Vater-Kind und Mutter-Kind Kur

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von anke1802 01.01.11 - 20:39 Uhr

Wer hat Erfahrungen?

FAhren im Januar zur Kur, Mutter-Kind Kur bewilligt,ein Kind Patient,das zweite Begleitperson. Mein MAnn hat die Kur leider nicht bewilligt bekommen und kommt als Begleitperson mit.

Er möchte aber die psychotherapien mitmachen,weil auch in seiner Kur dies beantragt hat.Der große hat ADHS, wichtig dabei zu sein und noch etwas mitzunehmen oder?
Gruß

Beitrag von ina_bunny 01.01.11 - 21:07 Uhr

Wer fährt zur Kur?

Du hast die Kur für dich und deine beiden Kinder genehmigt bekommen?

Die Kur von deinem Mann wurde abgelehnt?

Wieso fährt er als Begleitperson mit? Du bist doch die Begleitperson, oder.
Hat die Krankenkasse zugestimmt das er als zweite Begleitperson mitfahren darf?

Da seine Kur abgelehnt wurde stehen ihm auch keine Anwendungen zu. Wenn dann kann, falls das überhaupt möglich ist, er die Anwendungen privat bezahlten.

LG Ina

Beitrag von anke1802 02.01.11 - 18:26 Uhr

ich selbst bin auch Patientin

Beitrag von ina_bunny 02.01.11 - 18:30 Uhr

Hab ich mir fast gedacht.

Aber warum soll dein Mann mit?
Hat deine Krankenkasse zugestimmt das dein Mann mitfahren darf?
Oder zahlt er die Kosten selbst?

LG Ina

Beitrag von anke1802 02.01.11 - 18:48 Uhr

er zahlt selbst,ich bin risikoschwanger

Beitrag von ina_bunny 02.01.11 - 18:52 Uhr

Achso.
An den Anwendungen darf er dann nicht teilnehmen.

Du bist risikoschwanger und "halst" dir auch noch eine Mutter-Kind-Kur zu?
Ich hoffe du weißt in etwa was dich dort erwarten wird.

LG Ina

Beitrag von kati543 02.01.11 - 11:12 Uhr

Dein Post ist ziemlich durcheinander. Hast du für dich ejne Kur bekommen, oder bist du Begleitperson? Die Therapien kann er nur machen, wenn die Klinik zustimmt und er selber zahlt. Das geht aber bei 3 Wochen Kur ziemlich ins Geld - einen 4-stelligen Betrag kann er einplanen, wenn das taeglich oder alle 2 Tage ist.