Schnupfen bei 3 wochen altes baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -lia-marie- 01.01.11 - 11:05 Uhr

hallo
vielleicht könnt ihr mir weiter helfen ....
lia-marie ist jetz 3 wochen u hat schnupfen bekommen ...
schlafen tut sie wie ein engelchen und trinken tut sie auch wunderbar ist halt nur das sie abundzu röcheln tut
was meint ihr sollte ich sie zum arzt bringen nd durchchecken lassen oder habt ihr paar tipps oder erfahrungen ????


glg und danke im vorraus

Beitrag von ..sternchen.. 01.01.11 - 12:53 Uhr

Hallihallo...
Erstmal: Frohes Neues!!! ;-)
Die erste Erkältung haben wir leider auch schon hinter uns.
Bei der kalten Jahreszeit haben die Würmchen meist auch die Nase wegen
der trockenen Heizungsluft zu. Also kein "Schnupfen" im eigentlichen Sinne.
Die Kinderärzte geben in der Regel nix für son kleines Würmchen.
Du könntest Deiner Kleinen Kochsalzlösung in die Nase tröpfeln. Das hilft bei
uns ganz gut. Und Du kannst es unbedenklich über nen längeren Zeitraum nehmen. Wenn ganz arg schlimm ist, kannst Du auch Nasentropfen für Säuglinge in der Apo holen. Die heißen "Otriven". (Darf man allerding max. 1 Woche geben!) Die hat uns die Kinderärztin verschrieben. Kosten aber nur knappt 2€ Dafür lohnt es sich nicht in der Praxis bei den ganzen anderen kranken Kids zu sitzen und wohlmöglich noch kranker zu werden.
Ach ja... und Du könntest auch ne Tasse mit Wasser auf die Heizung stellen.
Soll gut sein für die Luftfeuchtigkeit.

VLG
Sabrina mit Timi (7 Wochen)

Beitrag von susyly 01.01.11 - 17:10 Uhr

Unsere Kleine (6 Wochen) hat auch schon länger eine Schniefnase. Aber das ist alles bedenkenlos. Hatte mir auch immer Sorgen gemacht, aber das ist echt die Jahreszeit und das unsere Kleinen Winterbabys sind.


Ich mach ihr sonst immer Engelwurzbalsam (Homöpathie) unter die Nase, damit alles von alleine aus der Nase läuft.Wenn sie arg verschnupft ist, reibe ich sie noch mit Thymian-Myrte-Balsam auf der Brust ein (so was wie Wick Vaprub aber homöpathisch) und ich gebe ihr Luffa-Nasentropfen, die kann man länger als alle anderen geben, da sie auch auf homöpathischer Basis sind.

Beitrag von zel 02.01.11 - 09:50 Uhr

Hallo...

Meiner hat mit 3 Wochen auch eine Erkältung bekommen, wir waren beim arzt, wir müssen 3x am Tag inhalieren antibiotika und nasentropfen haben wir auch bekommen... Weil er überall verschleimt war. Mein Tipp gehe lieber zum arzt..

Grüsse zel