Ich weiss nicht weiter, bitte um Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von ga86 01.01.11 - 18:57 Uhr

Hallo,

erstmals zur meiner Geschichte. Wir versuchen seit 2,5 Jahren schwanger zu werden. Hatte letztes Jahr im Mai eine ELS und im August eine BS wo dann raus kam dass Eiestöcke durchgngig sind.
Haben letzten Monat eine Insemination mit einem negtivem Ergebniss.
Die Spermien von meinem Mann sind zu wenig d.h. bei 10 mio.
aber beweglichkeit ist gut.
Nun meine Frage werde erst im Mai 25 somit haben wir die Kosten für die Insemination übernommen. Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll, soll ich es noch ein paar mal mit ner insemination versuchen oder mit einer ICSI ?
Ich weiss es nicht habe Angst dass es gar nicht mehr klappt...

Danke

Beitrag von motmot1410 01.01.11 - 21:26 Uhr

Ich denke das kannst nur du selbst entscheiden. Wir hätten es auch noch mit IUIs probieren können, aber meine "leidensfähigkeit" war zu dem zeitpunkt schon stark erschöpft. Ich wollte ein schnelles Ergebnis, völlig egal, wie das ausgesehen hätten. Aber bloß keine jahrelange Kiwu-Klinik-Geschichte. Darum haben wir uns gleich für ICSI entschieden. Damit kannte ich nach dem Transfer ganz genau meine Chancen und nach 4 vollversuchen wäre Schluss gewesen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Tu das, was sich für Dich richtig anfühlt.

Beitrag von ga86 02.01.11 - 00:08 Uhr

bist du schwanger geworden?

Beitrag von motmot1410 02.01.11 - 00:58 Uhr

Ja;-)