Silvester - habe ich überreagiert??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 17:47 Uhr

Hallo,

als wir heute Nacht alle auf der Strasse standen vor dem Feuerwerk um Punkt 0 Uhr, wird ja gratuliert, aber genau in dem Moment ist mein Mann ein Stück weg von mir gestanden und was macht er ?

Er sucht mich nicht und gratuliert erst den anderen Nachbarn, kommt dann erst nach ein paar Minuten zu mir zum Neujahrwünschen.

Ich war so sauer, wollte heute am liebsten mit den Kindern allein wegfahren.

Er hat sich hundertmal entschuldigt, bin ich zurecht stinksauer?

LG

Beitrag von danaz 01.01.11 - 17:55 Uhr

Hallo,

das ist albern. Ich hätte mich vielleicht in dem Moment auch ein wenig geärgert, aber bis zum jetzigen Zeitpunkt? Genießt das Wochenende, bevor es vorbei ist und alle wieder arbeiten müssen.

Im Übrigen hättest Du ja auch zu ihm gehen können und den Nachbarn gratulieren, oder?

danaz

Beitrag von windsbraut69 01.01.11 - 17:56 Uhr

Nee, völlig albern meiner Meinung nach.
Du hast Deinen Mann offensichtlich genau im Visier gehabt, vor, um und kurz nach Mitternacht - warum bist DU dann nicht zu IHM???

Gruß,

W

Beitrag von ja....... 01.01.11 - 17:58 Uhr


ja, hast überreagiert.
vor paar jahren hätte ich auch noch so dumm reagiert.
heute würd ich einfach auch hingehen und ein gutes neues jahr wünschen und es wäre mir egal wer wem zuerst.
unreif und eindeutig überreagiert. ja.

Beitrag von gh1954 01.01.11 - 18:04 Uhr

>>>habe ich überreagiert??<<<

Ja.

Mit solchen Kleinkariertheiten kriegt man jede Partnerschaft kaputt. Aber immerhin hast du es geschafft, deinem Mann im Nachhinein die Silvesternacht mies zu machen und für DEIN komisches Verhalten noch Entschuldigungen seinerseits provoziert zu haben.

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 18:11 Uhr

Im Moment frißt er mir aus der Hand, er will mich auf keinem Fall verlieren und als ich im drohte noch heute zu meiner Mutter zu ziehen, war es ganz um ihn geschehen.

Er meint ich bin seine Traumfrau und soll unsere 15 Jahre nicht einfach so hinschmeißen, auch wegen unserer zwei kleinen Kinder.

Beitrag von gh1954 01.01.11 - 18:16 Uhr

>>>Im Moment frißt er mir aus der Hand, <<<

Wie schön für dich.

Ich mag es nicht, wenn Leute mit den Gefühlen ihrer Partner spielen.

Für so einen Mist hast du gedroht, zu deiner Mutter zu ziehen?

Da sag ich besser nichts mehr zu.

>>>Er meint ich bin seine Traumfrau<<<

Freu dich, dass er keine großen Ansprüche an eine Traumfrau hat.

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 18:25 Uhr

Du weißt ja nicht was ich sonst noch so zu bieten habe ;-))

Aber ich werde mich heute abend auch entschuldigen, dass ich so überreagiert habe und es mit einer kleinen Massage wieder gut machen.

Außerdem bin ich nicht immer so biestig.

Beitrag von gustav-g 01.01.11 - 19:21 Uhr

"Du weißt ja nicht was ich sonst noch so zu bieten habe"

Das interessiert mich jetzt. Vielleicht verstehe ich dann deinen Mann besser.

"Aber ich werde mich heute abend auch entschuldigen, dass ich so überreagiert habe und es mit einer kleinen Massage wieder gut machen."

Das finde ich großartig!

"Außerdem bin ich nicht immer so biestig."

Einmal ist genug.

#blume

Beitrag von similia.similibus 01.01.11 - 18:27 Uhr

#klatsch#rofl#klatsch#rofl

Sorry - aber du "drohst" deinem Mann zu deiner Mutter zu ziehen, weil er dir nicht als erstes ein frohes Neues gewünscht hat? Da weiß ich jetzt nicht, ob den hier #klatsch oder den hier #klatsch klicken soll!

Beitrag von carrie23 01.01.11 - 18:36 Uhr

Sag mal bist du erst 12?
Denn verhalten tust du dich so

Beitrag von vinny08 01.01.11 - 18:54 Uhr

Du bist doch nicht echt, oder? So kann doch gar kein Mensch sein...
Falls doch, dann zieh bitte zu Deiner Mutter, da hat er wenigstens seine Ruhe vor Dir!

LG

Beitrag von elfe-18 01.01.11 - 19:11 Uhr



das war echt krass,ihm so zu drohen,pass nur auf,das er nicht Mal den Spieß umdreht.


L.G. Elfe

Beitrag von total überreagiert 01.01.11 - 18:24 Uhr

Wie alt bist du? Ich finde du hast total überreagiert. Und wenn du schreibst, dass er dir aus der Hand frisst, wird mir echt ganz anders. Wie kann man mit rumzicken und emotional erpressen eine Beziehung führen? Schlimm.

Beitrag von bienemotte 01.01.11 - 18:41 Uhr

Ich sag mal so, ich versteh dich, daß das nicht so schön ist, aber gleich so sauer sein, ist übertrieben, ich denk auch, warum bist du nicht hingegangen, im 21. jahrundert sind wir do so emanzipiert, daß auch wir das machen können, wir wollen doch sonst auch imer gleichberechechtigt sein, oder?

Er hat sich entschuldigt und gut, genießt eure freien Tage zusammen

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 18:50 Uhr

Ich habe mich nicht hingetraut, weil eine brennende Tonne dastand und die ganzen Raketen davor abgeschossen wurden.

Beitrag von elfe-18 01.01.11 - 19:14 Uhr





Ausreden,gilt nicht.

Beitrag von luci82 01.01.11 - 19:50 Uhr

Ach, du traust dich nicht, verlangst aber von ihm, dass er heldenhaft durchs Feuer springt? Aber ich nehme mal an, er wird seine Lektion gelernt haben und das nächste Mal keine Sekunde zögern....schliesslich weiss er ja jetzt, was für ein Theater es gibt, wenn er es nicht tut.
Du erpresst ihn emotional, massregelst ihn, weil er sich nicht exakt so verhaltenn hast, wie du es dir vorstellst. Ich glaube auch nicht, dass du ernstahft vorhattest, zu deiner Mutter zu ziehen ( und wenn doch, dann fehlen mir wirklich die Worte)...nehme mal an, du wolltest ihm nur wehtun, weil er dir wehgetan hat....aber mit solchen Aktionen zerstörst du die Liebe....das nächste Mal wird er die Drohung schon nicht mehr so ernst nehmen....zumindest wünsche ich ihm das

Beitrag von bienemotte 01.01.11 - 20:33 Uhr

ach komm, aber er hätte alle neben ihm stehenden nachbarn ignorieren sollen und wie ein Hund erst zu dir kommen sollen, weil du unbedingt die erste sein wolltest? Liebe und eine gute Ehe heißt nicht, daß mein mann mir zuerst Neujahr wünscht #nanana

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 20:38 Uhr

Ihr habt Recht.

Beitrag von bienemotte 01.01.11 - 20:49 Uhr

beweis Größe und sag ihm, daß du überreagiert hast, vielleicht gibts dann ne schöne Versöhnung, es ist nicht gut, in einer beziehung zu drohen wegen sowas, glaub mir

Viel Glück #liebdrueck

Beitrag von weißnichtsogenau 01.01.11 - 20:58 Uhr

Hab ich ihm schon gesagt, auch versöhnt haben wir uns schon, jetzt bekommt er gleich noch eine Massage.

LG

Beitrag von bienemotte 01.01.11 - 21:43 Uhr

#pro

Beitrag von rosenrot1974 01.01.11 - 18:56 Uhr

Mein Freund und ich haben uns auch erst als "letztes" ein frohes Neues gewünscht. Genauso das Pärchen mit dem wir zusammen gefeiert haben. So hat jedes Paar "mehr Zeit" dafür gehabt weil alle anderen ja schon "abgehandelt" waren und keiner "wartete".

Rosenrot

Beitrag von sunshine1176 01.01.11 - 18:59 Uhr

Also ganz ehrlich?

Dein Verhalten geht gar nicht und wenn hier einer einen Grund hat, beleidigt zu sein, die Beziehung zu beenden und zu seiner Mutter zu ziehen, dann dein Mann!

Du bist in der Situation dich zu entschuldigen und zwar ganz gewaltig!

Wie albern ist das denn? Du verlangst noch von ihm, dass er unhöflich zu den Nachbarn ist und sie stehen lässt, um dir zu gratulieren? Wobei ich in diesem Zusammenhang auch noch nie was von gratulieren gehört habe, aber egal!

Wenn ich dein Mann wäre, würde ich mir so ein Verhalten definitiv nicht gefallen lassen! Da hättest du dir was anhören müssen und nicht umgekehrt! Was für ein armer Tropf!

  • 1
  • 2