Was kann ich denn bloß tun damit es mir besser geht...?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower79 01.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo ihr lieben,

heute morgen bin ich aufgestanden und hab gedacht, wow heute geht es dir ja mal wieder gut (übelkeitsmäßig).
Hab toastbrot und tee gefrühstückt.
Nach ca 2. Std. kam alles wieder raus und mir ist hundeelend. Hab so gegen 12 eine Vomex genommen aber es geht nicht weg. Kenne das ja eigentlich schon, aber das komische ist heute, es hängt irgendwie so im Hals. So beim Gaumen, hab das Gefühl, wenn ich schlucke kommt das gleich wieder hoch.
Ich krieg noch nicht mal meine eigene Spucke runter und hab jetzt als ein handtuch bei mir wo ich reinspucke(sorry).
Ich weiß jetzt echt nicht mehr was ich machen soll. Der FA kann doch da auch nicht viel machen oder?
Hab am 12.1 wieder FA termin.
Bin jetzt in der 11. Woche

Vielleicht hat ja doch noch jemand ein tipp was ich machen kann, hab aber eigentlich schon alles ausprobiert. Nausema, Seaband, ingwer, zitrone und Vomex hilft irgendwie auch nicht.

lg sun

Beitrag von lala-1280 01.01.11 - 17:51 Uhr

Hi, ist zwar auch keine Wirkliche hilfe aber wenn es nicht besser wird geh ins KH und lass dir ne Infusion geben nicht das du zu stark austrocknest

Gute Besserung

Beitrag von littlesusa 01.01.11 - 17:55 Uhr

Hallo,

das ist echt blöd.

Wichtig ist, dass du immer wieder versuchst, ein bisschen Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Immer wieder mal einen Mini-Schluck Wasser. Ganz, ganz wenig.

Essen musst du nicht, solange es nicht einige Tage anhält!

Würde deshalb nicht sofort heute ins KH!

Leg dich hin - ruh dich aus - und Flüssigkeit - immer wieder, ganz wenig!

Gute Besserung,
littlesusa

Beitrag von bootsmann06 01.01.11 - 18:07 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele, hatte das bis zur 25 Woche.
FA wollte Magenspieglung und Co machen...

Dann wars urplötzlich weg.

LG Katrin
mit baby inside 30 SSW

Beitrag von lilian2212 01.01.11 - 19:27 Uhr

Hallo sun,

also bei mir hat Vomex leider auch nicht so richtig geholfen. Meine Frauenärztin hat mir dann vorgeschlagen es mal mit Agyrax (früher Postadoxin) zu versuchen. Der Wirkstoff ist Meclozin und wird seit 2007 in Deutschland nicht mehr vertrieben (siehe www.embryotox.de), was heißt, dass man es entweder über eine internationale Apotheke (mit Rezept) oder über eine belgische Onlineapotheke (ohne Rezept) erhält.

Die Erfahrungswerte mit diesem Medikament sind sehr hoch, was mich persönlich beruhigt hat. Mir hilft es ganz gut und ich finde, es macht nicht so müde, wie Vomex.
Ich hatte davor auch alles, was man an Tipps im Internet findet ausprobiert und nichts hat geholfen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Übelkeit bald weggeht (mit oder ohne Medikament). Vielleicht hast Du es ja bald geschafft. Bei den meisten verschwindet die Übelkeit ja nach der 12. Woche. (Bei mir leider noch nicht ganz, konnte die Tabletten aber wenigstens reduzieren)

Liebe Grüße,
Silke mit #ei + #ei (13. Woche)



Beitrag von schwesters2003 01.01.11 - 19:28 Uhr

Hallo,
hast du schon mal was Nausema gehört???
Habe gleich in der 7. SSW angefangen, seitdem geht es mir recht gut, esse dazwischen immer noch Vollkorn Zwieback.
Ist rein auf Vitaminbasis, kein Medikament!!!!
Dauert 2 Tage, danach geht es schon deutlich besser.

LG Inez