Du hast durch Deine 3 großen einen unendlichen Erfahrungsschatz, unterschätze den nicht. Und eine SS dauert auch 9 Monate, bis dahin ist Deine Kleine dann schon 1 Jahr und nicht mehr auf jeden Handgriff von Dir angewiesen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von mamajanine20 01.01.11 - 23:05 Uhr

Hallo, danke erstmal, es tat gut mal keine Mail zu lesen in der man nur vollgemotzt wird. Ok noch arbeite ich , aber was mach ich wenn ich im Sommer fertig bin und nicht gleich ein Job bekomme......Hochschwanger !!!
Ich zerbrech mir über sämtliche Sachen den Kopf , doch wenn man die Mails hier so liest wird ein die Entscheidung ja förmig abgenommen! Bleibt mir nur zu hoffen das es nicht so ist !!! Das mir diese Entscheidung echt abgenommen wird !!!

Beitrag von stja 02.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

auch wenn es löblich erscheint sich so früh wie möglich Gedanken zu machen, lohnt es denoch nicht über ungelegte Eier zu philosophieren!
Mach einen Test. Dann hast du Gewissheit. Danach solltest Du ein Gespräch mit deinem Partner führen und danach im Zweifelsfall eine Beratungsstelle aufsuchen. Ich wünsche Dir alles gute und das du die für dich richtige Entscheidung triffst :-)

Für den Fall das du nicht schwanger bist ... nutze die Gelegenheit und laß dich über Verhütungsmöglichkeiten beraten ;-)

#klee

Beitrag von hoffnung2011 02.01.11 - 15:00 Uhr

Hi liebe Janine,

du bist noch sehr jung und für diese jungen Jahre hast du dir shcon ganz viel Verantwortung aufgetragen (3 Kinder).

Du sagst, dass es schwer ist, Pro und contra zu bestimmen. Mädel, manchmal ist es nicht so schwer (die Bestimmung an sich) aber manchmal ist es nicht einfach, sich dann trotzdem zu entscheiden.

Du schreibst in deiner VK folgenden Satz:
Gehe nach insgesammt 3 Erziehungsjahren auch endlich wieder Arbeiten , denn von Hartz 4 kann man einfach auf dauer nicht Leben !

Jo, mit einem weiteren Kind wird es noch schwieriger sein, Hartz IV zu verlassen. Es ist wikrlich eine Überlegung wert:was will ich in meinem Leben erreichen, was will ich meinen Kindern bieten, wie viel Kindern kann ich noch gerecht werden. Wie will ich sicher verhüten, damit mir Pannen nicht passieren ?!?!?

Ich hatte bei meiner ungeplannten Schwangerschaft Fragen ganz anderer Art. Wir haben Fehler gemacht, ich habe aber aus diesem Fehler knallhart Konsequenzen gezogen (eine Sterilisation, weil jede weitere Schwangerschaft meine Gesundheit stark bedroht).

Ich hoffe, du hast in deinem Leben Vorstellungen, wo du hinwillst und was du erreichen willst und ihr passt zukünftig eur Verhalten den Vorstellungen an.

Ich halte dir für deine Entscheidung die Daumen. Sie ist schwierig, egal welche Richtung du dich entscheidest. Ich hoffe nur gaaanz fest für dich, dass du deine maximale Belastungsgrenze kennst und das euch es das nächste Mal nicht passiert.

Hoffnung2011

  • 1
  • 2