Erfahrungen Zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von puschel1285 01.01.11 - 22:50 Uhr

Hi!

Mein Sohn ist gerade 25 Tage alt. Vor ca. 1,5 Wochen musste ich
anfangen zuzufüttern da der Kleine trotz stillen abgenommen hatte.
Seit dem nimmt er gut zu. Ich fütter Abtamil HA1 120 ml und gebe
vorher noch die Brust. Er kommt ca. alle 3 Stunden und hat hunger.
Auf der Packung habe ich gelesen, dass Kinder in seinem Alter ca. 5-6
Mahlzeiten a 120 ml essen. Da er aber alle 3 Stunden kommt füttern wir öfter. Fütter ich ihm zu viel? Hatte ihm erst 90ml
nach dem Stillen zugefüttert, das hatte ihm aber nicht gereicht.
Bin im Moment echt überfragt.
Erreiche meine Hebamme erst wieder Mitte der Woche.

Danke schon mal für eure Antworten!

Lg

Beitrag von corky 01.01.11 - 23:23 Uhr

huhu #winke

pre und 1er Milch kannst du genau wie stillen auch nach Bedarf füttern. Das heißt absolut soviel wie das Kind will da brauchst du dir keine Gedanken machen.

Steht auch auf der Packung glaube ich - bei uns auf der Beba Ha stehts es. Alo nach Bedarf - Richtwerte sind halt so und soviel Mahlzeiten.

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von claerchen81 01.01.11 - 23:45 Uhr

Hallo,

möchtest du weiter stillen? Dann leg ihn alle 2h an, mind. 20 Min an jeder Seite. Füttere nicht mehr zu. Meine kleine schlief am Anfang immer zu schnell ein, bekam daher nicht die nahrhafte Hintermilch und nahm ab. Das änderte sich schnell, als ich sie alle 2h weckte und entsprechend lange an einer Brust lies.

Deine Hebamme kommt mir komisch vor. Hat dein Kind absolut abgenommen oder nur von einem zum nächsten Termin? Wie ist das Gewicht absolut, ist das Kind ansonsten unauffällig? Hast du Probleme beim Stillen oder klappt es gut?

Nimm´s mir nicht übel, aber in meinem Umfeld haben 4 Frauen zugefüttert, da angeblich zu wenig Milch da war - im Endeffekt haben alle vier sehr früh abstillen müssen, weil die Kinder die Brust verweigerten - da Trinken aus der Flasche einfacher ist. Vielleicht fragst du mal deinen KiA, eine andere Hebamme oder bei der Stillsprechstunde im lokalen KH/ Hebammensprechstunde o.ä.

Gruß, C.

Beitrag von julis8 02.01.11 - 09:32 Uhr

bei mir war es genauso. Ich füttere auch zu und habe dies erst nach einem Gespräch mit meiner Hebamme und einer Stillberaterin entschieden. Es gibt Fälle in denen es zum Wohle des Kindes einfach sinnvoll ist. Und die Hebamme kennt die Situation ja am Besten. Sie kennt das Kind, den Gewichtsverlauf und die Stillsituation.

Ich füttere nach jeder Stillmahlzeit 85ml zu, außer nachts. Da geht es ohne und ich bin froh darüber. :-) Am wichtigsten finde ich persönlich einfach, dass es auch der Mutter gut gehen muss. Und wenn Du Dich quälst oder gequälst fühlst, dann entscheide nach Deinem Instinkt. Mein Kind hat unaufhörlich gebrüllt und nahm nach 2 Wochen plötzlich wieder ab und wog nach 3 Wochen weniger als bei der Geburt. Ich hätte mir nicht vorstellen können jede Stunde zu stillen. Ich war mit den Nerven schon so am Ende. Aber wenn eine Frau es so entscheidet und die Energie dafür hat, finde ich das auch völlig in Ordnung. Es sollte eine individuelle Entscheidung sein. Hauptsache es geht beiden gut. :-)

lieben gruß

Beitrag von berry26 02.01.11 - 09:18 Uhr

Hi,

also die Angaben auf der Packung sind nur Richtwerte. Jedes Kind ist anders und mein Sohn hat auch immer mehr getrunken als auf der Packung stand.

Was mich wundert ist allerdings das du 1er Milch zufütterst. Wenn du weiterhin stillst, sollte es nämlich auf jeden Fall PRE sein. Oder willst du komplett abstillen?

Wenn du weiterhin stillen willst, würde ich mich allerdings an eine qualifizierte Stillberaterin wenden. Wie meine Vorschreiberin schon erwähnte ist der Weg den dir deine Hebamme vorgibt, definitiv der Weg zum frühen Abstillen.
Fast jede Frau hat genug Milch und kann stillen! Wenn dein Kleiner abgenommen hat, lag es warscheinlich wirklich daran das er nicht lang genug getrunken hat. Das kann man ändern, wenn man will!

LG

Judith