Umfrage: Wie sind so Eure Schlaf- und Essenszeiten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von missinsomnia 01.01.11 - 21:06 Uhr

Die Frage steht je schon oben. Gehört in viele Kategorien, deshalb einfach allgemein unter "Baby"

Hintergrund:
Irgendwie hat der Tag nicht genug Stunden für Schlafen und Essen....
Tammos (6 Monate) Plan sieht etwa so aus:

5 Uhr: Flasche 170ml Pre-Milch
9 Uhr: Flasche 170ml Pre-Milch
10-11 Uhr: dazwischen 30 Minuten Schlafen
12 Uhr: Mittagessen 190gr-Gläschen + Obst
14-16 Uhr: 1-2 Stunden Schlafen
16 Uhr: Flasche 200ml Pre-Milch
19 Uhr: Flasche 230ml Pre-Milch
ab 19 Uhr-5 Uhr: Schlafen

Diese Zeiten sind alle so kurz hintereinander.....manchmal denke ich, Tammo kann noch gar keinen Hunger haben. Damit er aber auf seine 5 Mahlzeiten kommt biete ich ihm dann trotzdem etwas an. Vor allem wird es abends jetzt blöd, denn er wurde bisher erst bettfertig gemacht und bekam dann seine letzte Flasche und ging dann gleich schlafen. Jetzt will ich aber demnächst den Abendbrei einführen, den soll er natürlich vor dem Schlafengehen bekommen und auch vor dem "Bettfertigmachen". Da er aber ab 18 Uhr schon müde wird, muß ich den Brei ja dann so gegen 18.30 füttern, denn um 19 Uhr fällt Tammo ins Bett. Aber dann ist der Abstand zur Nachmittagsmahlzeit so kurz, nur 2,5 Stunden....wie macht Ihr das? Muß die Nachmittagsmahlzeit sein???? Ich bin etwas ratlos.....

PS: Abendbrei muß eh noch warten...im Moment hat mein Kleiner eine Bronchitis, da will ich nicht auch noch an seiner Ernährung rumspielen!

Beitrag von ronjaleonie 01.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo!

Ich würde den Abendbrei so lange weglassen, wie er für euch beide und euren Tagesablauf nur Stress bedeutet. Du kannt jede andere Mahlzeit des Tages ebenso ersetzen, zB. Nachmittags.

Mach dich nicht selbst verrückt mit irgendwelchen Plänen, richte dich nach deinem Sohn, soweit es in euren Tagesablauf passt und seid alle zufrieden :-)

LG
Nicole

PS: Meine futtert um 18 Uhr ihren Gemüse-Milchberi, um 20 Uhr nen Joghurt und spät. gegen 21 Uhr SCHREIT sie nach einer Flasche!!!

Beitrag von golden_earring 01.01.11 - 21:13 Uhr

#winke

Felicia (9,5 Wochen alt) frühstückt morgens um halb sieben 150 ml, dann wieder so gegen halb 12 150 ml. So gegen 14 h verputzt sie meist noch mal 60 ml und dann wieder so um 18 h 130 ml. Um 21 h wenn sie ins Bett geht meist 100 ml und meist schläft sie durch. Manchmal mag sie so um 0h/0h30 nochmal 120 ml.

Lg
Nina mit Felicia

Beitrag von estelle-miriam 01.01.11 - 21:19 Uhr

Unser Hendrik wird am 5. Januar 4 Monate alt und sein Plan sieht so aus:

zw. 6-7 Uhr (je nach Aufwachzeit) - 230 ml Aptamil AR (für Speikinder)
dann immer im 4 h-Rhythmus 230 ml - das letzte mal zwischen 18 und 19 Uhr abends, sodass wir auf 4 Mahlzeiten kommen.

Schlafen ist tagsüber nicht so sein Ding. Wenn ich Glück habe schläft er nach der ersten Tagesmahlzeit nochmal eine Stunde oder eine anderthalbe mit im großen Bett. Dann schläft er nochmal eine bis anderthalb Stunden zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr. Das war's dann. Dafür geht er 19 Uhr ins Bett und steht frühestens um 6 Uhr wieder auf. Nächtliche Mahlzeiten haben wir keine. Zwecks Zufüttern lasse ich mich von meiner Hebi die Tage mal beraten. Auf jeden Fall finde ich, dass wir einen super Rhyhtmus haben.

LG
Romy mit Hendrik

Beitrag von melanie-1979 02.01.11 - 09:13 Uhr

Huhu #winke

Also bei uns läufts so ab:

8/9 Uhr aufstehen: bis 12 Uhr 2 Flaschen 1er Anfangsmilch á 150-200 ml
12.30 Uhr: Mittagsgläschen mit Gemüse Fleisch/Fisch
13.00 Uhr: vielleicht mal ein Mittagsschläfen (ca. 1 Std)
15.00 Uhr: Obst/Getreide
18.00 Uhr: Abendbrei
19.30 Uhr: letzte Flasche 1er Anfangsmilch ca. 180 ml
19.45 / 20.00 Uhr: schlafen gehen

Zwischendurch gibts immer Saft/Tee.

Dann schläft sie durch bis morgens und der Ablauf geht wieder von vorne los.

LG Melli mit Lara-Sophie (am Do 6 Monate alt)