Erfahrungen Sinusitis / Antibiotikum in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadine1013 01.01.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich hab jetzt seit fast 2 Wochen eine schlimme Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung) und wirklich gemeine Schmerzen im Kieferbereich. Seit letzte Woche Donnerstag nehm ich ein Antibiotikum (Amoxicillin), die Packung geht jetzt heute zu Ende.
Es ist etwas besser geworden, aber im Laufe des Tages kommen die Schmerzen immer wieder durch, zum späten Abend hin wird es wieder besser. Weiß nicht, was ich davon halten soll. Hätte das Antibiotikum nicht besser wirken müssen? Liegt es an der Schwangerschaft?

Ich weiß nicht so recht, was ich jetzt machen soll. Montag wieder zum Arzt und weiter das Antibiotikum nehmen? Einfach abwarten und hoffen, dass es besser wird (was ich mal nicht annehme)? Hab Angst, dass es wieder richtig schlimm wird, wenn ich nichts weiter nehme. Auf der anderen Seite ist es natürlich immer ein komisches Gefühl, wenn man während der SS Medikamente nehmen muss.

Hat wer Erfahrungen?

LG, Nadine mit Helena (17 Monate) + Raffael (34. ssw)

Beitrag von butter-blume 01.01.11 - 14:39 Uhr

Hallo,

ich musste vor ca. 4 Wochen auch Amoxicillin nehmen wegen Sinustitis. Für das Baby ist es nicht schlimm (sagt mein Arzt...)

Mir ging es danach deutlich besser. Ich habe dann noch eine Woche Soledum genommen (hat auch der Arzt gesagt...) und dann war es geschafft.

Allerdings ist Antibiotikum keine Garantie für eine Heilung. Es müssen eben auch Bakterien da sein, keine Viren. Gegen Viren kann es nichts ausrichten, leider! Es kann aber auch sein, dass die Bakterien resistent sind gegen Amoxicillin, das wäre ziemlich blöd :-( Deshalb solltest du auf jeden Fall Morgen wieder zum Arzt gehen und ihm sagen, dass es nicht richtig geholfen hat. Die Ärzte müssen das melden, wenn ein Antibiotikum nicht richtig gewirkt hat... wegen diesen Resistenzen!
Ausserdem soll er dich ja wieder gesund machen, ne? ;-)

Ich wünsche dir gute Besserung! #klee

Butter-blume

Beitrag von spark.oats 01.01.11 - 14:46 Uhr

Hallo,

leider habe ich keine Erfahrungen mit den Antibiotika in der SS.. Allerdings hat mir sonst immer neben den Antibiotikum ganz viel inhalieren geholfen. :)

Liebste Grüße

Sparki mit Babygirl 25.Woche

Beitrag von daisy-muc 01.01.11 - 18:13 Uhr

Servus,

was machst du denn neben der Einnahme des Antibiotikums noch?

Hier ein paar Tipps zur Unterstützung der Therapie:
- hochdosiert (mind. 10-15mg / Tag ) Zink einnehmen (z.B. mit Histidin, gibts günstig bei dm)
- Vit. C einnehmen, z.B. als Pulver in den Früchtetee auflösen
- kaufe dir in der Apo "Locabiosol", das ist ein Spray für Hals und vor Allem für die Nebenhöhlen, wirkt wie ein lokales Antibiotikum, ist aber keins (und hat auch keine Nebenwirkung, schmeckt nur etwas bäh, wirkt aber super)
- nehme unbedingt noch einen Schleimlöser dazu (z.B. Acc akut), das ist in der SS erlaubt und hilft, den Schleim zu lösen und abzuhusten
- da das Antibiotikum auch die "guten" Keime im Darm abtötet, trink Actimel oder besser noch hochdosierte probiotische Kulturen aus der Apo, die die Darmflora wieder herstellen (z.B. Symbiolact, Symbioflor)

Ausserdem Ruhe, Menschenmengen meiden, 2x am Tag gut Stosslüften, mit Meerwasserspray Nase befeuchten..
Du musst jetzt nämlich ganz arg aufpassen, dass du dir keine sekundär Infektion mit Viren einfängst.
Solange der Schleim gelblich grün ist, ist es mit Sicherheit noch bakteriell, auch wenn du kein oder nur wenig Fieber hast (hohes Fieber kommt i.d.R. nur bei viralen Infekten vor), und ein Antibiotikum müsste damit eigentlich helfen. Evtl. ist das Amoxi nicht das richtige (wenn es garnicht geholfen hat) oder nicht stark genug (wenn es etwas besser wurden, aber halt nicht so wirklich weg gehen will).
Geh unbedingt schnellstmöglich zum Arzt und lass dir ein anderes Präparat aufschreiben. Es gibt noch einige weitere, die du als Schwangere einnehmen darfst. Hilfreich wäre auch, wenn der Arzt mittels eines Abstriches eine Kultur anlegen würde, dann könnte er direkt schauen, welches Antibiotikum wirkt.

Dein Körper hat wegen des Babys sein Immunsystem runtergefahren (damit es nicht von ihm angegriffen wird) ausserdem ist er ziemlich beschäftigt mit Baby versorgen, daher ist die Anfälligkeit höher.
Versuche also auf alles zu verzichten, was den Körper stresst (falls du rauchst, sei es auch nur 1 am Tag, sofort aufhören, das schwächt die Schleimhäute zusätzlich)

Kein Antibiotikum zu nehmen wäre in diesem Fall sehr viel gefährlicher als keins zu nehmen. Dein Körper kann alleine die Bakterien nicht bekämpfen, daher braucht er Hilfe von Außen. Vor der Erfindung des Penicillins sind die Menschen wie die Fliegen an bakteriellen Infektionen eingegangen, das sollte man also nicht auf die leichte Schulter nehmen!!!

Wünsch Dir gute Besserung!
Daisy