1000 Fragen an die Mehrfachmamissssssssssss!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von luoda 01.01.11 - 13:41 Uhr

Hallo Zusammen.

Ich bekomme zum 1. Mal ein Baby und muss mir noch so viele Sachen besorgen und dazu habe ich einige Fragen an die erfahrenden Mamis unter Euch!

1. Kinderwagen
Auf was soll ich achten, wenn ich mir einen Kinderwagen kaufe. Ich finde den ABC Turbo S6 ganz gut! Ist eine feste Wanne besser als eine Tragetasche?

2. Babymatratze
Für welches Modell habt Ihr Euch entschieden? Es gibt so viele!

Würde mich sehr freuen, wenn vielleicht mir einige von Euch Tipps geben könnten.

Ich freu mich auf Eure Antworten!

Gruß Luoda

Beitrag von rhasielle 01.01.11 - 13:58 Uhr

hi!

bei deim kiwa kommtt´s halt drauf an, für was du ihn brauchst...
stadt? wald? brauchst du ihn für einkäufe? lange spaziergänge?

wir haben eine matratze von alvi..mit baby und kleinkindseite.

lg jana, nils & mika

Beitrag von 99102010 01.01.11 - 14:02 Uhr



Von einer Dreifachmami:

Zum Kinderwagen:
ABC ist ein ziemlich klappriger Kinderwagen. Alle, die ich kenne und die so einen hatten, haben irgendwann noch einen anderen gekauft. Kauf Dir lieber einen guten Markenkinderwagen. Ist zwar erst einmal eine größere Ausgabe, aber solltest Du noch mehr Kinder wollen, ist es letztlich billiger, als zwei oder drei billige Wagen zu kaufen, die nach einem Kind zusammenbrechen. Soll Dein Kind Einzelkind bleiben, kannst Du einen Markenwagen nach dem Gebrauch noch sehr gut z.B. bei Ebay verkaufen, so dass Du letztlich gleich oder weniger Geld ausgegeben hast, dafür aber Dein Kind in einem richtig guten Wagen gelegen hat. Und Du wirst den Fahrkomfort zu schätzen wissen.
Wenn nicht so viel Geld auf einmal vorhanden ist, würde ich mal überlegen, einen gebrauchten Markenwagen (Mein Favorit: Urban Jungle) zu kaufen. Definitiv eine bessere Investition als ein billiger Kinderwagen.

Zur Matratze:
Es gibt ja bestimmte Kriterien, die man beachten sollte (Härtegrad, Luftdurchlässigkeit etc.). Ansonsten mal bei Stiftung Warentest gucken (die haben auch solche Jahreshefte zum Thema Baby) und sehen, welche Matratzen beim Ökotest gut abgeschnitten haben. Dort steht dann auch etwas zu den sonstigen Eigenschaften, die eine gute Babymatratze haben sollte.

Vielleicht konnte ich Dir ein bisschen helfen.

Alles Gute!

Beitrag von pinklady666 01.01.11 - 15:38 Uhr

Hallo

Sind ja nur zwei Fragen ;-)

Also zum Kinderwagen.
Mir war wichtig, dass er mehrere Kinder überlebt, da für uns immer schon klar war dass wir mindestens drei Kinder haben wollen. Darum habe ich mich für einen Markenwagen (Hartan) entschieden. Der lässt sich später auch eventuell wieder gut verkaufen. Nach drei Jahren benutzung sieht er noch aus wie neu.
Wichtig war auch, dass er für unsere Bedürfnisse ausgelegt ist. Wir wohnen hier auf dem Land, ringsum haben wir Wald. Er muss also große Luftreifen haben, eine gute Federung und leicht auf Feld- und Waldwegen zu händeln sein. Dazu nicht zu schwer sein und in unser Auto passen (Höchstleistung, wir fahren Ford Fiesta und Ford Puma).
Achso, viele sagen ja man steigt später eh auf einen Buggy um. Auch da habe ich auf sehr gute Qualität geachtet und dass er unseren Bedürfnissen entspricht. Dementsprechend teuer war dieser dann halt auch, aber auch der soll ja für mehrere Kinder gebraucht werden.

Zur Matratze.
Zur Zeit als wir Maries Sachen besorgt hatten gabs im Ikea noch die normale Babybettgröße. Wir haben die Matratze dann dort gekauft. Sie entspricht auch allem, was wir haben wollten und wurde damals von allen Seiten empfohlen. Welche wir nun für unser Krümelchen besorgen weiß ich noch nicht. Da werde ich mich erst im Frühjahr richtig informieren und auf die Suche machen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von 5kids. 01.01.11 - 16:55 Uhr

Hallo!

Ich werde zum 6. mal Mama und habe schon so einige Kiwa-Modelle auf ihre Strassentauglichkeit erprobt ;-). Ich habe die Erfahrung gemacht,daß Modelle von Hauck zum einen chronisch quitschen #augenund zum anderen nicht besonders stabil sind - demnach: Vergiss es! Hatte von den besseren Marken ( abgesehen von "billigen" Varianten) Teutonia,Hartan und Peg Perego. Ich bin ein absoluter Peg Perego - Fan geworden und das nicht nur für Erstlings,-bzw. Kombikinderwagen sondern selbst Buggys #pro Bin auch eher begeistert von Hartschalen ( Wannen) statt diesen schlabberigen Softtragetaschen,da das Kind zum einen mehr Platz hat und zum anderen besser liegt.
Für welchen Wagen du dich letzendlich entscheidest,musst du natürlich selbst wissen. Jedoch habe ich folgendes Fazit: Lieber einen gebrauchten ( weil günstiger (!) und selbst bei weiterem geplanten Nachwuchs,will man ein anderes Modell ;-)) und mehr Geld für einen Buggy ausgeben,da du ihn wesentlich länger benutzt!


Zur Matraze: Ich habe bisher immer gemeint: Je teurer,desto besser. Quatsch! #klatsch
Habe mich jetzt für eine mit Ökotest sehr gut entschieden.Billiger geht es wohl kaum und die Kommentare der Käufer überzeugen wohl auch:
http://www.matratze-marquardt.de/Kindermatratzen/70-x-140-cm-Kindermatratze-OEko-Test-sehr-gut-P110.html


LG und viel Erfolg beim Kauf!
Andrea

Beitrag von zwei-erdmaennchen 01.01.11 - 17:14 Uhr

Hi,

also zu Matratzen habe ich letzens hier ausführlich geschrieben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2953111&pid=18678953

Da sollten auch für dich hoffentlich brauchbare Infos dabei sein.

Die Kinderwagensache ist deutlich komplizierter. Da kommt es ehrlich gesagt erst als Letztes darauf an was dir gefällt ;-) sondern erstmal auf die Funktionen und Eigenschaften des Wagens. Dann schaut man was in die engere Wahl käme und da entscheidet man dann ja auch was einem gefällt :-p

Wenn du Lust hast, dann schreibe doch mal was dein Kinderwagen können soll und was du dir dabei vorstellst. Dann bin ich dir gerne bei der Auswahl behilflich (hab die Teile jahrelang verkauft).

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von gingerbun 01.01.11 - 18:28 Uhr

Hallo,
anbei meine Sichtweise:
1. Kinderwagen haben wir gebraucht gekauft. Was war mir relativ egal da es mir wichtiger war das Baby zu tragen. Dem Kind ist es egal in welchem Wagen es liegt.
2. Babybett haben wir samt Matratze von Bekannten abgekauft. Ich finde es ist in den ersten Jahren echt nicht so wichtig welchen Härtegrad die Matratze hat. Im ersten Jahr hat sie eh ausschliesslich bei uns geschlafen.
Gruß!
Britta