Magnesium

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bootsmann06 01.01.11 - 17:06 Uhr

Nabend, sagt mal, ich nehme tgl. Magnesium tabletten (300er)
Ich hab das Gefühl, das reicht nicht.
Bekomme nachts noch so heftige Beinkrämpfe-Hammer.
Ich würd gern mal von euch wissen, wieviel nehmt ihr am Tag, reicht euch das?


LG Katrin

Beitrag von meandco 01.01.11 - 17:13 Uhr

versuch es mal mit calzium!

die haben beiden den selben eingang und daher kann immer nur eines von beiden aufgenommen werden vom körper. mindestabstand 2 stunden. die folgen von mangel sind übrigens die gleichen: wadenkrämpfe.

war bei mir bei der großen auch so: kaum hab ich magnesium auch nur angeschaut hatte ich schon die schlimmsten wadenkrämpfe nachts ... als mir die hebi das erklärt hat, hab ich calzium genommen - und siehe da: wie von zauberhand wieder alles gut #pro

lg
me

Beitrag von bootsmann06 01.01.11 - 17:14 Uhr

Hi, kenn ich auch mit Calzium.
Darf ich nur nicht, hatte da mal arge Nierensteine von...

LG Katrin

Beitrag von meandco 01.01.11 - 17:26 Uhr

ich würd mal einfach ne billige brause versuchen ... muss ja nicht gleich hochdosiert sein.

ansonsten schau mal beim arzt vorbei und lass abklären ob du nicht ab und an welches nehmen darfst ...

ansonsten muss ich noch zusagen, dass ich magnesium dann ganz abgesetzt hab und damit waren auch die wadenkrämpfe weg ... hab dann weder das eine noch das andere genommen.

lg
me

Beitrag von emily.und.trine 01.01.11 - 17:15 Uhr

ich nehmen magno sanol kapsel, zwei st. am tag

oder magnesium verla 6st. am tag

nun fange ich aber an es weg zu lassen...

Beitrag von bootsmann06 01.01.11 - 17:21 Uhr

wieviel haben denn deine Kapseln?
150 oder 300?

Beitrag von emily.und.trine 01.01.11 - 17:30 Uhr

150,8mg magnesium

und die verla haben 40mg das mal 6 = 240mg am tag

Beitrag von steffken80 01.01.11 - 17:18 Uhr

Hallo,

das würde mich ja auch mal interessieren. Ich nehme monemtan 1ne 250er am Tag, aber ich glaub das ist nen bisschen wenig. Was sagt ihr?

LG Steffken

Beitrag von meandco 01.01.11 - 17:34 Uhr

nö.

genau genommen musst du keins nehmen - zu wenig gibts also nur, wenn du wadenkrämpfe hast oder vorzeitige wehen oder überstarke übungswehen ...

ansonsten ist es besser du nimmst gar nichts!

lg

Beitrag von semasw 01.01.11 - 17:54 Uhr

ich nehme magnesium optopan 50 stück ca 7,20 € und nehme 2x1 tägl.

bevor ich es genommen habe, hatte ich auch immer wieder krämpfe vorallen nachts !!

seid ich die tab. nehme , ist es weg ;-)

Beitrag von semasw 01.01.11 - 17:59 Uhr

achja bestandteile :
1kapsel :
magnesiumoxid 250 mg
magnesium : 150,8 mg
#winke

Beitrag von julimond28 01.01.11 - 18:15 Uhr

Magnesium ist in der SS immer gut! nicht nur wegen Krämpfen
und Wehen, auch für die regelrechte Entwicklung des Kindes! Die
meisten Frauen schaffen es nicht ihren erhöhten bedarf über
die Ernährung zu decken! Man sagt 300mg am Tag!
Ich nehme momentan 450mg wegen einer CK-Insuffizienz!
Das ist aber dann schon viel, kann dann zu Durchfall führen!
LG

Beitrag von blumella 01.01.11 - 19:59 Uhr

Ich würde beim nächsten Arzttermin einfach mal den Arzt fragen, was er empfiehlt.

Generell kann man Magnesium ja nicht überdosieren, wenn man zuviel nimmt bekommt man einfach Durchfall und weiß dann, dass die Dosis runtergefahren werden muss.