frauen im beruf werden doch immer wieder bestrat!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lunes 01.01.11 - 12:27 Uhr

mein sohn hatte ende november eine hno op....polypen raus, madeln wurden verkleinert und paukenroehrchen...lief alles gut FREU

jetzt aber zu meinem problem.

er konnte nicht bzw sollte nicht fuer ne woche in die kita und somit blieb mein mann 2 tage zu hause und 2 tage ich.
man hat ja anspruch auf betreuungstage....
gut ...jetzt bekam ich gestern meinen krankenschein von der k-kasse wieder mit der begruendung

> ... da sie geringverdiener sind und dadurch familienversichert uber ihren mann sind haben sie leider kein anspruch darauf, dass wir ihren verdienstausfall ausgleichen....<

toll. da kann man als frau nur stundenweise arbeiten da sonst die betreuung des kindes nicht gewaerhleistet ist und muss man dann sogar im krankheitsfall des kindes von der arbeit fern bleiben bekommt man diesen noch nicht mal erstattet.

wie bescheuert...nur weil ich in der familien-kk bin. wie ungerecht ist das denn.
in zukunft wird also nur mein mann sich befreien koennen...

sorry fuers #bla #bla musste aber mal raus!

lg annika 21ssw

Beitrag von annett-80 01.01.11 - 12:43 Uhr

oder du lässt dich selber krank schreiben... so einen Fehler macht man zum Glück nur einmal :-)
Da kannst du ja noch froh sein, dass du nur zwei Tage zu Hause geblieben bist.
Deutsches Recht... sag ich da nur :-(

Beitrag von kaka86 01.01.11 - 12:44 Uhr

Ich verstehe was du meinst, aber andererseits zahlst du aktiv ja auch nix in die KK ein....warum solltest du dann etwas rausbekommen.

Ich bin froh, dass es diese Familienversicherung gibt und man so als Kein- oder Geringverdiener kostenfrei über den Ehemann versichert ist.
aber wenn man nix einzahlt, kann man eine solche leistung meiner meinung nach auch nicht erwarten.

Für euch aber natürlich dumm gelaufen!

LG
Carina

Beitrag von sweetfrog 01.01.11 - 12:45 Uhr

Huhu,

aus dem Grund hatte ich mich von meinem Arzt dann krank schreiben lassen;-)

Beitrag von lunes 01.01.11 - 12:47 Uhr

das meinete mein mann auch...naechstes mal lasse ich mich krank schreiben

klar wer nichts zahlt kann nichts erwarten. anderer seits besteht aber auch nicht die moeglichkeit, dass "frau" was einzahlen kann....denn sie bekommt gar nicht erst einen job wo sie soviel verdient um selbst einzuzahlen.
ich denke dann koennte man das wenigstens anteilmaessig machen oder???

naja wir sind jetzt schlauer. waren ja auch nur 2 tage als nicht so schlimm aber dennoch aergerlich und das geld fehlt!

Beitrag von mamavonyannick 01.01.11 - 12:50 Uhr

Ich denke du kannst nicht länger arbeiten? Sprich mit deinem aG doch über eine Gehaltserhöhung, dann kommst du über 400€ mtl und hast dann auch Anspruch auf Lohnfortzahlung. Die Frage ist dann aber, wie sich das mit deinen Abgaben verhält und ob sich das dann finanziell merh für euch lohnt.

Beitrag von mamavonyannick 01.01.11 - 12:48 Uhr

Sorry, abber mit einem 400€ Job zahlst du - wie bereits gesagt - nichts ein. Du bist somit über deinem Mann kostenfrei krankenversichert. Vllt solltest du dir das einfach vor Augen halten.#kratz

vg, m.

Beitrag von blumella 01.01.11 - 12:53 Uhr

Wem man den kleinen Finger reicht,...

Ich frage mich gerade, wie weit unser Sozialsystem noch gehen soll.
Du zahlst nichts ein, hast aber Anspruch auf sämtliche medizinische Versorgung und beschwerst Dich dann noch?

Ich bin privat krankenversichert und stell Dir vor, diese Versicherung muss ich aus eigener Tasche auch dann weiterzahlen, wenn ich in Elternzeit bin und gar kein Einkommen habe.

Kinder sind nun mal ein privater Luxus, der eine ganze Menge kostet.