Liebeskummer, wie "entliebt" man sich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von eponine_89 01.01.11 - 17:37 Uhr

Hallo allerseits,

kurz zu mir: Ich bin 21 Jahr alt und weiß schon seit längerem, dass ich lesbisch bin, hatte aber noch nie eine Freundin. Ich habe mich vor einem Jahr ziemlich heftig in eine Kommilitonin von mir verliebt. Da sie aber nicht auf Frauen steht und einen Freund hat, bestand da von Anfang an keine Hoffnung. Ich habe aber ziemlich lange gebraucht, um über sie hinweg zu kommen

Ich mache nun seit September im Rahmen meines Studium ein Praktikum und habe mich erneut verliebt, in meine Praktikumsbetreuerin. Sie arbeitet an der Uni und ist 11 Jahre älter als ich. Ich will jetzt nicht alles aufzählen, was ich an ihr so faszinierend finde, weil ich mich dann nur wieder reinsteigere. Aber ich genieße es total mit ihr zusammen zu sein, mit ihr zu reden oder sie einfach nur anzugucken. Wir verstehen uns auch gut und reden auch private Dinge. Sie ist einfache eine tolle und interessante Frau, und ich sehne mich danach, ihr sowohl körperlich als auch geistig näher zu kommen. Nur leider ist die Situation wieder ziemlich aussichtslos. Ich hatte erst das Gefühl, dass sie Frauen auch nicht uninteressant findet. Nun habe ich vor 6 Wochen erfahren, dass sie einen Lebenspartner hat, der auch am Institut arbeitet, d.h. ich sehe die beiden auch relativ häufig zusammen. :-(

Ich weiß eigentlich, dass es kein Sinn hat, aber ich mache mir immer noch Hoffnung, dass sich zwischen uns was entwickelt. Ich habe das Gefühl, dass sie mich mag, aber wahrscheinlich nicht so, wie ich das gerne hätte, zumal sie ja auch einen Freund hat. Ich weiß nicht, wie ich von ihr loskommen kann!

Am besten wäre es wahrscheinlich, wenn ich das Praktikum abbrechen würde und ich ihr einfach nicht mehr begegnen würde. Dieses Praktikum macht mir aber eigentlich sehr viel Spaß und ist auch wichtig für mein Studium.

Kann man noch mehr machen außer abwarten, dass die Gefühle weniger werden? Gibt es irgendwelche „Tricks“, wie man sich schneller entliebt und emotional Abstand gewinnt?

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Lieben Gruß!

Beitrag von gustav-g 01.01.11 - 19:28 Uhr

mach dein Praktikum fertig und geniesse die Zeit mit ihr.

Nach dem Praktikum sage ihr, dass du lesbisch bist. Vielleicht ist sie bisexuell.

Beitrag von mir gehts fast genau so:( 02.01.11 - 16:23 Uhr

hallo, ich kann dich soooo gut verstehen!!! mir gehts fast genauso. bei mir gehts um eine a-kollegin. sie ist lesbisch und um einiges älter+in einer beziehg. ich selbst bin auch in einer beziehg. mit einem mann (habe sonst nie interesse an frauen gehabt,). bin 7jahre in einer beziehung. sie faszinierd mich sooo, sie ist eine sehr attraktive/lustige frau.
ich denke bei mir ist es der reiz des neuen! sehne mich so gut wie tgl. nach ihr und wünsche mir mehr... wobei ich meine grenzen ganz klar abgesteckt habe (würde mich nie trennen)
ich habe mich mehr oder weniger auch in sie "verliebt/verkuckt"! das schlimme ist, sie sieht mich als sehr gute freundin und ich bin ihr sehr ans herz gewachsen, sagte sie neulich zu mir! mein problem ist, ich kann sie nicht vergessen, selbst wenn ich es wollte... sie ruft fast tgl. an. ich finde es zwar toll aber das macht es nicht einfacher!!! #heul ich werde quasi immer an sie erinnert+sehe sie auf arbeit auch. bestes beispiel, vor einigen tagen hat sie mind.4x angerufen weil sie mich nicht erreichen konnte. bin mit bedacht nicht ran gegangen... und als sie mich am hörer hatte, kam ein erleichtertes "endlich"... #aerger was sie wollte weiß ich nicht!? einfach nur quatschen denke ich. hab ihr in letztes zeit auch seeeehr viel+oft weitergeholfen. deswegen ist auch so eine krasse freundschaft draus entstanden. sie ist sehr auf "nähe" mit mir bedacht, wenn wir uns lange nicht sehen, möchte sie mich zwischen den freien tage sehen und schlägt gemein.unternehmg.vor... z.b. weihnachtsmarkt. dann kam noch der glühwein ins spiel und sie wurde immer "anhänglicher"... hakte sich unter meinem arm ein, kuschelte sich an mich, machte fotos usw... das war für mich eine hammerharte situation, die ich einfach nur genießen konnte #klatsch ich weiß selbst nicht was ich davon halten soll... genießt sie die zeit mit mir? empfindet sie mehr? nur freundschaft? keine ahnung. ich trau mich nicht sie drauf anszusprechen... mache bestimmt alles kaputt damit! wiederrum mache ich mich auch kaputt #augen:-[


du siehst, ich bin auch verzweifelt! ich genieße die zeit momentan einfach nur... was soll ich machen? viell.ergibt sich mal eine situation bei der ich es ihr sagen kann. mal sehen... was macht man da nur? entlieben? wie? kontakt abbrechen? #zitter könnte ich glaub ich nicht.

würde gern mit dir in kontakt bleiben!?

viell.können uns auch andere aus dem forum helfen und uns ihre sicht schildern... wäre echt soooo dankbar!!!
Lieben Gruss