Elterngeldrechner Brutto/Netto?? Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mella08 01.01.11 - 22:28 Uhr

Hallo,

wollte eben mein Elterngeld mit dem Elterngeldrechner von der BMFSFJ berechnen.

Nun ist es so, dass man das Bruttogehalt angeben muss.

Bei mir ist es so, dass auf meiner Verdienstbescheinigung ein GRUND-Bruttogehalt angegeben ist und dann werden alle Abgaben abgerechnet und DANN kommt mein Schichtzuschlag und die Ausgleichszahlung wieder drauf.

Das bedeutet, dass das END-Nettogehalt ja dann im Endeffekt höher ist, als vor Aufrechnung der Zulagen.
Leider kann ich das im Elterngeldrechner nicht angeben und somit kommt ein geringeres Elterngeld raus.

Kann mir jemand sagen, wie das dann bei Antragstellung berücksichtigt wird?
2009 konnte man glaub ich noch vom Nettogehalt aus berechnen.

Lg. Melanie

Beitrag von susannea 02.01.11 - 08:54 Uhr

Wenn du für Schichtzulagen und Ausgleichzahlungen keine Steuern und Sozialversicherungsabgaben zahlst, dann werden sie nciht berücksichtigt!

Also ist der Rechner schon richtig.

Sonst gibts unter www.elterngeld.net noch einen mit nur Nettoangaben,