Aquarium im Kinderzimmer ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von guppy77 01.01.11 - 15:51 Uhr

huhu

ich hatte damals so ein tolles aquarium und habs wegen platzmangel abgegeben. nun ist meine tochter ausgezogen und ich hab umgeräumt. allerdings wäre weder im wohnzimmer noch im schlafzimmer platz für ein neues aquarium.

nun .. der einzige platz wäre im kinderzimmer auf der kommode. haben da 2 sück stehen mit 1,80 m .. und da würde super eines mit 1 m drauf passen, und sollte vom gewicht auch halten, da 4 senkrechte bretter drunter wären.

#schein meine frage, was haltet ihr vom aquarium im kinderzimmer ? ich meine es ist ja beruhigend. aber es wäre halt immer irgendwie an..also ist 24 h ein kleines geräusch zu hören. ich kanns zwar doll minimieren, aber es wird immer ein geräusch da sein.

hat zufällig jemand eines im kinderzimmer ?

lg guppy + julien 26 monate

Beitrag von schwarze-sonne 01.01.11 - 16:07 Uhr

Hallo!

Also mir wäre es zu "gefährlich"

Im Kinderzimmer wird auch getobt usw. wenn man sich überlegt es fliegt was hartes gegen das Glas und das zerbricht... Ne, ich würde es nicht machen, obwohl wir grosse Aquarien-Fans sind...

LG

carina

Beitrag von emeri 01.01.11 - 16:08 Uhr

hey,

also ich habe keines im kinderzimmer. wir hatten bis zwerg ca. 7 monate alt war eines im wohnzimmer. das wäre def. zu nervig gewesen im kinderzimmer. außerdem hat sich mein kleiner (jetzt 20 monate) zu einem riesigen plantschbären entwickelt. ich würde ihm da nicht 100%ig trauen, dass er nicht versucht zu "plantschen" wenn mama mal nicht hinsieht... und das würde wohl im vollbad enden.

nein, ich würd es nicht ins kinderzimmer stellen. aber ich kenne ja deinen kleinen nicht :-)

lg

Beitrag von guppy77 01.01.11 - 16:18 Uhr

naja..habt ihr irgendwie schon recht.

mein kleiner hat viel temperament. könnte wirklich gefährlich werden.
hab nur an krach gedacht .. garnicht ans wasser ;-) ..
menno. muss ich mal umdenken, würd so gern eines haben wieder.

Beitrag von yorks 01.01.11 - 16:19 Uhr

Es spricht nichts dagegen wenn man einiges beachtet:

- sicherer Stand (kein Runterfallen, kein Reinfassen möglich)
- Reife des Kindes
- Futter nicht in Reichweite desKindes stellen
- Beleuchtung am Abend/Nacht aus
- Geräusche durch Filter/Sauerstoffzufuhr nachts auf ein Minimum reduzieren (kommt auf die Tiere im Aquarium an, bei einigen kann der Filter komplett nachts ausgeschaltet werden)

Mehr fällt mir sponatan nicht ein. Wir haben ein 700 Liter-Aquaterrarium im Schlafzimmer stehen. Es steht auf dem Boden, da ein normaler Schrank die Last nicht tragen würde. Unser Kleiner (1 Jahr) schläft im Familienbett. Durch Zeitschaltuhren gehen abends alle Geräte aus und morgens wieder an. Das haben wir seinen Schlafzeiten angepasst, da es doch ziemlich laut ist. Momentan hat es nur eine offene Stelle oben, über die der Kleine Kontakt mit den Tieren haben könnte. Noch ist er zu klein um da reinzufassen oder gar reinzufallen aber in ein paar Wochen werden wir es stärker sichern müssen. Das Glas ist vor Zerstörung geschützt, da es eine extra dicke Verglasung hat (bei der Größe allerdings auch dringend notwendig).

Viel Spaß mit dem neuen Aquarium. #winke

LG, yorks

Beitrag von guppy77 01.01.11 - 16:25 Uhr

runterfallen und reinfassen wird von höhe her unmöglich sein ( denke ich mal )..aber ausschalten nachts geht nicht. meine fische brauchen das, und in einem kleineren becken "kippt" das wasser sonst zu schnell. ach menno..ich such doch einen anderen platz, aber wüsste nicht wo :-(

Beitrag von kathrincat 01.01.11 - 18:56 Uhr

ich hatte immer eins im kinderzimmer, an das geräusch gewöhnt man sich, zur not kann man auch in der nacht alles aus machen

Beitrag von myimmortal1977 02.01.11 - 01:29 Uhr

Was dagegen sprechen würde, ist die Luft. Ein Aquarium verdunstet auch Wasser und das nicht zu wenig. Das kann auf Dauer auf die Atemwege gehen, wenn der Raum, wo das Aquarium steht nicht groß genug ist.

Ich habe selbst seit 15 Jahren Aquarien und ich würde keins ins Schlafzimmer und auch keins im Kinderzimmer aufstellen.

Im Kinderzimmer auch deshalb nicht, weil Kinder auf die tollsten Ideen kommen und ggf. Dinge reinkippen, die nicht reingehören oder Fische angeln, die sie besser nicht angeln sollten. Geschweige denn, das Wasser zu trinken.

Ein Aquarium ist kein Spielzeug. Von Themen wie Wasseraufbereiter und sonsigen Chemikalien, die man für ein Aquarium benötigt und die keinesfalls in Kinderhände gehören.

Meine Meinung ;-)

LG Janette

Beitrag von coko20 02.01.11 - 16:40 Uhr

wir hatten mal eins, bis mein sohn an seinem 4. geburtstag meinte er hätte nen wasserfall in seinem zimmer. tja er hatte die scheibe kaputt bekommen und das ganze wasser floss ins kizi, aufs laminat. war nicht so prickelnd.
würde also eher abraten