freude und doch mulmiges gefühl normal?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sonnenschein10002 01.01.11 - 19:30 Uhr

Hallo

erstmal wünsche ich euch allen hier ein glückliches 2011 auf das sich unser aller sehnlichster wunsch erfüllt.#baby

wir versuchen jetzt seit 4 jahren #schwanger zu werden nach 4 IUI´s 1 FG
war das letzte jahr nicht leicht für mich und mein mann naja und anstatt mich gestern aufs neue jahr zu freuen bekam ich einen #heulanfall.
wir waren bei meinen eltern wo meine schwester auch war sie ist hochschwanger den ganzen abend nur ss, baby, geburt u.s.w. den ganzen abend ich konnte es nicht mehr hören naja dementsprechend gings mir gestern .
Dieses jahr kann nur besser werden mein mann und ich haben am montag einen besprechungstermin zur IVF jetzt fühlen wir freunde das es los geht doch auch haben wir beide ein mulmiges gefühl weil es ja schon ein größerer schritt ist wie eine IUI.
Wie seid ihr damit umgegangen?

alles liebe Julia#stern

Beitrag von 7sun7 01.01.11 - 19:33 Uhr

Liebe Julia!

Ich sag es mal so, ich verstehe deine Gedanken und deine Traurigkeit. Aber gönn deiner Schwester das Glück. Ich habe auch Schwierigkeiten damit gehabt, aber dennoch, während der ICSI hab ich gedacht, das wünsch ich keinem, dass er so schwanger werden muss.
Ich drück euch die Daumen für die IVF, bei uns haben die IUI`s auch nix gebracht und ich war irgendwie erleichtert, dass wir dann die ICSI machen wollten!

Alles alles Gute!!!

Beitrag von sonnenschein10002 01.01.11 - 19:34 Uhr

ich gönne es ihr ja aber man muß doch nicht wenn es einen belastet den ganzen abend nur darüber reden das fande ich zuviel.

alles gute

Beitrag von 7sun7 01.01.11 - 19:43 Uhr

Klar, da geb ich dir vollkommen recht, vor allem, wenn man von eurer Situation weiß, dann nimmt man ja eigentlich Rücksicht drauf. Das waren so Phasen, wo ich au nur hätte #kotzurbini können!!!

Beitrag von sonnenschein10002 01.01.11 - 19:46 Uhr

ja genau so dachte ich auch gestern naja wahrscheinlich bin ich sowieso sehr nervös und lege viel auf die goldwage mhhh.

lg

Beitrag von tabeya70 01.01.11 - 19:35 Uhr

hey julia,

kann gut verstehen, wie dich das mitgenommen hat. das ist ja nur menschlich, in deiner situation! #liebdrueck

wegen IVF - ich hab mich auch ganz lange gesträubt und immer noch fest an IUI geglaubt, dass sie bei uns zu erfolg führen würde.
als wir dann aber (zeit lief uns schon davon) den schritt gemacht haben, war es halb so schlimm. die zeit macht einen stärker und irgendwie schafft man das!
klar trifft ein IVF-negativ erstmal härter, aber man weiß ja auch, dass es keine sicherheit gibt, und dass nach einigen versuchen die chance doch groß ist, es zu schaffen.
ihr schafft das auch! immer wieder berappeln, nach vorne sehen und zusammen halten. es ist oft schwer, aber man steht es irgendwie durch!
vielleicht klappts ja auch im 1. versuch bei euch! viel glück!

lg tabeya