Ich weiss nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von hanni61 01.01.11 - 16:36 Uhr

Hallo leute erst mal alles gute zum neuen Jahr 2011.
Mir brennt da was auf der Seele.
Ich habe eine 18 jährige Tochter mit der wir seit gut 6 monaten aufs
kriegsfuss sind. Auslöser Urlaub letzten Sommer.
Wenn ich so recht überlege kann man dass eigentlich auch kein grund nennen, ich glaube eher das es eine ansammlung der ganzen letzten jahre sind, wo ich jedesmal alles runtergeschluckt habe.
Wir, mein Mann und ich, versuchen jedes jahr wenigstens einmal gemeinsam urlaub zu machen mit der Familie, meine Töchter 18,16.
Letztes jahr war es leider weniger Urlaub mehr ärger.
Es wurde nur rumgejamert, lange gesichter gezogen u.s.w.
Irgendwann hatte ich keine lust mehr auf die unzufriedenheit meiner Töchter und hab mit schweigen versucht meine enttäuschtheit zu signalisieren, leider ohne erfolg, denn das schweigen hält bis heute noch an.Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll, ich komme damit überhaupt nicht klar,aber meiner Tochter gefällt es anscheinend die stille zwischen uns. Hat einer von euch auch mal so eine erfahrung machen müssen, ich wäre wirklich sehr froh auf eine antwort.

Beitrag von lena10 01.01.11 - 16:46 Uhr

Hallo!

Frohes neues Jahr erstmal!

Mmh, ich bin bei weitem keine 18 mehr, aber ich habe auch so eine Mutter, die schweigt und ein langes Gesicht zieht, wenn etwas ist.
Und: Ich hasse das noch heute wie die Pest!!!

Ich selbst gebe IMMER irgendwann nach und spreche das an (und könnte mich jedesmal dafür ohrfeigen), aber bei euch scheinen zwei Dickköpfe aufeinander zu treffen...

Mensch, nur redenden Menschen kann geholfen werden! Hol dir die "unzufriedene Göre" an den Tisch und rede Tacheles! Nur so könnt ihr die Sache zwischen euch klären!

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!
Gruß, Lena

Beitrag von scrollan01 01.01.11 - 16:46 Uhr

Hi!

Ich glaube nicht, dass sie das Schweigen gut findet!
Sie ist jung und bockt nun auch ...

Die einzige sinnvolle Sache ist: reden!

Lade sie schick zum essen ein oder mach etwas besonderes mit ihr, dann redet und sprecht euch aus!

Wenn DANN immer noch gebockt wird darf sie ausziehen und sich ihren Urlaub in Zukunft selber verdienen!

Blöd war es aber auch von dir als Mama, das Schweigen so lange andauern zu lassen!
Du bist die Ältere - und somit die Weisere, ob es dem Kind passt oder nicht!

Viel Glück!

Beitrag von wind_sonne_wellen 01.01.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

dir auch ein gutes neues Jahr.

Meine Tochter ist 17 und war wohl im letzten Sommer das letzte mal mit uns gemeinsam im Urlaub, das auch nur weil wir noch ihren damaligen Freund mitgenommen haben. Mein 21-jähriger Sohn war seit 6 Jahren nicht mehr mit uns weg.
Mädels in dem Alter möchten einfach nicht mehr mit den Eltern in Urlaub (jedenfalls die meisten nicht). Da ist doch klar, dass rumgejammert wird.

Du solltest auf deine Tochter zugehen und das Gespräch mit ihr suchen. Schließlich bist du die Erwachsene! Versuch es immer wieder und geh auf ihre Interessen ein usw.

Ich kann mir selber überhaupt nicht vorstellen mit meinen Kindern nicht zu reden. Damit käme ich gar nicht klar.

Alles Gute
LG Petra

Beitrag von grashopper73 01.01.11 - 21:55 Uhr

Hallo

Bei mir war es so, dass mein Vater, wenn er wütend war oder gestresst oder was auch immer, uns (Mutter, meinen Bruder oder mich) mit Schweigen "bestraft" hat. Als Kind ist das schlimm und als Teenager hab ich mir gedacht "leck mich doch, wenn ich für Dich Luft bin, dann bist Du das auch für mich". Er hat sich wegen einer Lappalie so aufgeregt (ich hatte Butter unter die Leberwurst aufs Brot getan, was er total eklig fand!) dass er mich daraufhin ignoriert hat. Wir haben 10 Monate im gleichen Haus gewohnt und uns deswegen ignoriert. Sorry, aber ich finde das total krank. Das ist seelische Quälerei, wenn Dich Deine Eltern anschweigen. Ich finde es auch prinzipiell sehr schade wenn man sowas macht: man verliert kostbare Zeit zusammen und wenn was schlimmes passiert, dann hat man sich nicht mal ausgesprochen. Meine Kinder sind erst sehr klein aber eines ist sicher: ich werde sie nie mit Schweigen strafen. Das ist was ganz schlimmes.
Vielleicht haben Deine Töchter keine Lust mehr auf Urlaub mit Mama und Papa. Mit 16 bzw. 18 hat man oft ganz andere Vorstellungen von einem schönen Urlaub. Ich war mit 14 zum letzten Mal mit meinen Eltern weg und das fand ich so lala. Ich war dann viel in Jugendfreizeiten oder dann ab 17J alleine mit Freundinnen im Urlaub. Vielleicht würde das Deinen Töchtern eher entsprechen?

Liebe Grüsse,

Sandra

Beitrag von grundlosdiver 02.01.11 - 08:38 Uhr

Du hattest keine Lust mehr auf die Unzufriedenheit der Töchter?
Kann ich nachvollziehen!!!

Warum aber um Himmels Willen schweigst Du Dich dann aus? Und dann noch ein halbes Jahr?!? Ich finde, das hat auch nichts mit Kriegsfuß zu tun, ihr schweigt Euch ja einfach nur an!!!
Sie ist Deine Tochter, warum soll sie jetzt einen Schritt auf Dich zu machen?

Ich hätte das Scgweigen definitiv nicht ausgehalten!!!
Rede mit ihr, schreit Euch mal an!!! Das befreit vielleicht?!
Du meinst es nicht böse mit Deiner Tochter und sie sicher nicht mit Dir!!!
Wie ist es denn mit der "Kleinen" und was sagt Dein Mann dazu?

Mein Mann hätte das Schweigen auch nicht ausgehalten...
Und was hast Du die ganzen letzten Jahre runtergeschluckt??? Rede!!!
Und ehrlich, sie ist gerade 18, war die letzten Jahre also Teenager und Dein Kind!!! Vielleicht wünscht sie sich von Dir, dass Du mehr mit ihr redest!!!

Du musst was ändern, drücke Dir die Daumen dafür!!!

Beitrag von berry26 02.01.11 - 10:46 Uhr

Hi,

also ich kann dir nur sagen das meine Mutter mich auch immer gerne angeschwiegen hat und das bis heute tut. Ich lasse sie auch gern schweigen weil ich dieses Verhalten absolut kindisch und unwürdig für einen erwachsenen Menschen, vor allem für eine Mutter, finde. Ich habe so nun auch schon ein paar Jahre keinen direkten Kontakt mehr zu ihr.

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden, also wenn du auf guten Kontakt wert legst, dann REDE mit deinen Töchtern anstatt sie anzuschweigen. Wenn einem etwas nicht gefällt, dann sollte man das auch äussern und nicht nur ne "Fresse" ziehen.

LG

Judith

Beitrag von hippychick 03.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo

Ich bin mit 18 schon lange nicht mehr mit meinen Eltern in Urlaub gefahren...

Lasst sie zuhause, gebt ihr und euch Gelegenheit zum abnabeln....irgendwann geht es einfach nicht mehr zusammen.

Alles gute!

Und beim naechsten Mal sag was los ist, friss nicht alles in dich rein, es kann keiner Gedankenlesen!